Information ausblenden

Feedback zum Arrangement erwünscht

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von pitto, 04.08.20.

  1. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Hi Leutis,

    habe mich mal gerade hingesetzt und einen kleinen Track gezaubert. Diesmal habe ich mich intensiver mit dem Arrangement beschäftigt und deutlich mehr daran gefeilt, als ich es üblicherweise mache. Dabei habe ich den Fokus auf Kontrastierung und harmonische Abwechslung gelegt.

    Was meint ihr, ist das bis hierher gelungen? Im Moment ist in dem Track so gut wie nichts gemischt (Panning, ein bisschen EQ und natürlich Volume - Die Effekte sind vorläufig).

    Werde mich (sofern ich Zeit habe) morgen ran setzen und an dem Track feilen. Ich finde, der hat schon Potential...!!??

    https://www.dropbox.com/s/7twxw7oktblvsb2/RisUp.wav?dl=0

    Ach, ich vergesse immer, dass es besser ist, mp3s hochzuladen:

     
    pitto, 04.08.20
    #1
    artskuz, AlusundSekou und SoulFrontier bedanken sich.
  2. zoolander

    zoolander

    Registriert seit:
    05.09.07
    Punkte:
    224
    224
    Hi!
    Wie das Piano den Basslauf ab 1.44 übernimmt, dann das Transponieren und der Übergang zur 808 gefällt mir sehr gut.
    Schöne Piano Parts. Respekt dafür, dass du immer so gediegene Vocals bei Splice findest.
    Die Clap ist mir persönlich etwas zu dünn. Da könnte ich mir noch nen Shaker mit Delay dazu vorstellen. Ab 1.05 hast du sie noch einmal mit nem strangen Reverb (klingt für mich zumindet so nach Plate?) versehen. Da hätte ich mir eine etwas kräftigere Variante gewünscht. Also auf die Clap/ Snare Variante bezogen.
     
    zoolander, 04.08.20
    #2
    pitto bedankt sich.
  3. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.293
    89293
    Hey pitto,

    also ich bin jetzt schon Fan von dem Track! Die Stimmung trifft genau meinen Geschmack, direkt schon ab dem Intro. Tolle Piano-Line. Die Vocals hast du gut gewählt, auch das mit den Backing-Vocals und den Effekt-Spielereien passt sehr gut. Und schöne Arrangement-Feinheiten... das Schrauben hat sich definitiv gelohnt.

    Was mir nicht so gut gefällt, sind die Drums. Die Art des Beats passt zwar, aber irgendwie müsste der Beat raffinierter sein. Irgendwie höre ich zu sehr Einzel-Sounds anstatt einem organischen Drumloop, so wie ich ihn im Ohr habe. Wie man da hin kommt (mehr Modulationen? Filterautomation? Verschiedene Hihats/Shaker-Sounds? Drumbus-Kompression?), kann ich leider nicht sagen, da gibt es sicher andere Experten hier im Forum.

    Die Streicher finde ich ein bisschen zu massiv an den Stellen, wo sie volle Akkorde in enger Lage spielen (z.B. die Vermindert-Stelle bzw. ab 1:53). Die klingen mir zu sehr nach Keyboard-Fläche. Damit meine ich gar nicht, dass sie nach echten Streichern klingen sollen, sondern dass ich sie mir lebendiger wünschen würde, oder einfach weniger präsent. Was ich mir z.B. vorstellen könnte, wäre, die ein wenig anders zu EQen oder mit den Voicings zu experimentieren (oder beides). Bei Streichern kommt es immer ganz gut, in der Mitte einen Ton wegzulassen und ggf. eine Oktave nach unten zu transponieren (Drop 2). Vielleicht würde das die Streicher etwas interessanter klingen lassen.

    Mach auf jeden Fall weiter an dem Track. Bin echt gespannt, was du da noch rausholst.
     
    Can, 04.08.20
    #3
    pitto bedankt sich.
  4. Mike2009

    Mike2009 PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    945
    945
    Habe mir das eben mal angehört, ich melde mich morgen noch mal ausführlicher.
    Ist jetzt nicht so meine Musikrichtung, aber das ist ja wurscht und soll jetzt hier Nebensache sein.
    Mir drängt sich nur die Frage auf: Wurde bei vorliegendem Track auch noch Elementares/Grundlegendes selbst bzw. überhaupt noch was "von Hand eingespielt" (Keyboard/Tastatur) ist das alles bzw. überwiegend lediglich Zusammengesuchtes und Vorgefertigtes (Loops/Samples) von anderen? Die dann ja wohl eher als "Musiker" zu bezeichnen wären...Wie gesagt, ist jetzt nur eine Frage...würde mich mal interessieren...
     
    Mike2009, 05.08.20
    #4
    pitto bedankt sich.
  5. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Hi zusammen, danke schon mal für euer Feedback! Werde ich mich morgen intensiv mit beschäftigen. Eine Frage kann ich aber jetzt schon beantworten...

    Alles von Hand eingespielt! Selbst die Drums habe ich diesmal eingespielt (allerdings dann 2 Takte rausgenommen und geloopt, deshalb sind die nicht sonderlich elaboriert)...

    Vocals sind von Splice...
     
    pitto, 05.08.20
    #5
    Mike2009 bedankt sich.
  6. Mike2009

    Mike2009 PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    945
    945
    Klasse, "pitto", Kompliment! Später mehr....!
    Der eigentliche Auslöser meiner kritischen Frage war der, weil ich neulich ein Werbevideo kurz vor Beginn eines YouTube Tutorials gesehen habe, wo jemand auf einem Keyboard zu vorhandenem Samplematerial/Loops "was eingespielt hat"...die Aktion hat ca. über 20 Minuten gedauert und die Stümperhaftigkeit (sorry...) des Protagonisten war zumindest für mich dermaßen offensichtlich....ich war geschockt und konnte es nicht glauben.... und dann fühlte sich die Person hinterher beziehungsweise schon während der ganzen Aktion "so coooool" . Dieses Werbevideo war langweilig hoch 3....ich bin echt zusammengebrochen, der Schock wurde größer und größer...das Ganze war in meinen Augen sooo peinlich, soooo armselig, da war/ist auf ganzer Linie im Grunde genommen Fremdschämen angesagt....aber ich alter Knochen komme ja noch aus der Beatles-Ära pipapo, seh' das Ganze inklusive des Drumherum daher aus einem anderen Verständnis sowie Blickwinkel heraus .....und hake dann somit die Sache letztendlich ab... Es gibt zum Glück weiterhin noch echt gute Mucker/innen mit wirklich Herzblut (!) und Seele (!) und das tröstet mich dann sehr ;-)
    Bis später, "pitto" !
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.20
    Mike2009, 05.08.20
    #6
    artskuz bedankt sich.
  7. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.293
    89293
    "Even if you don't know chords at all" ... diese Werbung? :D :erschreck:
     
    Can, 05.08.20
    #7
  8. Mike2009

    Mike2009 PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    945
    945
    Weiß ich leider nicht mehr, Schockzustand ;-), den Herstellernamen/die Firma weiß ich leider auch nicht, aber ich habe kurz vor Ende des Werbe-Videos einen Screenshot gemacht, aber ich will das ja nun auch nicht weiter "forcieren"...;-) es war übrigens eine Akteurin, das habe ich im ersten Post extra nicht erwähnt, um evtl. Vorurteilen "keinen Vorschub zu leisten", denn mit derlei wäre man bei mir wirklich an der komplett falschen Adresse.. im "Demoraum" war übrigens zahlreiches "Desktop-Equipment" vom Feinsten, sag' ich mal...:)
     
    Mike2009, 05.08.20
    #8
  9. Mike2009

    Mike2009 PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    945
    945
    @"pitto":
    Unter Zeitdruck etwas zu machen bzw. zu beurteilen ist nicht immer ratsam. So auch hier bei diesem Werk.
    Ich habe den Song heute in Ruhe angehört: Ein super Song! Gefühlvoll-subtiles Gesamt-Arrangement, der Einsatz der Strings (?) bei ca. 0:50 Min., dann ziehen die Drums im Arrangement bei ca. 1:00 Min. etwas an, bei ca. 1:40 Min. der/das kl. Guitarsound-Plug, der orchestrale Sound bei ca. 1:52 Min, sehr geschmackvoll arrangiert, sehr gelungene Atmosphäre, wozu natürlich auch die Vocal-Passagen einen Großteil beisteuern.... ich find's klasse.
    Die Claps könnte man gegebenenfalls etwas mehr in den Hintergrund legen, aber das sind Feinheiten... ist auch Geschmackssache. Wie sagt man so schön: Meckern auf hohem Niveau.
    Ein Titel, den man auch gut als Musik für z. B. einen Film verwenden könnte. Im Abspann z. B.. Da haut es dann natürlich noch mehr rein als es jetzt schon ohnehin tut...
    Fazit: Bin richtig begeistert..!
     
    Mike2009, 05.08.20
    #9
    pitto bedankt sich.
  10. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Die Werbung ist echt gruselig. Auf der anderen Seite hatte ich durchaus mal darüber nachgedacht, diese Midis zu kaufen. Zu Analysezwecken und als Quelle der Inspiration...
     
    pitto, 05.08.20
    #10
  11. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.293
    89293
    Tu's nicht :D Einfach, weil dieser Typ so widerlich ist. Diese MIDIs kannst du bestimmt selber besser bauen!!

    Aber klar, ich hab auch schon Dinge aus Analysezwecken gekauft... also wenn's dich interessiert, warum nicht.
     
    Can, 05.08.20
    #11
    pitto bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.337
    41337
    Ich mag deine Stimme, Pitto!
    Und das Arrangement wie auch die Sounds finde ich auf den Punkt. Du hast die Gefühlsvermittlung getroffen. :)
    Ich mag auch die dominanten Claps! Klar, könnt man sicher nen Hällchen reinmachen oder abschwächen. Aber warum nicht auch mal was Dominanteres. Das lockert auf. Muss doch nicht alles immer glattgebügelt nach Schublade sein...
     
    rkdk, 05.08.20
    #12
    pitto bedankt sich.
  13. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für euer tolles Feedback. Ein paar Aspekte habe ich jetzt herausgelesen, die ich ähnlich sehe und auch angehen werde. Da werde ich berichten, sobald ich eine neue Version online habe. (Leider fraglich, ob ich heute noch dazu komme)…

    Ansonsten noch ein paar Kommentare zu euren Einlassungen:

    Insgesamt sind die leider recht rar, inzwischen erkenne ich schon an der Wellenform, ob etwas passen könnte, oder nicht... Diese Vocals hier sind echt klasse. Habe aktuell im HOFA-Song-Contest einen Track, bei dem meine Frau singt (https://hofa-contest.com/song/5585/), leider sind meine Aufnahme-Skills noch nicht optimal.

    Die sind tatsächlich auch mit einem Keyboardflächensound gemischt. Im Moment bin ich mit denen auch noch nicht so ganz zufrieden (s. nächster Punkt).

    Gute Idee, das werde ich mal versuchen. Streicher in Pop-Nummern finde ich gar nicht so einfach zu arrangieren.

    Ich verstehe durchaus, was du meinst und irgendwie weigere ich mich auch immer irgendetwas vorgefertigtes zu verwenden.
    Trotzdem verwende ich natürlich auch Techniken, die mir zur Verfügung stehen. Insofern nehme ich natürlich bei Spuren, die ich eingespielt habe, auch Veränderungen vor. Da haben wir ja in den DAWs tolle Möglichkeiten....

    Super das freut mich!

    Hoffentlich komme ich die Tage dazu, das Arrangement noch mal zu verfeinern, dann stelle ich die neue Version online!
     
    pitto, 05.08.20
    #13
    Mike2009 bedankt sich.
  14. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Das muss ich schnell korrigieren. Die Vocals sind von Splice!

    Ich selber kann leider nicht besonders gut singen. Im aktuelle Hofa-Contest habe ich einen Song eingereicht, in dem meine Frau singt (https://hofa-contest.com/song/5585/)

    Das wollen wir in Zukunft öfter machen. Songs haben wir massenweise auf Lager....
     
    pitto, 05.08.20
    #14
    rkdk bedankt sich.
  15. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Punkt!
     
    pitto, 05.08.20
    #15
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.337
    41337
    Ich wice.

    :D
     
    rkdk, 05.08.20
    #16
    pitto bedankt sich.
  17. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.777
    36777
    Wie sieht das eigentlich Lizenz mäßig bei Splice aus, kann man solche Samples in kommerziellen Projekten nutzen? Gibt es dort eine globale Lizenz oder ist das pro Sample unterschiedlich?
     
    ModulationMatrix, 06.08.20
    #17
  18. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    da gibt es ne Sendung bei Musotalk zu dem Thema, ist zwar viel Schwafelei, aber an einigen Stellen ganz erhellend. So wie ich das verstanden habe, können die Samples auch kommerziell verwendet werden, sofern sie in einen musikalischen Kontext eingebunden sind.

    http://www.musotalk.de/video/splice-content-id-die-sampling-library-falle-teil-2/
     
    pitto, 06.08.20
    #18
    ModulationMatrix bedankt sich.
  19. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.777
    36777
    Oh man ne knappe Stunde NonEric Gelaber...

    Die Website von Splice ist in dem Bezug aber auch echt ne Katastrophe. Keine FAQ, nirgendwo mal einen Teil wo nüchtern die Facts und Konditionen stehen. Zumindest finde ich es nicht in dem alles-toll-klicki-bunti-Durcheinander.
     
    ModulationMatrix, 07.08.20
    #19
    pitto bedankt sich.
  20. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.469
    26469
    Ich habe von Genre null Ahnung, finde dies hier aber exzellent! :bigup:

    Hattu SPECTRASONICS Stylus RMX? Glaub ich nicht , sonst wäre der angesprochene drum loop sophisticated :D

    Sound ist schon jetzt prima. Die einzelnen Elemente sind sehr gut zueinander passend gewählt.
     
    SoulFrontier, 07.08.20
    #20
    pitto bedankt sich.