Information ausblenden

Exciterselbstbau

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Probierix, 14.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Probierix

    Probierix Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.06
    Punkte:
    49
    49
    Hallo,

    wenn überhaupt...
    ...welche eigenen Erfahrungen habt Ihr beim Bau eines Exciters gemacht? Wurde die Schaltung selbst entwickelt - oder habt Ihr auf Schaltungen aus dem Web - oder sonstwo zurückgegriffen?
    Gibt es noch die pfiffigen Entwickler" die auch selbst eine Schaltung entwerfen - um den wirklich "einzigartgen Sound" zu mischen...?

    Meine Frage bezieht sich auf die Tatsache, das eigentlich keine guten analog Exciter mehr gibt (nicht die Spaß-Kisten aus der Behringer Schmiede).
    Ich würdedieses Thema wieder aufgreifen und dort anknüfen, wo Aphex&Co in den 90er Jahren aufgehört haben.

    So stellt der Aphex 204 zwar eine Neuentwicklung dar - aber diese kostet auch entsprechend viel. Vom Grundprinzip findet sich aber nur die Schaltung aus dem Aphex C²/Big Bottom wieder (Typ 104) wieder.

    Freue mich über viele Anregungen...! :|
     
    Probierix, 14.03.06
    #1
  2. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.995
    8995
    Hi Probierix,
    dieser Thread ist glaube eher was für das "DIY"-Forum. Hier bei "Sonstige Themen" wird er wohl kaum Beachtung finden. Vielleicht verschibt ihn ja irgendein Mod..?!?

    Dass Du die Behringer-"F"-Exciter einigermassen schätzt ist ja bekannt... Wie stehst Du zu den Etecs? Die findet man hin und wieder recht günstig.

    Greez
     
    NiCKEL, 14.03.06
    #2
  3. Probierix

    Probierix Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.06
    Punkte:
    49
    49
    Hi Greez,

    sorry & danke für den Tipp. Wahrscheinlich habe ich meine Frage falsch eingestellt. Ich werde es ändern.

    Die Etek Exciter sind schlechtweg "MÜLL". Ich habe für einen Test (Testbericht) einen Etek Exciter bestellt und zerlegt. Die Kiste ist KEIN EXCITER, da die in keiner Form Oberwellen hinzufügt. Da der Begriff Exciter nicht immmer für "Oberwellen-Addition" steht, darf der Hersteller mit der Bezeichnung auch sehr frei umgehen.
    Der vom Musik Store vertriebene Etek Exciter ist ein reiner EQ, der nur Signalanteile hinzufügt und einen "exciterähnlichen" Effekt erzeugt. Ein guter Par-EQ kann dies allerdings wesentlich besser - und läßt sich ohnehin noch für andere Bearbeitungen verwenden.

    Fazit: Der Etek Exciter ist billig und das in jeder Hinsicht. Für einen Bastler ein prima Gehäuse mit Bauteilen - aber für den Anwender ist eine alte Aphex Kiste viel besser geeignet...
     
    Probierix, 14.03.06
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.