Information ausblenden

Erfahrungen Fender Hot Rod Delux III

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Tim_R, 26.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tim_R

    Tim_R Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    4
    Moin moin.
    Steh vor einer recht schwierigen Entscheidung. Ich wollte mir einen neuen Amp zulegen und hab mir ein paar Exemplare herausgesucht und angespielt. Meine Auswahl viel dabei auf Fender. Und da ich nicht mehr als 1000€ ausgeben wollte auf folgende.

    Fender Hot Rod Deluxe III

    Fender Blues Junior III

    Fender Blues Reissue Deluxe

    Dabei gefiel mir der Hot Rod III klangtechnisch am besten. Nun wollte ich mal fragen, ob jemand Live erfahrungen, mit einem der drei (am liebsten Hot Rod), gesammelt hat bzw. wie sich der Amp bei höheren Lautstärken verhält.
    Und falls jemand Erfahrungen über das Einschleifen von Effekten bei einem der Amps hat, wäre ich auch sehr dankbar.
    Lg
     
    Tim_R, 26.02.13
    #1
  2. Hagu

    Hagu

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    146
    146
    Ein bisschen mehr Hintergrundinfos währen ganz praktisch:
    Band, Art der Musik, allg. Lautstärkepegel etc. oder nur für zu Hause?

    Der Junior hat halt nur 15W, das ist clean nicht ganz so laut.
    Einschleifen von Effekten gibt es bei keinem der 3 Amps, die haben alle keinen Effektweg (Send/Return)

    Durch außergewöhnliche Features zeichnet sich keiner der Amps aus, sind halt Vollröhren ohne Effektweg.
    Da kommt es sehr auf den persönlichen Geschmack an.
     
    Hagu, 26.02.13
    #2
  3. Tim_R

    Tim_R Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    4
    Ich habe vor, ihn nur für die Band zu benutzen.
    Musikstil geht von Indie-Rock über leicht verzerrten Blues bis modern-Rock.

    Das zuschalten einer Box ist ja beim blues Junior und beim Hot Rod deluxe möglich. Und wie schon bekannt entaflten ja die Röhren ihre volle Schönheit erst bei größeren Lautstärken. Mein Frage war darauf bezogen, wie sie eben in diesen Lautstärken klingen. bzw. wie sie auf der Bühne durchkommen und sich durchsetzen (Mit und ohne Zusatzbox).

    Ich hatte das mit den Effekten ein bisschen falsch formuliert. Einschleifen war nicht über einen Effektweg gemeint, sondern lediglich die Widergabe von Effekten. In der Vergangenheit habe ich an meinen verschiedenen Röhrenamps festgestellt, dass sich die Effekte bei einem "ähnlichen" clean Kanal des Amps deutlich von einander unterscheiden.

    So kam mein Verzerrer English Muff´n (Electro Harmonix) beim meiner Röhre viel wärmer und besser durch, als bei meinem Transistor, wo die Höhen untergingen und es nicht annährend so gut klang.

    Hast du selbst einen der Verstärker ?
     
    Tim_R, 26.02.13
    #3
  4. s0und

    s0und

    Registriert seit:
    13.03.12
    Punkte:
    55
    55
    Welche Art Zerre hättest du denn gerne für Modern Rock?

    Die Fenders werden doch eher selten für modern Rock genommen oder?
     
    s0und, 11.03.13
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.