Information ausblenden

Feedback zum ersten eigens produzierten Lied

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von chrimavocals, 06.03.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. chrimavocals

    chrimavocals Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.17
    Punkte:
    98
    98
    Hallo ihr Lieben,
    ich melde mich nach einer lange Pause zurück und ja, ich habe mir eure Ratschläge zur Musikproduktion und was das produzieren eigener Songs angeht sehr zu Herzen genommen.

    Der Song - Kreis - ist in drei Tagen mit dem Beat bzw. der Melodie und dem Text entstanden.

    ES IST KEIN WUNDERWERK - aber ich bin ein ganzes Stück weitergekommen, was eigens gebastelte Melodien angeht. Ich arbeite nun mit einer sehr einfach DAW und das ist für den Anfang echt toll.

    Ihr kennt ja aus anderen Post's meine Songs, die ich mit der Gitarre geschrieben und einfach so aufgenommen habe.

    Dies ist nun mein erster eigener Track aus einer DAW und ich würde sooo gerne eure Meinung wissen.
    In dem Track geht es um Träume und Projekte die nicht fertig werden, weil man das Ziel ständig aus den Augen verliert und seine Träume platzen lässt, weil man keine Ausdauer hat und das Projekt dann einfach aufgibt.

    Ich bin kein Profi und es gibt sicherlich viel zu verbessern, aber ich bin einen Schritt in die richtige Richtung gegangen. Ich sitze bereits schon an meinem zweiten Lied.

    Die Vocals können sicherlich noch kräftiger sein.

    Und bitte nicht wundern, der Track hat erstmal nur zwei Strophen und einen Refrain.
    Es fehlen ein paar Teile um eventuell noch mehr Neugier und Steigerung in den Song zu kriegen. Für den Moment sind mir dann aber die Ideen flöten gegangen :-(

    Naja, würde mich über eure musikalische Meinung sehr freuen :)

    Hier der Link:



    Das Video dazu ist gerade in Arbeit :)
     
    chrimavocals, 06.03.19
    #1
    fitzwilliam bedankt sich.
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    54.033
    54033
    Der Gesang soll ja eine gewichtige Nummer im Stück spielen, leider ist er aber nicht gut verständlich. Das Klavier ist zu laut und überdeckt ihn stellenweise. Du solltest den Gesang auch etwas komprimieren, damit er im Mix weiter vorne steht.
    Die Drums sind für meinen Geschmack etwas zu brav im Hintergrund und gehören auch weiter nach vorne.
    Insgesamt ist die Lautstärkeverteilung der einzelnen Instrumente noch ausbaufähig. Es hört sich nicht wirklich harmonisch an.

    So viel mal zum Mix. Zum Arrangement sage ich erst mal nichts. Ist denn das Lied überhaupt schon fertig?
     
    Kosaken-Kaffee, 06.03.19
    #2
  3. chrimavocals

    chrimavocals Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.17
    Punkte:
    98
    98
    @Kosaken - Kaffee - leider fehlt es mir an Boxen um richtig abzumischen. Aber sobald ich Geld über habe, werde ich auf jeden Fall welche holen. Der richtige Mix ist mir schon wichtig. Und ja, der Track ist erstmal fertig. Eigentlich gehört da noch eine Steigerung und dann eine Bridge sicherlich mit rein, aber für den Anfang bin ich schon sehr weit gekommen. Überhaupt mit einer DAW zu arbeiten und die richtige zu finden fand ich am Anfang enorm schwer. Bin froh das ich melodisch auch weitergekommen bin. Hab mich mit Beats und Melodien sehr schwer getan. Der Übergang ist mir in dem Track auch gelungen, obwohl ich auch dort große Schwierigkeiten hatte.
     
    chrimavocals, 06.03.19
    #3
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    54.033
    54033
    D.h. du mischst über Kopfhörer? Welche denn?
     
    Kosaken-Kaffee, 06.03.19
    #4
  5. chrimavocals

    chrimavocals Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.17
    Punkte:
    98
    98
    Auweia, wenn ich jetzt sage das ich keine Kopfhörer habe und nur an meinem Laptop höre und abmische, dann gibt's gewaltigen Punktabzug, was? :rolleyes:
     
    chrimavocals, 06.03.19
    #5
  6. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    54.033
    54033
    Jo, so isses. Dann ist das Teil auch für die Tonne. Um einen guten Mix über Monitore hinzubekommen, brauchst du auch einen guten Raum. Den zu bekommen, ist ein laaaanger Weg. Aber dann zumindest Kopfhörer! :)
     
    Kosaken-Kaffee, 06.03.19
    #6
  7. chrimavocals

    chrimavocals Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.17
    Punkte:
    98
    98
    Kann man denn eigentlich den Track auch hier abmischen lassen?

    Aber wie geschrieben, ich bin kein Profi und will eigentlich nur meine Gedanken, etc zu Blatt bringen und halbwegs mit der DAW klarkommen.

    Dann bin ich schon zufrieden. Ich will das ja nicht professionell machen bzw. Sängerin im TV werden oder YouTube Star. Solche Wünsche habe ich nicht :)
     
    chrimavocals, 06.03.19
    #7
  8. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    54.033
    54033
    Kosaken-Kaffee, 06.03.19
    #8
  9. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.725
    10725
    Hi @chrimavocals ! Unfertig, wie dein Track ist empfinde ich ihn aber gegenüber den Sachen von vor einigen Monaten als Weiterentwicklung :) Also, dranbleiben!
    Die "Mischmaschine" kennst Du ja jetzt schon. Da kannst Du die Kollegen fragen, ob sie Lust haben deinen Song zu mischen. Wenn er fertig ist.
    Bis dahin leg Dir als allererstes ordentliche Kopfhörer zu. (Ich bin selber mit dem AKG 271 MkII ganz zufrieden. Ein bißchen schwach in den Bässen, da muss ich immer die Boxen auch zu Rate ziehen. Aber es geht.)

    Hier ist das Kaufberatungs-Unterforum: https://recording.de/forum/kaufberatung.59/
    Da schau doch mal in die Kopfhörer-Threads rein, da findest Du schnell die üblichen Verdächtigen.

    Und dann noch ein Tipp: Gib in der Titelzeile des Threads als allerstes in Klammern das Genre an, in der Du deine Musik hörst. Man bekommt schneller, passenden Feedback von den Leuten, die das Genre interessiert. Man kann auch den Titel nachträglich ändern wenn man "Themen-Optionen" aufklappt.

    LG Marie
     
    mwa, 06.03.19
    #9
  10. RobertRumble

    RobertRumble Produzent

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    569
    569
    Hi, ist ein cooler Track. Mir würde ein längerer Part gefallen wo nur Sound´s und Drums laufen und kein Gesang. Wobei du aber eine tolle Stimme hast. Mal so richtig einen Song mitten drin Instrumental laufen lassen (und nicht gewöhnlich klingen lassen eher so Experiementel auf bauen und z.B. schneller) und dann so zum Schluss hin dann wieder mit dem Gesang einsteigen. In deinem Song höre ich das Elektronische raus. Da fällt mir z.B. die Art und Weise von "Faithless" ein. Die geben mir oft diese Mische (Überraschung). WennDuWeisstWasIchMein. Word. o_O :)
     
    RobertRumble, 06.03.19
    #10
  11. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    23.312
    23312
    Das ist ne sehr gute Idee.
     
    MountainKing, 06.03.19
    #11
  12. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    12.034
    12034
  13. chrimavocals

    chrimavocals Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.17
    Punkte:
    98
    98
    Danke für die anderen Feedback. Bin mir sicher das man mit Abhör Monitoren oder den richtigen Kopfhörern noch viel rausholen kann. Danke für eure Tipps.

    Ich muss für mich selbst auch sagen, das ich ein ganzes Stück nach vorne gekommen bin und die elektronischen Beats bzw. Melodien machen mir auch viel mehr Spaß als auf der Gitarre zu klimpern ( die ich eh nicht ganz beherrsche )

    Ich bleibe auf jeden Fall dran. Bin schon beim zweiten Lied mit bisschen Botschaft :)
     
    chrimavocals, 07.03.19
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.