Information ausblenden

Fender TwinReverb - Röhrentausch / einmessen ?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Laber Rhabarber, 03.07.21.

  1. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Hallo zusammen,

    mein Bruder hat mir seinen Fender TwinReverb ins Studio gestellt, da er ihn die nächsten Monate nicht braucht. Leider sind nur 2 Röhren der großen 6L6 vorhanden, sodaß ich nun ein gematchtes Quartett RCA-Nachbau von Tubeampdoctor kaufen will, damit der Amp voll einsatzfähig wird. Mein Bruder meinte, die Röhren müssen vom Fachmann im Gerät eingemessen werden, kann sich aber auch nicht mehr so genau daran erinnern, wie genau das lief. Die 4 Röhren bekomme ich ja bereits gematched von Tubeampdoctor. Weiß jemand weiter ?

    Danke schonmal für die Infos.
     
    Laber Rhabarber, 03.07.21
    #1
    Loop_Breaker bedankt sich.
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    38.565
    38565
    Warum nicht einfach dort um Rat fragen? Wenn Du schon was da kaufen willst, sollten die doch eigentlich auskunftsfreudig sein.
     
    sts, 03.07.21
    #2
  3. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Ja, kann ich mal anrufen. Gute Idee. Ich dachte, hier im Forum wüßte jemand Bescheid. Alles muß man selber machen. Saftladen hier ! :girlp:

    Hier beim Komplett-Set steht: Bias Anpassung gemäß Manual. Dann schau ich mir mal die Manual an, wenn ich eine find.

    https://www.tubeampdoctor.com/roehrenset-fuer-fender-94-twin-amp?c=205
     
    Laber Rhabarber, 04.07.21
    #3
  4. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.164
    4164
    Hi,
    was meinst du mit voll einsatzfähig ?
    Vermutlich wurden die 2 Röhren absichtlich gezogen um dem Twin etwas die Leistung zu reduzieren.
    Wenn du da alle 4 Röhren rein machst ist er voll einsatzfähig, d.h. dann kannst du mit der Mühle die Fliesen von der Wand spielen :D
    Ansonsten, klar, wenn du dem Amp neue Röhren spendieren möchtest, dann sinnvollerweise ein gemachtes Quartett besorgen.
    Bei der Gelegenheit aber auch mal kucken ob die Speaker beide und korrekt verdrahtet sind, denn wenn man einen Twin mit 2 Röhren betreibt wird manchmal auch ein Speaker abgeklemmt damit er auf 8 Ohm läuft.
    Ich habe bei den Twins die ich auf meiner Werkbank hatte immer auch den Bias Zweig umgebaut damit man den nicht nur symmetrieren kann sondern auch einstellen kann, denn mir gefällt der Twin besser wenn die Röhren etwas heißer angefahren werden und nicht so kalt wie von "Haus aus", - aber auch dieser Umbau kann bereits gemacht sein, daher mal kucken oder jemanden Fragen der sich auskennt.
    Gruß
    Rudi
     
    RudeRudi, 04.07.21
    #4
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  5. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Zwei der vier Röhren waren kaputt, da hat mein Bruder den Twin nur mit 2 betrieben. Er zeigte mir vor einer Woche , wie die Röhren reinmüssen, also immer eines frei, (Pattexklecks nicht vergessen) aber meinte auch, daß er voller klingt, wenn alle 4 6L6 drin sind. Nun will mein Studionachbar das übernehmen mit den Kosten, sodaß er sein Rhodes amtlich spielen kann, denn bei mir steht der Twin eigentlich nur schick rum. Der Twin war also schonmal in Revision, und ist grundsätzlich einwandfrei. Den Umbau will ich nicht machen, aber mein Bruder meinte schon, daß man ordentlich laut machen muss, bis der Sound richtig kommt.
     
    Laber Rhabarber, 04.07.21
    #5
  6. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.164
    4164
    Na dann ein gematchtes Quartett kaufen, da kannst du mit TAD nicht viel verkehrt machen.
    Und ja, ein Rhodes über ein nen Twin mach Spaß ! Was sind denn für Speaker drin - die dickem orangen JBLs ?
    Btw. was meinst du bzw. dein Bruder mit "wie die Röhren reinmüssen, also immer eines frei"
     
    RudeRudi, 04.07.21
    #6
  7. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Ups, da fragste mich was. Ist ein Blackface ohne Mastervolume, also recht altes Teil. In Berlin wirds jemand geben, der den Bias einstellen kann. Wird ja eh bezahlt vom Studionachbarn, von daher wird das Einmessen jetzt nicht ein Vermögen kosten. Mir ist halt lieber, es macht jemand, der sich damit auskennt. HIer gibts auch ne Anleitung, Multimeter hab ich eigentlich, aber Röhre ist halt auch immer Hochvolt.

    https://ourpastimes.com/how-to-set-bias-on-twin-reverb-12535771.html
     
    Laber Rhabarber, 04.07.21
    #7
  8. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.164
    4164
    Oh ein Blackface - prima !
    Die haben noch den kleineren Ausgangsübertrager drin und da kannst du auch den Bias sauber einstellen.
    Vielleicht hat er auch noch ollen Oxford-Speaker drin. Manche mögen die nicht so - ich schon, denn die haben einen schlechteren Wirkungsgrad, damit ist der Twin auch nicht so mörderlaut und clean bist zum "hast du nicht gesehen".
    Ja, wenn du von Elektrik keinen Plan hast, dann lass das bitte einen Ampschrauber machen, - der Amp ist das allemal wert und du wirst anschließend viel Spaß damit haben.
     
    RudeRudi, 04.07.21
    #8
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  9. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Danke Dir. Ja, ich lass das auf jeden Fall machen, das kommt in gute Hände. Ich habe sowohl den Twin als auch nen Vox AC30 von meinem Bruder zu treuen Händen ins Studio gestellt, wenn da was dran kommt, bin ich n Kopp kürzer ;-)

    TAD schreibt dazu:
    Vorstufenröhren können einfach gewechselt werden, bei Endröhren muss für einen optimalen Ton und eine betriebssichere Arbeitsweise der Ruhestrom eingestellt werden.
    Das kann man als Laie nicht.
     
    Laber Rhabarber, 04.07.21
    #9
    RudeRudi bedankt sich.
  10. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
  11. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.164
    4164
    RudeRudi, 04.07.21
    #11
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  12. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Er meinte, daß man bei Betrieb mit nur 2 6L6 immer einen Slot freilassen muss, und eine Variante klingt dann besser. Da ich den Twin aber dann ohnehin neu komplett bestücke, entfällt diese Variante sowieso. Halbe Kraft voraus jibbet nit !;-)
     
    Laber Rhabarber, 04.07.21
    #12
  13. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    6.398
    6398
    Also ich hatte meinen Marshall auch immer mit 2 Röhren betrieben. Das ist immer noch viel zu laut und gerade im Studio braucht man bestimmt nicht noch mehr Lautstärke. Das solltest du dir überlegen.

    Hast du schon mal nen Vollröhrenamp gehabt?

    Einmessen lassen musst du dann so oder so.
     
    TheTick, 04.07.21
    #13
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  14. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    5.503
    5503
    Hier ist ja der "Bias" gemeint. Das ist tatsächlich,wenn kein einfacher Zugang am Gerät existiert, nicht ohne weiteres zu bewerkstelligen. Also ich würde daher entweder Röhrentausch und Bias in einer spezialisierten Werkstatt vornehmen lassen, oder zumindest die Bias Einstellung.
     
    mjmueller, 04.07.21
    #14
  15. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Beim Twin gibts Messpunkte für den Bias, das würde ich sicher hinkriegen. Der Ruhestrom bezieht sich auf die 4 Endstufenröhren, die Vorstufen sind wurscht. Da ich aber Respekt vor Röhren habe, und dieser Service ohnehin vom Studionachbar bezahlt wird, lasse ich das machen. Und ja, wenn die Röhren komplett sind, klingt er besser, sagt zumindest mein Bruder. Und der muss es wissen, der hat das Dingens seit über 10 Jahren.
     
    Laber Rhabarber, 04.07.21
    #15
  16. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.164
    4164
    Hi, nicht dass das jetzt wichtig wäre, aber ein Blackface Twin hat keine "0815-Messpunkte" die es einem Laien ermöglichen sinnvoll den Bias der Endstufenröhren einzustellen. Am einfachsten macht man das mit einem kleinen Messadapter, in dem ein Messwiderstand sitzt. Diesen hängt man zwischen Röhre und Röhrensokel. Ausserdem sollte man auch wissen auf welchen Wert man den Bias einstellt. Wie bereits etwas weiter oben geschrieben, ich tendiere da eher zu etwas höherem Ruhestrom, - auch wenn die Röhren dann vielleicht schneller verschleißen, mir gefällt das besser. Aber was dem einen sin Uhl is dem anderen sin Nachtigall ;).
    Btw. Bei den Vorstufenröhren ist das nicht Wurscht, aber da macht das die Schaltung selbst :D.

    Wie gesagt - lass das nen Techniker machen, - der wirft dann auch gleich noch nen prüfenden Blick auf den Rest und gut is. Ich denke da wird ansonsten nix sein, denn der Amp wurde ja "geserviced". Wenn dem nicht so wäre, müsste man auch mal eine Blick auf die Elkos werfen.
    Dein Bruder scheint nicht nur einen guten Geschmack zu haben - er ist offensichtlich auch ein netter Typ ... (oder er hat einfach ne sehr kleine Wohnung :D)
    Viel Spaß mit dem Amp.
     
    RudeRudi, 04.07.21
    #16
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  17. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    6.398
    6398
    Es wird keinen riesen Unterschied machen, aber mach mal und berichte.
     
    TheTick, 04.07.21
    #17
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  18. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Er ist in der Tat ein netter Typ, und wir hatten zwei schöne Treffen im Studio mit Weinchen :) nach fast 2 Jahren nicht gesehen. Er kann die Amps umständehalber in seiner Wohnung nicht spielen, das ist der einzige Grund, warum er sie bei mir abstellt. Ich selbst kann mit den Kisten leider so gar nichts anfangen, es sei denn ein Rhodes hängt dran, und ich jamme bissl auf den Tasten mit.
     
    Laber Rhabarber, 05.07.21
    #18