Information ausblenden

<Erledigt> Bitte um Ozone Mastering zwecks Abgleich

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von gyn, 10.08.19.

  1. gyn

    gyn Themenersteller Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    9.718
    9718
    Hallo!

    Bin grad etwas ratlos. Da ich ja Up-Down-Mixing praktiziere, mische ich ja in meine Masterkette rein. Also erst mach ich nen Roughmix, dann Mastering-Kette einstellen, Busse bearbeiten und zum Schluss die Spuren bearbeiten.

    Ich hab jetzt mal zum Spaß bei einem Roughmix meine Masteringkette gegen Ozone 8 antreten lassen, und ich bekomme mit O8 nicht annähernd den Sound meiner Masterkette hin. Jetzt frag ich mich natürlich, bin ich nicht in der Lage, mit O8 vernünftig umzugehen oder wat is hier los?

    Deshalb meine Bitte:

    Könnte mir jemand, der wirklich gut mit O8 umgehen kann, mein File dadurch jagen, und ich vergleiche das dann mal mit meiner Masteringkette. Ich habe mir da einen M/S MB-Comp gebastelt, dann ist noch der Reelbus, der TB EQ4 und der TB Barricade V4 darin enthalten. Hab schon alle möglichen Mastering-Varianten dagegen antreten lassen, aber o. g. Variante ist für mich die Bestklingendste. Nur, dass ich mit Ozone da nicht rankomme, wundert mich doch etwas.

    Falls sich jemand erbarmt, wäre ich sehr dankbar. :)

    Wie gesagt, das ist ein Roughmix ohne FX (nur Comp/Limiter auf den Vox), da soll und kann jetzt kein Hammer-Sound rauskommen, nur das, was mit Ozone bei diesem Rohmix möglich ist. ;)


     

    Anhänge:

  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    13.672
    13672
    aber was soll man mit ozone und einem rough mix?
     
  3. gyn

    gyn Themenersteller Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    9.718
    9718
    Up-down mixing machen. :)

    Wie schon gesagt, ich mische in meine Mastering-Kette. Mixbus - Busse - Einzelkanäle! So hab ich die Kontrolle "von oben" und brauch viel weniger Plugins als vorher, und der Mix wird garantiert nicht overprocessed. Ich misch nur noch so, damit komme ich am besten zurecht. Ich muss halt nur auf's Gain-Staging achten, aber das ist kein Problem.
     
  4. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    16.398
    16398
    das klingt ein wenig so, als sei ozone ein automatisches allheilmittel.
    ich habs mal vor jahren angetestet und nicht gekauft.
    habe damit nie die qualität meiner standard-masteringkette hinbekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.19
    gyn bedankt sich.
  5. whipar

    whipar Gesperrter User

    Registriert seit:
    01.08.19
    Punkte:
    390
    390
    Bitteschön. Der Gesang ist mir aber eindeutig zu dumpf...



     

    Anhänge:

    gyn bedankt sich.
  6. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    16.398
    16398
    der ist tatsächlich mächtig dumpf.
    bei ozone sind doch equalizer dabei.
    die hättest du doch einsetzen können.

    hier mein quickmaster ohne ozone:


    btw. geiler song!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.19
    gyn bedankt sich.
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.483
    8483
    Beim Jet klingt die Stimme besser aber gerade die brass Sachen hören sich merkwürdig an.
     
    gyn und jet2 bedanken sich.
  8. whipar

    whipar Gesperrter User

    Registriert seit:
    01.08.19
    Punkte:
    390
    390
    Macht man solche Dinge nicht bereits beim Mixing und nicht erst beim Mastering? ;)
     
    gyn, RK79, Entone und eine weitere Person bedanken sich.
  9. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.746
    2746
    Ich war mal so frei und habe das durch die Abbey Road Mastering Kette durchgejagt.

    PS: Scheine zu doof zu sein, den Player korrekt einzubauen :mad:o_O
     

    Anhänge:

    gyn, whitealbum und jet2 bedanken sich.
  10. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.017
    12017
    Stell doch mal die gemischte Spur ohne Masterkette hoch. So ist das reichlich sinnlos, weil es wegen dem Roughmix immer doof klingt und das Mastern dadurch zu einem Nachmischen des Roughmixes verkommt, zumal wir den Klang Deiner Masterkette sowieso nicht kennen. Fischen im Trüben...
     
    gyn bedankt sich.
  11. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    2.689
    2689
    Aber das ist genau was er will. In Grunde alles in einen MB Comp schieben sodass dort viel aufgefangen wird. Und was dadurch nicht aufgefangen wird, ist dann später als bearbeitung in bussen dran.
     
    gyn und Schlumpfpeter bedanken sich.
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.901
    13901
    Und was will man dort einstellen? Was wäre bei diesem Mix der Fokus bzw. Dreh und Angelpunkt für den MBK?

    Ich glaube das dieses Top/Down Mixing irgendwie nicht funktioniert in diesem Sinne.

    Beispiel:

    Ich produziere House.
    Dann ziehe ich die Kick hoch und stelle auf der Summe den Kompressor so ein, dass die Kick fast eine Gainreduction erzielen würde.
    Und danach mische ich hinein, also Fader hoch.
    Kann dann noch einmal mit Attack und Release herumspielen, fein justieren.
    Von da aus kann ich dann anfangen Down zu mischen.

    Aber mit einem Multiband auf einen Rough losgehen? Da kommt doch nur Salat raus. Da die Frequenzen im Mix nicht stimmen, wäre jeder Versuch etwas zu verbessern gleichzeitig das verschlechtern einer anderen Sache.

    Auch hat dieser Song unterschiedliche Tempi und vor allem tonale Balance.
    Das ist jetzt ein Song den man eher ohne etwas auf der Summe mischen sollte.
    Auf der Summe vielleicht etwas Tape, EQ, Stereo Image, aber nach dem Mix.
     
    Ethersis, richie, gyn und 2 andere bedanken sich.
  13. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    21.375
    21375
    Als Quickmastering gefällt mir, knackig, schönes Mittenfeld und körperlich!
    Und das bei dem Mix!

    @gyn
    Ist das ein professionelles Übungsfile von den "Üblichen-Verdächtigen-Plattformen?
    Toll gefällt!
     
    gyn und oliveramberg bedanken sich.
  14. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.017
    12017
    Hier geht es doch aber nicht um bloßes Lautmachen. Gyn hat seine Kette mit EQ und MBK. Jetzt macht jeder seine eigene Kette drauf und am Schluss klingt alles völlig unterschiedlich, wie auch hier bei den ersten Audiofiles zu hören. Das macht in Sachen Vergleichbarkeit aus meiner Sicht wenig Sinn. Entweder man sagt, es geht hier nur um Loudness und Transparenz ohne an den Frequenzen herumzupfuschen, oder man gibt eine klare klangliche Richtung vor (mit Referenzmaster, an dem man sich orientieren soll). Aber vielleicht versteh ich auch einfach nicht, was unser lieber gynni erwartet. :)
     
    gyn bedankt sich.
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.797
    17797
    Er will doch einfach nur einen Zwischenstand seines mischprozesses durch izotope gejagt bekommen um abschätzen zu können ob es an ihm oder dem Plugin liegt, das er da nichts vernünftiges raus kriegt.

    Meine Meinung, es liegt an ihm. Gerade der mbk will wirklich gut bedient sein, ansonsten selbigen echt einfach weg lassen.
     
    gyn und RK79 bedanken sich.
  16. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    16.398
    16398
    aber izotope ozone ist auch nur ein set von tools.
    und was da rauskommt, hängt doch stark von dem ab, der dahinter sitzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.19
    gyn bedankt sich.
  17. gyn

    gyn Themenersteller Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    9.718
    9718
    Wow, vielen Dank Leute! Ich lade nachher mal mein File, das ich durch meine Masterkette gejagt habe, hoch zum Vergleich.

    Ja, es mag vielleicht seltsam erscheinen, so zu mischen, für mich funktioniert es aber.

    @whitealbum ja, ist ein Song aus der Mischmaschine, hab da auch schon meine fertige Version eingestellt. Die stelle ich hier nachher auch nochmal rein.
     
  18. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    3.501
    3501
    Bist wohl nicht der Typ für diese Kompakten Dinger, ich hab auch lieber alles Einzeln vorliegen es nervt mich zb bei OZ wenn ich da umswitchen muss um zb den MB erscheinen zulassen auch ist die Bedienung schrecklich und viel zu kurz von Fadern her ist mir viel zu steif.
    Auch das man wieder umswitchen muss um die Plug-in Reihenfolge zu ändern, boahr neeeee.
    OZ ist Nix weil es auch zu Mist verleitet vor allem weil man keine schöne Übersicht hat.

    Ich möchte mal wissen warum du diesen Vergleich suchst?

    Aber Grundsätzlich einen MB auf der Summe bzw da rein zu mischen finde ich Blödsinnig.
    Wer hat dich den auf den Trichter gebracht?

    Aber wenn du so mischen möchtest, immer diszipliniert bei jedem Prozess den Pegel im Auge halten (Gain Staging)
     
    gyn bedankt sich.
  19. gyn

    gyn Themenersteller Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    9.718
    9718
    Genau! Soooo viel wird im M/S-MB-Comp aber gar nicht aufgefangen. Ich habe bei allen Bändern eine Ratio von 2 und lasse ihn ca 2-3 dB abfangen, höchstens. Dann gehe ich mit dem EQ sanft in die Richtung, in den ich den Song freuqenzmäßig bringen will. Reelbus bringt dann auch schon mal noch etwas Glue rein und analogen Vibe. Das Ergebnis, das ich dann bekomme, klingt schon so dramatisch gut, trotz sehr geringer Eingriffe, daß ich auf den Bussen und anschliessend auf den Einzelspuren nur noch geringe Eingriffe machen muss. Ich kann so den EQ und die eventuell noch einzusetzenden Kompressoren viel gezielter einstellen, als wenn ich es andersrum machen würde. Ist jedenfalls mein Empfinden, ich komme so bestens zurecht.

    Ich benutze am Anfang die Masterkette ja nicht, um den Mix direkt lautzuprügeln, sondern es geht mir rein um den Sound.

    Wenn ich erst mixe und dann die Masterkette einstelle, hab ich nachher immer mal wieder verschobene Lautstärkevehältnisse, der Hall im Mix ist zu präsent und andere Kleinigkeiten. Das vermeide ich durch das Top-Down-Mixing.
     
  20. gyn

    gyn Themenersteller Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    9.718
    9718
    Schon mal probiert? :)

    Das macht doch nix, ist doch im Mix genauso, oder nicht? Hier kann ich das aber gezielter korrigieren, da ich direkt das "Endergebnis" höre.