Information ausblenden

Eure Erfahrungen mit MIDI Mate

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von CFR, 15.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. CFR

    CFR Themenersteller

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    5.359
    5359
    Hallo Leute
    Ich werde mir in naher Zukunft ein MIDI-Interface zulegen.
    Habe bis jetzt den MIDI Mate im Auge:

    Auszug von Ebay:
    ******************************************************************************
    [img align=left]http://people.freenet.de/cutefeetrule/Mauspad/midimate-400.jpg[/img]
    MIDI Mate ist ein kleines und leichtes (nur ca. 80g) USB-MIDI-Interface in Adapter-Kabel-Form und eignet sich hervorragend für den portablen Betrieb an Laptops / Notebooks aber natürlich auch am heimischen PC. Die Kabellänge (über alles) beträgt insgesammt ca. 2 Meter.
    MIDI Mate ist als USB MIDI-Interface sowohl am Windows XP oder Windows 2000 PC als
    auch am Macintosh OS X über USB einsetzbar. Das Gerät bietet 16 MIDI-Eingangskanäle und 16 Kanäle auf der Ausgangsseite. 3 LEDs zeigen den Betriebszustand des Geräts an. Durch die neue USB-Technik wird die Installation und Erweiterung bestehender Systeme zum Kinderspiel. Vergessen Sie lästiges Aufschrauben, Basisadressen, IRQs oder DMAs; das bedeutet: Anstecken und funktioniert! Auch bei mehreren MIDI Mate Interfaces gleichzeitig an einem Rechner. Sie erweitern Ihr System so mit jedem weiteren MIDI Mate einfach um weitere MIDI Ein- und Ausgänge.

    * Normale MIDI-Anschlüsse, keine zusätzlichen Adapter notwendig
    * 1 Eingangs-Ports, 16 MIDI-Kanäle
    * 1 Ausgabe-Ports, 16 MIDI-Kanäle
    * Äußerst schickes und funktionals Design
    * Kompakte Bauweise (75x30x15 mm)
    * Perfektes MIDI Timing
    * 3 LED-Anzeigen - für Midi Aktivität und Status
    * Die Stromversorgung erfolgt über den USB-Anschluß
    * Echte Plug-and-Play Installation
    * Optimiert für Windows XP und Mac OS X
    * Bei Mac OS X und Windows XP ohne Treiber lauffähig - Anstecken und funktioniert!
    * Benötigt keinen zusätzlichen IRQ, I/O Address und DMA
    ******************************************************************************
    Auszug beendet.

    Das Teil ist neu und soll ca. 45 EURO (incl. Versand) kosten.
    Erscheint mir am günstigsten in Sachen Preis/Leistung und würde meinen
    Amateur-Ambitionen gerecht.

    Nun meine Frage:
    Kennt jemand von euch erfahrenen Homerecordern Gründe, mich vom Kauf
    des Teils abzubringen? :)
    (Latenz o.ä.)

    Hoffe jemand kann mir ´nen Tip geben, um Entäuschungen vorzubeugen. :)
    (Aber nicht den Tip, mir ´ne vernünftige Soundkarte zu kaufen. Das kommt später auch noch) lol
    Danke,
    CFR

    PC:
    ALDI Medion
    CPU: P4, 3GHz
    BS: Windows XP (SP2)
    Soundkarte: C-Media AC97 Audio Device (on board)
    Software: Cubase SX3
    Keyboard: Technics KN 400
     
    CFR, 15.04.06
    #1
  2. CFR

    CFR Themenersteller

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    5.359
    5359
    Hallo Leute
    Danke für Eure rege Teilnahme !
    LOL
    Werd mir das Teil also kaufen.

    Bis Bald...
    CFR
     
    CFR, 19.04.06
    #2
  3. warp

    warp

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    297
    297
    Hi CFR,
    jetzt wo du dir das Teil gekauft hast, kann ich es ja sagen :p

    zu teuer!
    Esi Midi Mate gibt es bei vielen Händlern bereits für 33 Euro (incl. Versand) z.B. Hier

    Wenn dir 16 Kanäle nicht reichen, oder du unbedingt die 45 Euros investieren musst, dann kauf dir das ESI RoMI/O für 44 Euro (incl. Versand) und du hast 32 MIDI-Kanäle -> alternativer Mitbewerber

    empfehlen kann ich die ESI-Midi-Interfaces nicht wirklich, da ich ja nicht weiß, wozu du sie konkret benutzen möchtest :bang:

    warp
     
    warp, 19.04.06
    #3
  4. CFR

    CFR Themenersteller

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    5.359
    5359
    Hallo warp
    Ich hab ja noch gar nicht gekauft.
    Deine Informationen sind doch brauchbar...
    Aber: Warum nicht gleich so?

    32 Kanäle ist doch ein echtes Argument !

    Danke für die Links

    Bis Bald...
    CFR
     
    CFR, 19.04.06
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.