Information ausblenden

....Ethno-fusion, 2 Monate Arbeit

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von NULL, 02.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo Homerec.- Gemeinde,

    ich hab ein Stück gemacht mit folgenden Instrumenten:
    3 Okarinas (Tonflöten), afrik. Udu-Percussion (Tontopf),
    ausziehbarer (dadurch stimmbarer) Abluftschlauch einer Klimaanlage als rhythm.Bass,
    Ethnoviola (modifiziertes Streichinstrument), tief gestimmte Git. als Bass,
    Beckengong, am Schluss rollende Holzprügel. (alle Instr. selbst gespielt)
    Das ganze ist entstanden aus einem tropfenden Wasserhahn,
    welcher den Takt des Stücks bestimmt.

    Ich hoffe, es hat hier auch Liebhaber von Ethnosounds
    Es würde mich interessieren wie das Stück ankommt.

    beste Grüsse,
    S.

    Hier: Ethno
     
  2. mypan

    mypan

    Registriert seit:
    03.08.03
    Punkte:
    1.738
    1738
    hallo S

    ein sehr schön "erdenes" stück musik das du da gemacht hast !
    gefällt mir wirklich sehr.
    sehr schöner aufbau - es steigert sich- dann fällt es leicht ab, fängt sich aber
    wieder schnell.

    das crash becken find ich für mich eher störend als passend, vllt auch nur zu laut.

    alles in allem - genau mein ding :D

    hoffe kommt noch mehr von dir !

    liebe grüße mypan
     
  3. Trionis

    Trionis

    Registriert seit:
    16.08.04
    Punkte:
    181
    181
    Hallo Supersault,

    als ich die Wassertropfen und die flöte hörte dachte ich es sei ein Lied zum träumen so wie ich sie mag aber es wurde ja dann doch immer mehr. Aber trotzdem, es hat was.
    Vorallem die " Instrumente " deines Liedes sind stark.
    Echt Schön.
    Gruß Trionis
     
  4. Freeman666

    Freeman666

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    5.429
    5429
    Hi Supersault,

    hmmmmmm..... ohne die doch nach kurzer zeit sehr nervtötenden flöten, wurde mir das stück persönlich besser gefallen! hätte streckenweise sogar was trip hopiges. was ich nervtötend finde ist das sie zu häufig mit der selben melodie reinschagen, vieleicht liegts auch an der abmischung. nen bissl abwechslung bei den flöten tät not denke ich oder wenigsten nen mittelpart in dem die flöten garnicht vorkommen und dann zum endehin wieder einsetzen aber mit nem treibenden rythmus der sie ganze sachen nochmal schön in schwung bringt.
    dann wirds nen knaller :)

    gruß freeman :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.