FetHead - 3 Fragen


C
cpeb
Registriert
25.11.12
Beiträge
807
Punkte Reaktionen
107
Ort
Leipzig
Punkte
1.284
Moin,
ich habe 3 Fragen zu den FetHead Preamps.
1. Kann man die auch für schwachbrüstige Kondenser verwenden oder ausschl. für dynamische u. Bändchenmikros?
2.) Beeinflussen sie den Klang eines Mikros?
3.) Welche (Fa.) sind empfehlenswert?

Danke
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
2.454
Punkte Reaktionen
1.357
Punkte
7.008
Du brauchst für Kondensatormikrofone den FetHead Phantom, den kannst du dann aber auch für Tauchspulen-Mikros nutzen:

Ich habe ein SM7B dran obwohl die Phantomspeisung durchgereicht wird (kommt dann halt nicht beim SM7B an).
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.220
Punkte Reaktionen
2.798
Punkte
20.186
Meine Freundin hat den Fethead Phantom mit einem C 414 B-ULS für Sprache im Einsatz. Funktioniert einwandfrei.
 
C
cpeb
Registriert
25.11.12
Beiträge
807
Punkte Reaktionen
107
Ort
Leipzig
Punkte
1.284
Danke Euch erstmal. Also ich fasse kurz zusammen.
FetHead: dyn/Bändchen
FetHead Phantom: Kondenser (schwach)/Tauchspule (aber prinzipiell auch alle anderen)
Cloudlifter: wenn`s unverfälscht bleiben soll
 
Zuletzt bearbeitet:
C
cpeb
Registriert
25.11.12
Beiträge
807
Punkte Reaktionen
107
Ort
Leipzig
Punkte
1.284
Bleibt noch die Frage nach den Firmen. Cloudlifter ist klar aber FetHead? Triton?
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.261
Punkte Reaktionen
8.131
Punkte
35.109
Mit dem Triton Fethead klingen Tauchspule und Bändchen heller und frischer, dünnt auch etwas die unteren Mitten aus, allerdings verändert der Fethead damit deutlich den Klang des Mikros.
Ist auch klar, statt der üblichen 1-5kOhm gibt der Trion ans Mikro 22kOhm weiter!

Das kann man für sich nutzen, wenn man über ein Bändchen singen möchte, dann ist das Ergebnis etwas frischer und leichter.

Cloudlifter CL-1 dagegen bei "idealen" 3kOhm.
Heißt, das Bändchen/die Tauchspule klingt weitgehenst so wie das Mikro ohne Cloudlifter klingen würde.

Der Cloudlifter CI-Z Mic Activator hat einstellbare Impedanzen von 150 Ohm bis 15 kOhm.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben