Information ausblenden

Feedback gesucht - Singer/Songwriter - Cover - Waltz #2 Elliot Smith

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Ian_Burger, 13.05.21.

  1. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    174
    174
    Moin zusammen - und einen schönen Vatertag an alle Väter...

    ich würde mich über ehrliches Feedback zu folgendem Song freuen: der geniale Waltz #2 vom genialen Elliot Smith! Leider wieder nur ein Cover geworden - irgendwie finde ich keine richtige Herangehensweise für einen eigenen Song (was das Texten betrifft), aber anderes Thema - und bei dem Song tatsächlich erst mal völlig egal... :)

    Aufnahme- und Recording-Bedingungen wie gehabt:
    - Logic-Drummer
    - alle Akustik-Instrumente und Stimmen (oh Himmel Herre...) von mir
    - E-Git diesmal nicht durch ein Plugin gejagt, sondern den neuen Amp mikrofoniert
    - sonstige Instrumente Logic-Klangerzeuger (Orgel und Kleinkrams), Pianoteq und das freie BBC Symphonie-Orchester (Cello).
    - Effekte: Logic-intern und div. UAD

    Feedback würde mich freuen bzgl.
    - generell meiner Version des Songs
    - Arrangement (mehr - weniger - passend)
    - Recording (da verbleiben mir im Chaos-Arbeitszimmer allerdings wenig Alternativen)
    - Mix generell
    - Mix speziell: ich finde, bei mir fehlt immer die Differenziertheit zw. den einzelnen Stimmen / Instrumenten, und: hab ich's klanglich mit dem Summenkompressor übertrieben? Ich finde das persönlich grenzwertig an "zu direkt", v.a. mit Blick auf den Song und das Genre

    Schonmal vorab vielen Dank und viele Grüße vom Jan

     
    Ian_Burger, 13.05.21
    #1
    pitto bedankt sich.
  2. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Die Produktion ist dir gut gelungen. Ich höre sie gerne. Du bist nicht weit weg vom Original. Okay, du hast Kleinigkeiten geändert.

    - generell meiner Version des Songs
    Deine Version ist dir gut gelungen!
    - Arrangement (mehr - weniger - passend)
    absolut passend! Alles recht stimmig
    - Recording (da verbleiben mir im Chaos-Arbeitszimmer allerdings wenig Alternativen)
    passt!
    - Mix generell
    Instrumente teilweise 1, 2 dB zu laut bzw Vocals zu leise
    Vocals ein wenig presenter. Das sind Feinheiten!!

    - Mix speziell: ich finde, bei mir fehlt immer die Differenziertheit zw. den einzelnen Stimmen / Instrumenten, und: hab ich's klanglich mit dem Summenkompressor übertrieben? Ich finde das persönlich grenzwertig an "zu direkt", v.a. mit Blick auf den Song und das Genre
    - Meine Vermutung: es würde helfen, im Bereich 200 - 800Hz bei einigen Instrumenten/Vocals ein wenig zu reduzieren. Das sind Feinheiten!!
    - noch mal überprüfen, was der Reverb auf den einzelnen Spuren so produziert. Das sind Feinheiten!!
    - Differenzzierbarkeit: DIe Verschiedenen Instrumente/Vocals klar abgrenzen, in dem mit zum Beispiel Lowcuts gearbeitet wird. Das hast du sicherlich schon gemacht, vielleicht überprüfst das das nochmal. Alle Spuren nacheinander einschalten und hören wann und woher störende Frequenen dazukommen.
    Es kann am Summenkompressor liegen, das kann ich so nicht wirklich beurteilen. Nehm ihn doch mal raus. Oder stell Attack und Release anders ein.
    Ich konnte nicht erkennen, das da etwas zu direkt ist.
    Ausnahme:
    Die Gitarre am Anfang sticht ein wenig heraus.
    Die Drums am Anfang ebenso.

    Ich höre mir gerne gecoverte Songs an.
     
    SteinHal, 13.05.21
    #2
  3. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    13.477
    13477
    Du stehst ein wenig auf der Bremse beim Gesang, da könntest Du Dich noch mehr von der Kette lassen.

    Guter Mix.

    Weniger Summenkompression ist meist eine gute Idee.
     
    Graham, 13.05.21
    #3
  4. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Vocals: die T - Laute stechen hervor. Kompressor anders einstellen?
     
    SteinHal, 13.05.21
    #4
  5. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    174
    174
    Hey ihr beiden,

    vielen Dank für Eure Einschätzungen, und schön, dass Euch meine Version gefällt!!
    • Lowcuts sind eigentlich recht resolut gesetzt, ich schau aber nochmal nach! Gute Idee, wirklich ganz dezidiert die Instrumente nach und nach einzuschalten, da hoffe ich mal, dass ich da noch das ein oder andere zum rausfiltern finde.
    • schön, dass Du, SteinHal, die Summenkompression nicht störend findest (es sind, wenn ich mich richtig erinnere auch max. -4dB). Insgesamt habe ich diesmal deutlich weniger am Limit, sprich deutlich leiser aufgenommen und musste den Song am Schluss in der Summe hochziehen. Das habe ich erst mit dem UAD-4K-Buskompressor gemacht (da wie gesagt mit Kompression), danach mit einem Limiter einfach auf knapp 0dB hcohgezogen, ohne Kompression, daher, so denke ich, klangneutral?!?. Ich versuche mal das Verhältnis zu ändern: Weniger Bus, mehr über den Limiter.
    • ich geh den Song nochmal auf die T-Laute durch

    Leider muss ich mir familiär immer Zeitfenster suchen, um die Änderungen anzugehen, daher werde ich für eine zweite Version ein bisschen brauchen - aber sie kommt... :)

    Danke nochmal!!

    Viele Grüße vom Jan

    P.S.: Über weitere Einschätzungen und Hinweise würde ich mich natürlich weiterhin freuen!
     
    Ian_Burger, 14.05.21
    #5
  6. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.458
    28458
    Schönes Cover, gut gemacht!
     
    SoulFrontier, 14.05.21
    #6
    Ian_Burger bedankt sich.
  7. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    174
    174
    Vielen Dank... :)
     
    Ian_Burger, 14.05.21
    #7
    SoulFrontier bedankt sich.
  8. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Zweite Runde
    Am Anfang kommt es mir so vor, als würde man ein wenig die S Laute etwas zu laut hören.
    4:26 ein bischen mehr Betonung beim Singen? Ein bischen mehr Motivation. Vielleicht ist es das, was auch schon
    Graham schrieb.
    Das fällt einem aber nur auf, wenn man genau hinhört und sucht! Man könnte auch behaupten, das gehört so! Wir reden also über die letzten 5%
    Ich höre mir den Song immer wieder an!
    Der Anfang ist das erste was man hört, bitte noch checken ob du so zufrieden bist. Kick Kick pause Kick Kick, so etwa. An der Wave grafik sieht man schon Kick pause und so weiter. Gucke/Höre dir mal das Original an, wie ist es da gemacht?
    Mischen mit Referenz. Hast du mit einer Referenz gemischt? Wenn du hin und her schaltest, fällt dir vielleicht noch was auf.
     
    SteinHal, 14.05.21
    #8
    Ian_Burger bedankt sich.
  9. Ganz_Unten

    Ganz_Unten

    Registriert seit:
    14.11.14
    Punkte:
    360
    360
    Vorab: gefällt grundsätzlich sehr gut, auch die Songauswahl (kannte ich nicht).
    M.E.müsste der Gesang einen ganzen Ticken weiter nach vorne. Keine Scheu: Du singst ziemlich gut (in den Strophen klingt es an 1-2 Stellen aber noch etwas abgelesen: u.U. noch mehr an Phrasierungen wagen (bei ca. 3:05 tust Du's mal und es klingt richtig gut).
    Die Gitarre könnte, nach meinem Geschmack, noch etwas mehr Höhen vertragen. Wobei ein gewisser Matschfaktor bei Singer-Songwriter Material ja auch dazu gehört.
    Insgesammt aber ein sehr entspannendes und angenehmes Hörerlebnis!

    Grüße von
    Ganz Unten
     
    Ganz_Unten, 22.05.21
    #9
    Ian_Burger bedankt sich.
  10. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    174
    174
    Oh ha, mit einer weiteren Rückmeldung hab ich gar nicht mehr gerechnet!! Vielen, vielen Dank, Ganz_unten!!!!

    Deine Einschätzung speziell bzgl. meines Gesangs freut mich wirklich sehr, da ich (früher) in meiner musikalischen Community eher selten Rückmeldung in der Form bekommen habe. Ggf. hängt die Zurückhaltung beim Singen auch damit zusammen?!? :-/ So what...

    Dann sollte ich mich vielleicht doch noch einmal an einen neuen Take wagen, auch von den anderen kamen ja Hinweise, dass ich da durchaus etwas mehr Power reinlegen könnte. Wie gesagt, dauert bei mir familiär immer länger (außerdem stehen gerade noch div. andere Projekte an, die mich am Musikmachen hindern), aber ich schiebe eine weitere Version nach - versprochen!!!

    Viele Grüße vom Jan
     
    Ian_Burger, 23.05.21
    #10