Information ausblenden

Feeback/Hilfe

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von RoTes, 28.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RoTes

    RoTes Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.11
    Punkte:
    12
    12
    hi zusammen

    ich weiss nicht, ob ich hier im richtigen forum bzw. sparte bin, aber ich poste es jetzt einfach mal. Ich würde gerne euere meinung dazu wissen.
    Ich habe ein kleines homestudio in dem ich songs von mir und kollegen produziere (nicht professionell). ich habe ein analog pult tascam M-3500 und fahre über ein motu mkII. jedoch benötige ich das pult lediglich zur abhöre und natürlich für die mics und die keys.
    den mix mache ich komplett im logic, ohne analoge bzw. externe eq's und effekte.
    ich möchte eigentlich schon lange einen DAW controller zulegen, oder eine combination von pult und DAW controller. ich hätte da jetzt ein angebot für ein tascam dm24 mit dem ich über firewire als DAW controller nützen könnte. jetzt meine frage:

    alle sagen, dass der "analoge" sound wärmer und fetter klingt als das digitale. macht das wirklich klanglich überhaupt was aus, ob ich z.b. das gesangsmic über das tascam analog pult schicke und recorde oder über einen digitalmixer, wenn ich sowieso danach alles digital im logic mixe?

    danke für eueren rat
    cheers roli
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.