Information ausblenden

Externe Datensicherung

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von nemesis0381, 30.11.20.

  1. nemesis0381

    nemesis0381 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    20.10.20
    Punkte:
    56
    56
    Moin,

    ich wollte mal fragen wie oft ihr eine externe Datensicherung von euren Projekten durchführt auf z.b. ein USB Sticke oder eine Cloud.

    Und wie macht ihr solch eine Datensicherung? ( ich denke auch Gitarren oder Gesangsaufnahmen) die im Fall eines Systemscrash ja weg sind. Also würde eine Sicherung nur der Projekte ja nicht ausreichen.

    Ich wusste auch nicht in welchen Thread ich reinschreiben sollte weil es nirgends und überall reinpasst.
     
    nemesis0381, 30.11.20
    #1
  2. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.976
    1976
    Eine vernünftige Datensicherung funktioniert m.E. nur, wenn Sie automatisch läuft, selbst ein Icon auf dem Desktop, das man händisch starten muss (...und oh, graus, vorher noch einen Stick oder HD einstecken...) wird aus meiner Erfahrung fast nie gemacht.
    Als PC Doktor im Bekanntenkreis, denen ich immer solches einrichtete und einpleulte, war im Katastrophenfall nicht Aktuelles vorhanden...
     
    Ragu, 30.11.20
    #2
    nemesis0381 bedankt sich.
  3. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    6.913
    6913
    a) Danke für die Erinnerung. :eek:

    b) Ein stinknormales Systemabbild, a la Windows7.

    Ist das eine gute Idee, werte Experten? o_O
     
    Graham, 30.11.20
    #3
    nemesis0381 bedankt sich.
  4. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.976
    1976
    Neben der Sicherung von reinen Daten (Projekte) ist es immer sinnvoll, zumindest die Systempartition komplett zu sichern, und zwar mind. 1 x wöchentlich, um im Falle von Virus, Treiber zerschossen etc. schlimmstenfalls auf den Stand davor zurückkehren kann.
    Also: Netzwerkfestplatte, Imagesoftware (mit extra "reine Daten" sichern konstant bei Veränderung ist der beste Weg...
    Eines unter Vielen, die das können (und bezahlbar), ist Acronis True Image.
     
    Ragu, 30.11.20
    #4
    nemesis0381 und Graham bedanken sich.
  5. mathiasbx

    mathiasbx Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.510
    1510
    Also ich habe für die Sicherung zum einen ein externes Nas-Device (Synology), worauf ich regelmässig Sicherungen durchführe.(Da ist ne Backupsoftware auch schon mit bei)

    Acronis True Image kann ich dir auch sehr empfehlen. Ist für den Heimbereich mehr als ausreichend und stellt dir halt im schlimmsten Fall dein System auch auf leeren Platten wieder her.

    Die Frage ist halt, wie sicher willst du das ganze haben? Sollen die Daten nur bei dir zu Hause liegen oder sollen diese auch extern sein, damit auch im worstcase alles noch da ist?

    Die Frage ist halt, geht es dir nur um die Projekte, dann würde ich ne exterene USB Platte nehmen und dann mit nem kleinen Sync-Programm einfach die Daten dahin kopieren und fertig. Mit Acronis kannst du halt dein komplettes System sichern und wiederherstellen (Disaster Recovery)
     
    mathiasbx, 30.11.20
    #5
    nemesis0381 bedankt sich.
  6. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    6.913
    6913
    Wenn ich mit Windows Bordmitteln ein Systemabbild mache, und woanders lagere, habe ich dann den gleichen Effekt/Schutz?
     
    Graham, 30.11.20
    #6
    nemesis0381 bedankt sich.
  7. kerninger

    kerninger PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    16.09.20
    Punkte:
    552
    552
    Im Grunde ja. Du kannst damit dein System komplett wiederherstellen. Allerdings halt zu dem Zeitpunkt zu dem du das letzte Image erzeugt hast.
    Wenn es nur um die Daten geht, würde ich häufiger auf einer anderen Platte oder NAS sichern, um mal schnell eine Datei wiederherstellen zu können. Ein Image ist dafür nicht so praktisch.
     
    kerninger, 30.11.20
    #7
    nemesis0381 und Graham bedanken sich.
  8. mathiasbx

    mathiasbx Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.510
    1510
    Ja, hast du. ABER.. du musst halt bei jeder neuen Sicherung auch wieder alles neu sichern. Ich bin mir nicht sicher, ob das Windowstool inzwischen so was wie inkrementelle Backups oder noch besser Blockbased Backups unterstützt.

    Mit Acronis kannst du dein System auch auf völlig anderer Hardware wiederherstellen. Ein defektes Mainboard ist z.B. oft der komplette Tot.

    Es gibt aber auch noch viele andere Tools als nur Acronis (ist nur das bekannteste im Homebereich)
     
    mathiasbx, 30.11.20
    #8
    nemesis0381 und Graham bedanken sich.
  9. nemesis0381

    nemesis0381 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    20.10.20
    Punkte:
    56
    56
    Ok, Danke für die Antworten.

    Das Programm kannte ich noch nicht, aber es hört sich ganz gut an was man damit machen kann.
     
    nemesis0381, 30.11.20
    #9
  10. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    4.502
    4502
    Eine Cloud synchronisiert sich permanent. Dazu brauche ich weder ein Programm noch externe Datenträger - die dir genau so gut abrauchen können. Weiterer Vorteil einer Coud: gesichert wird hier redundant.

    Natürlich müsste ich mein System neu aufsetzen wenn mir die Kiste verdampft - aber grade das gibt einem doch die Möglichkeit, zu entschlacken und manche Dinge einfach anders zu machen als vorher. Einfach isses dazu auch noch: Stick mit BS rein und ne halbe Stunde später rennt die Maschine wieder. Sämtliche anderen Daten liegen gut verpackt in 3 Clouds. Um Datenverlust mache ich mir nie wieder Sorgen :)
     
    alex-reed, 30.11.20
    #10
  11. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.232
    5232
    Wo liegt da der Sinn drin? Die Systempartition sichert man höchstens wenn man am System was geändert hat.
     
    zille1976, 30.11.20
    #11
  12. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    1.976
    1976
    Viele Homerecorder haben nur einen PC für Alles...
    Dann kann Alles, muss nicht...
    Ich fang mir ein Virus ein (Bloatware, Crapware) etc.
    Ein neuer Treiber stört mein System
    Ein Windows Update bleibt hängen oder geht nicht sauber drauf
    Eine (aus Neugierde) Testinstallation von Irgendwas zickt rum, stört andere Programme und ist kaum sauber loszuwerden.
    Ein automatisches Aufräumtool räumt zuviel auf
    Die C. Platte fängt an Mucken zu machen (liegt im Sterben)
    Ich lösche versehentlich wichtige Daten (Eigene Dateien, Bilder etc.)
    und viele Gründe mehr...
    Klar, habe ich einen dezidierten Musik PC und bin extrem umsichtig, muss das Alles nicht passieren, aber die Erfahrung (auch bei den Anfragen hier) zeigt, das es eben doch passiert.
    Somit kann ich bei einem Systemplattenbackup (Image) wie z.B. mit Acronis binnen 20 Minuten in Falle des Falles komplett zurück (oder auf eine neue Platte).
     
    Ragu, 01.12.20
    #12
  13. mruebsam

    mruebsam

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    831
    831
    Wir haben ein 40 TB NAS. Darauf machen wir vom Mac aus Standard Timemachine Backups, für den Fall das am System der Arbeitsmaschinen was kaputt gehen sollte. Unsere wichtigen Daten liegen auf einem Diskimage, das täglich, wöchentlich und monatlich per CCC (Carbon Copy Clone) automatisch and drei verschiedenen Stellen im NAS gesichert wird (für den Fall, dass man sich mal einen Virus einfängt, so dass man immer zurück kann) und unsere "großen Projekte" werden spätestens mit Abschluss, immer gleich strukturiert, in einem Verzeichnis auf der NAS festgehalten. Dann läuft in 3 Nächten pro Woche ein Amazon Glacier Backup von der NAS (nicht komplett aber von unseren Projekten und den Diskimages. Das ist alles verschlüsselt und automatisiert. Der Schlüssel verlässt aber nie unsere Rechner.
    Hört sich komplex an, läuft aber ohne Aufmerksamkeit. Alle ca. 6 Monate mache ich einen Test ob sich die Diskimages öffnen lassen und ich von Amazon ein Projekt runterladen kann...
    Seitdem schlafe ich recht gut. Btw. Amazon Glacier ist wirklich günstig. Teuer wird es da erst, wenn Traffic dazukommt und das ist ja nur, wenn ich es wirklich brauche...
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.20
    mruebsam, 01.12.20
    #13
    kerninger bedankt sich.