Information ausblenden

Erneuern oder nicht ... Mikrofon

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Flod0, 06.03.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Flod0

    Flod0 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.12.06
    Punkte:
    1.138
    1138
    Hey,
    Ich wollte mir ein neues Mikrofon zulegen, doch frage mich, ob es unterm Strich überhaupt etwas bringen würde.

    Mein Budget für ein Mikro würde bei ungefähr 300 Euro liegen. Ich könnte ein günstiges Audio Technica 4040 von einem Kollegen schießen. Ansonsten würden mich die Rode Klassiker locken, welche damals ganz gute Ergebnisse erzielt haben.

    Das Problem an der Sache:
    Mein derzeitiges Equipment besteht nur aus einem Blue Yeti Usb Mikrofon. Ich komme sehr gut damit zurecht und kann brauchbare Ergebnisse erzieheln. Vor kurzem habe ich für einen Freund einen Track gemischt, der das Rode Nt2a benutzt, in Verbindung mit einem emu 0404 usb interface. Ich brauchte an der Aufnahme nicht viel berarbeiten und sie klang auch viel ausgewogener und fetter als meine. An meinen Vocals muss ich schon sehr mit EQ rumschrauben.

    Das andere Problem besteht darin, dass ich für ein normales Großmembranmikrofon ohne USB, nur einen Soundcraft Compact 4 Mixer als Vorverstärker zur Verfügung habe, welcher mittlerweile auch schon sehr in die Jahre gekommen ist und am Ende für 80 Euro bei Thomann über den Tisch ging.

    Da meine Misch-Skills sich in den Jahren sehr gebessert haben, möchte ich mich mit einem neuen Equipment belohnen. Was meint ihr ? Neues Mikro in Combi mit dem Soundcraft ? Neues Mikro und neuer Vorverstärker? Blue Yeti behalten?

    Und wie groß ist der Unterschied zwischen alten und neuen Modellen von Mikrofonen. Beispiel : Audio Technica 2020 und 4040 ... oder Rode Nt1a und Nt2a

    Danke schonmal im Voraus
     
    Flod0, 06.03.13
    #1
  2. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.455
    20455
    hi,

    was sollte an dem compact 4 mittlerweile so schlecht geworden sein?

    ich kann dir jetzt nicht genau sagen was für ein mikro du dir holen sollst, aber mit dem compact 4 kommst du, denk ich, nocht gut zurecht. von usb mikrofonen kann man eigentlich nur abraten...
     
    Tobbes, 06.03.13
    #2
  3. Flod0

    Flod0 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.12.06
    Punkte:
    1.138
    1138
    Also, ich hab es mal von Kong abgekauft, der damals hier sehr aktiv war.
    Mich macht es halt nur stutzig, weil der Mischer schon etwas älter ist.

    Ich weiß auch nicht inwiefern sich die Vorverstärker aktuell verändert haben. Kann ja sein, dass durch die Zeit klare unterschiede zu hören sind
     
    Flod0, 06.03.13
    #3
  4. Adebar

    Adebar

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    1.695
    1695
    Sehe ich auch so. Ein AT4040 mit dem Mischer bring garantiert bessere Ergebnisse als dieses USB Mikro.
     
    Adebar, 06.03.13
    #4
  5. Flod0

    Flod0 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.12.06
    Punkte:
    1.138
    1138
    Was haltet ihr vom Rode T1000?
    Soll ja baugleich mit dem Rode Nt1000 sein ...damals wurden die Rode Teile hier ziemlich gehyptet, heute eher davon abgeraten.
     
    Flod0, 06.03.13
    #5
  6. Executed

    Executed

    Registriert seit:
    25.07.10
    Punkte:
    130
    130
    Executed, 06.03.13
    #6
  7. Flod0

    Flod0 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.12.06
    Punkte:
    1.138
    1138
    Hab ich auch schon reingehört ... das Rode ist 100 günstiger im Thomann Pack. Wie groß wird der Unterschied klingen. Jemand Erfahrung? Wunder mich, dass man über das T1000 nichts findet
     
    Flod0, 06.03.13
    #7
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.150
    18150
    Der Unterschied ist deutlich hörbar und geht zu Gunsten des Sennheiser MK4. Das ist ein richtig gutes Mikro fürs Geld. Das T1000 entspricht dem NT 1000.
     
    Astronautenkost, 06.03.13
    #8
  9. Flod0

    Flod0 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.12.06
    Punkte:
    1.138
    1138
    Ja, dass weiß ich ja ... ich wollte nur fragen, ob dieses Mikro nicht auch ein gutes ist. Habe noch relativ wenig über das t1000 oder nt1000 gelesen
     
    Flod0, 06.03.13
    #9
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.150
    18150
    In der Preisklasse des T 1000 würde ich das AT 2035 von Audio Technica vorziehen.
     
    Astronautenkost, 07.03.13
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.