Information ausblenden

FCB-1010 und BOSS GX-700 - Stomp Box Mode

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von zoundmacheen, 17.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. zoundmacheen

    zoundmacheen Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Hi zusammen,

    ich habe eine Frage zum Behringer FCB-1010. Wir nutzen ein Boss GX-700 als Gitarreneffekt (wat Wunder!) und brauchen nun eine adäquate Fußleiste, die über einen Stomp Box Mode verfügt. Also gibt es 2 Möglichkeiten:
    - überteuertes Roland FC-200 kaufen
    - Behringer FCB-1010 kaufen und selbst anpassen.

    Mittlerweile habe ich nun schon rausbekommen, dass auch das Behringer-Teil über einen Stomp Box Mode verfügt, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob dieser auch mit dem Boss-Gerät zusammenarbeitet. Mit selber programmieren hab ich kein Problem, wenn ich ein ordentliches Ergebnis bekomme.
    Hat schon jemand Erfahrungen mit dieser (oder einer ähnlichen) Kombination gesammelt und kann mir sagen, ob das, was ich vorhabe, mit dem FCB-1010 möglich ist?

    Danke schonmal für Eure zahlreichen Antworten :D
     
    zoundmacheen, 17.07.08
    #1
  2. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    grundsätzlich ja! du brauchst den UNO chip

    und den richtigen editor aus der fcb uno yahoo gruppe.

    schau mal hier

    UNO chip user guide mit stomp box mode

    und musst du dich leider mit midi ox und der bedienungsanleitung vom boss und dem UNO guide hinsetzen und knobeln. SO schlimm ist es aber nicht. und bloß nicht am gerät programmieren.

    lG f
     
    fas1piano, 17.07.08
    #2
  3. zoundmacheen

    zoundmacheen Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Danke für den Hinweis mit dem UNO-Chip. Hab mich schon gewundert, was das wohl bedeuten mag im Editor...

    Programmieren sollte nicht das Problem sein. In Sachen MIDI bin ich nicht ganz unbedarft, behaupte ich einfach mal.. die SysEx-Messages abfangen, die das Gerät (bzw. der GX-700-Editor) sendet und entsprechend für die Schalter eintragen...mehr isses ja nicht.
     
    zoundmacheen, 17.07.08
    #3
  4. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    sicher, dass das nur über sysex geht? k.a. wie der fcb damit klarkommt, hab ich nochnicht ausprobiert.

    hast du schon geschaut, ob der boss nicht auch einfach CC und PC messages versteht?
     
    fas1piano, 17.07.08
    #4
  5. zoundmacheen

    zoundmacheen Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Hm, das Handbuch geht vom teuren Boss FC-200 aus bzw. die MIDI-Implementation spricht nur von SysEx.
    Modulationsverknüpfungen könnte man dafür auch zweckentfremden, aber da gibts nur 4. Na mal gucken. Vielleicht hat ja ein FC-200-Besitzer Lust, die gesendeten Controller im Stomp Box Mode mal mit MIDI-OX abzufangen und hier zu posten...(?)
     
    zoundmacheen, 17.07.08
    #5
  6. PowerPhil

    PowerPhil

    Registriert seit:
    20.10.05
    Punkte:
    77
    77
    Ich benutze diese Kombination schon seit einigen Jahren, funktioniert ohne Probleme. Von irgendwelchen Chips oder was auch imemr habe ich nie gehört und brauche das auch nicht, habe am FCB direkt die Midi Funktionen programmiert und das wars. Ist zwar nicht sehr intuitiv zu bedienen, aber auch nicht kompliziert.
     
    PowerPhil, 19.07.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.