Feature Quickies

Guido

Guido

Registriert
09.06.04
Beiträge
612
Reaktionen
81
Punkte
974
Hallo

Feature-Request sind ja ein intime Angelegenheit. 10 Leute werden sicherlich 100 verschiedene Feature im Programm sehen wollen. Jemand der nur Bands aufnimmt will natürlich anderes sehen wie ich MIDI-Frickler.

Das hier wäre meine Liste von Features, die (vermutlich) in nicht viel mehr als einem Tag von einem Entwickler umgesetzt werden könnten:

1) Shared Copies anzeigen
Es gibt keine Möglichkeit, sich im Arrangement die Shared Copies anzeigen zu lassen. Ich bin relativ oft auf der Suche danach, wenn ich einen Clip ändere und schaue möchte, wo er sonst noch verwendet wird. Gesucht ist also eine Funktion "Select all shared copies".

2) "Toggle Snap" auch während DragDrop umschaltbar
Oft will ich einen Event oder einen Clip verschieben und stelle dann aber fest, dass das Raster ein- oder ausgeschaltet ist und ich gerade das Gegenteil haben möchte. Das geht aber nicht während der DrapDrop-Phase. Also Kommando retour, Snap umschalten, und alles nochmal. Mit dem Metronom geht das immer. Ich sehe also keinen technischen Grund, wieso das nicht auch hier funktionieren sollte.

3) Duplizieren von Spuren wie Ursprungsspur
Beim Duplizieren von Spuren sind einige Einstellungen der duplizierten Spur anders. Die Spurhöhe und auch der eingestellte MIDI-Editor ist dann die Standardeinstellung. Wenn ich aber die Ursprungsspur schon von Drumeditor auf Piano Roll umgestellt und die Spurhöhe angepasst habe, dann möchte ich das natürlich auch bei der duplizierten Spur so haben.

4) Inaktive Send-Balken ausgrauen
Ich habe in meinem Template eine ganze Wand an Sends eingebaut, die ich nur bei Bedarf aktiviere. Leider sind die Send-Level immer blau und ich muss lange diese Wand abscannen um zu sehen, welche Sends tatsächlich aktiv sind. Wieso sollte man hier nicht wie den eigentichen Aktiv-Button auch den Send-Balken ausgrauen, wenn er nicht aktiv ist?

5) Sends kopieren
Ich kenne nur die Möglichkeit, alle Channel Settings (Inserts, Sends, Fader) zu kopieren. Manchmal möchte ich aber nur Inserts oder Sends kopieren. Dieses Feature gibt es bei vielen anderen DAWs schon lange.

6) Next Quantize Template
Man kann pro Song 5 verschiedene Quantize-Einstellungen vornehmen und dann immer wieder aufrufen. Das ist wunderbar. Noch etwas flüssiger wäre es aber, wenn ich mir neben Q für den eigentlichen Quantisierungsaufruf auf W einen Toggle legen könnte, welches Template ich gerade brauche.

7) Breite Notizfeld anpassbar
Das ging schon mal und ist mit v6 wohl abgeschafft worden. Man kann die Breite des Notizfelds im Arrangement View zwar anpassen, aber nicht über ein bestimmtes Verhältnis zum ganzen Track Header hinaus. Die ist aber immer zu klein für einen Bürokraten wie mir. Also muss ich Header verbreitern, dann Notizfeld verbreitern und zum Schluss wieder Header verkleinern. Kleinigkeit, ja...

8) DragDrop auf andere Spur
Wenn man einen Clip auf eine andere Spur kopieren will, dann rastet der Clip oft nicht an der gewünschten Stelle ein. Habe bisher nicht herausgefunden, wann das genau der Fall ist. Also muss ich Clip an der falschen Stelle loslassen und danach nochmal an die gewünschte Stelle verschieben.
 
  • Danke
Reaktionen: Can
Das sind alles sehr sinnvolle Feature-Requests. Vorallem bei 2) bin ich bei dir, das stört mich selbst auch.

5) Sends kopieren
Ich kenne nur die Möglichkeit, alle Channel Settings (Inserts, Sends, Fader) zu kopieren. Manchmal möchte ich aber nur Inserts oder Sends kopieren. Dieses Feature gibt es bei vielen anderen DAWs schon lange.
Das geht mit Drag'n'Drop eigentlich sehr einfach. Einfach den Insert- oder Sendslot anfassen und auf einen anderen Kanal ziehen um den gesamten Slot zu kopieren. Geht auch mit mehreren Kanälen, wenn du sie alle selektierst und dann dort hindraggst.

dragndrop.gif


Bei den Track Notes ist in der Tat etwas seltsam. Ist mir noch nicht aufgefallen, kann ich aber bestätigen. Wenn du die Track Notes einmal ausblendest und wieder einblendest, kannst du sie manchmal breiter ziehen, aber nicht immer. Ich gebe das mal als Bug an die Entwicklung weiter.
 
Sapperlot, ist's möglich, dass ich davon jahrelang nichts mitbekomme?

Danke für die Anleitung!
 
  • Danke
Reaktionen: Can
Ein Feature-Quickie wäre das wohl nicht, rentiert sich aber nicht für einen neuen Faden.

An meinem ersten Tag mit Studio One vor einigen Jahren habe ich die Macro Controls für Mixerkanäle ausprobiert. Eigentlich ja schöne Sache: mehrere Parameter steuern mit einem Knopp. Ja und dann eben "Edit Knob 1 Automation" drücken und eine Automationskurve dafür malen. Ätsch, geht aber nicht. Tatsächlich wird dann für jeden einzelnen Parameter eine Automationsspur angelegt.

Meine Frage: will das denn tatsächlich jemand so haben? Wenn ich denn ein Makro anlegen, dann will ich doch auch alle Parameter auf einmal automatisieren, oder?
 
Meine Frage: will das denn tatsächlich jemand so haben?
Nein, in der Tat nicht. Ich finde es ebenfalls ungünstig gelöst so wie es seit Vesion 3 ist.

Wenn ich denn ein Makro anlegen, dann will ich doch auch alle Parameter auf einmal automatisieren, oder?
Ja, das sehe ich auch so. Es ist ein langjähriger Feature-Wunsch. Ich hoffe, dass es hierzu irgendwann nochmal ein Improvement geben wird. Momentan ist es tatsächlich so, wie du sagst: Es werden einfach mehrere Automationen geschrieben.
 
Es werden einfach mehrere Automationen geschrieben.
Wahrscheinlich ist es gar nicht so einfach, die verschiedenen Parameter Bereiche und Auflösungen über einen einzigen Automationsparameter abzubilden. Man könnte das zwar relativ zum Parameter Bereich machen, aber vielleicht führt das zu komischen Ergebnissen, selbst beim runden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wahrscheinlich ist es gar nicht so einfach, die verschiedenen Parameter Bereiche und Auflösungen über einen einzigen Automationsparameter abzubilden. Man könnte das zwar relativ zum Parameter Bereich machen, aber vielleicht führt das zu komischen Ergebnissen, selbst beim runden.
Ja, muss eine technische Ursache haben, das hat bestimmt keiner einfach vergessen. Allerdings kann ich ja während des Abspielens lustig an dem Knopp drehen und alles funktioniert problemlos. Ich glaube deswegen eher, dass es codetechnische Gründe hat und der zusätzliche Automationstyp hier den Code und damit die Fehleranfälligkeit aufblähen würde. Und weil keiner allzu laut danach schreit, geht da halt keiner ran.
 
Ich finde deine Liste super!

Bei 2) Toggle Snap: Wenn Snap eingeschaltet ist, dann kann man sich mit der Shift Taste behelfen. Die Modifier Tasten sind leider schon alle belegt. Man könnte die Funktion der Shift-Taste umdrehen, wenn Snap am Beginn ausgeschaltet ist.

Bei 7) Notizen: Du bist nicht der einzige Bürokrat, ich hab mich damals echt gefreut, als die Notizen eingebaut wurden. Finde das Notizfelde auch im Kanaleditor richtig gut. Ich würde mir noch wünschen, dass man Scrollen kann, wenn man mit der Maus über dem Notizfeld steht. Z.B. mit Modifier+Mausrad.

Bei 8) habe ich einen Verdacht: Schau mal im Snap-Menü nach, welche Optionen du eingestellt hast, z.B. Snap to End.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
36K
EthanWoods
E
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland TR-8S
Antworten
5
Aufrufe
34K
kaikes
K
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
28K
L0rdVetinari
L0rdVetinari

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben