Information ausblenden

"Enebour", rockig und gschwind

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von stonyroad, 30.05.21.

  1. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    Bitte hört mal in unseren Nachfolger zu "A Reason To Stay" rein.
    Ist diesmal bissi flotter als gewohnt :headbang:




    Enebour ist ein Kunstwort aus Enemy + Neighbour

    Wir(Kosaken-Kaffee, leary, malt30 und ich) sind dankbar für Hinweise zu Mix, Instrumenten usw.
    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.21
    stonyroad, 30.05.21
    #1
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  2. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    14.376
    14376
    Mixtechnisch würde ich einen Delay auf die andere Seite schicken, wenn ein Instrument zu einer Seite gepannt ist, ansonsten ist das schon ganz schön. Wenn das Arrangement voller ist, stört es auch nicht mehr so sehr...
     
    Locis, 30.05.21
    #2
    Kosaken-Kaffee und stonyroad bedanken sich.
  3. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    Damit ich das richtig interpretiere:
    InstrumentX ist auf L zu hören. In diesem Fall ein Delay von InstrumentX auf R t?

    Das werde ich an @leary "weiter korrespondieren"
    Danke
     
    stonyroad, 30.05.21
    #3
    Locis bedankt sich.
  4. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    14.376
    14376
    Oha, irgendwie habe ich überlesen, daß er hier "mitgemischt" hat... Naja, es ist halt so, daß mich das Separierte am Anfang etwas stört.
    Ja, im Pinzip so.
     
    Locis, 30.05.21
    #4
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  5. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    Nicht mitgemischt, leary ist der Mischer :D
     
    stonyroad, 30.05.21
    #5
  6. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    :fuchtel:
    Mag noch jemand ?
     
    stonyroad, 04.06.21
    #6
  7. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    9.941
    9941
    :fuchtel: ja ich,
    ..:whip:.. nein wollte nur sagen, dass ihr alles gut gemacht habt. Habe ich gerne gehöhrt.:)
     
    dhinda, 04.06.21
    #7
    stonyroad und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  8. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    Das ist doch gut - danke
     
    stonyroad, 05.06.21
    #8
  9. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    3.178
    3178
    Die Drums klingen sehr Roh, die versprühen kaum bis keinen Vibe.
    Die Gitarren wirken auch nicht so wirklich einladend, wirken mir zu sehr nach Proberaum.
    Der Part bei 3:30 min kam unerwartet der gefällt mir :D
    Ansonsten ist das mit nix zu vergleichen, vielleicht bin ich darum nicht der rechte Ansprechpartner.
    Nur soviel, @leary hat schon mal besser gemischt, vielleicht hat er aber auch das gleiche Problem wie ich und weiß die Musik nicht richtig einzuordnen, oder es waren Vorgaben die er einhalten sollte?
    Mir gefällt das Gesamtpaket so nicht.
     
    Eiermann, 05.06.21
    #9
    stonyroad, hermestc und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  10. Souljacker

    Souljacker

    Registriert seit:
    11.02.04
    Punkte:
    2.615
    2615
    Hi Stony (und alle anderen aus eurer Kollaboration).

    Euren Song habe ich jetzt drei Mal angehört und er will sich mir nicht so ganz erschließen. Ich hab weniger das Gefühl ein in sich schlüssiges Lied zu hören, sondern eher eine Ansammlung von Ideen. Manche davon gefallen mir besser als andere. Den Einstieg mit den gepannten Gitarren finde ich spitze und er deutet auf einen richtigen Rocker hin, der aber nicht so wirklich kommen will. Die Drums empfinde ich dafür als ein bisschen zu zahm und zurückhaltend. Die Gesangsmelodie trifft leider nicht so meinen Geschmack und der lyrische Einstieg mit dem ganzen Gefluche wirkt auf mich etwas aufgesetzt. Richtig stark finde ich den Part ab 1:54 wo die ganzen Rock-Ambitionen etwas zurückgeschraubt werden und stattdessen die Prog-Tendenzen etwas in den Vordergrund rücken. Die zusätzlichen Instrumente und der einsetzende Chor macht die Sache echt episch. Auch die Gesangsmelodie ab 2:44 mag ich sehr...diesen Part hättet ihr meinetwegen noch einmal wiederholen können.

    Für mich ist der Song ab 3:08 zu Ende. Alles was danach kommt verwässert für mich nur den Gesamteindruck. Das ist zwar irgendwie schon lustig, aber es wirkt eher so wie: "Ich hab da noch dieses Instrumental, dass ich vor zwei Jahren aufgenommen habe. Lass uns das mal hinter unser Lied klatschen."

    Boah, das klingt jetzt schon wieder unfassbar negativ. Aber das ist wirklich alles Meckern auf aller-oberstem Niveau. Bin schon gespannt auf euren nächsten Track. :)

    Liebe Grüße
    Daniel
     
    Souljacker, 05.06.21
    #10
    stonyroad und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  11. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    Danke @Eiermann und @Souljacker

    Eiermann:
    Wie sollten die Drums deiner Meinung nach klingen, unter "roh" versteh ich sowas wie "Effekte drauf" was du vielleicht gar nicht meinst?

    Bei den Gitarren hab ich die Höhen zurückgenommen, so hat es mir für diesen Song am besten "erschienen", ist das dieser "Proberaum" oder ist auch hier was anderes gemeint?

    Wo liegt das Problem(neudeutsch "herausforderung") in leary's Mix, Vorgaben gibts nicht.

    Souljacker: Das mit den unterschiedlichen Parts habe wir innerhalb der Band besprochen und es war uns klar, das dies auch angesprochen werden wird:
    Der Song ist Teil einer größeren Story(Homelands, Close The Dams und A Reason to Stay sind erzählen die bisherigen Ereignisse). Hier gehts um die Vorbereitung eines Krieges gegen das Nachbarland und jeder Schritt davon wird durch eigenen Parts und Texts erzählt:

    Also kurz:
    Das Intro mit den gepannten Gitarren steht für Paraden um dem Volk die Sache mit dem Kriegsplan sympathisch zu machen. Das Gefluche ist das Aufhetzen des Volkes gegen den Nachbarn, der den Zugang zu seinem Fluss versperrt hat(siehe Close the Dams). Ab 1:54 kommt die Religion ins Spiel. Priester prädigen, das sogar die Götter dem Nachbarn zürnen, da dieser die göttlichen Geschenke(Wasser, Erde, Luft, Feuer) nur für sich beansprucht(A Reason To Stay). Ab 2:44 werden junge Männer für das Heer gesucht. Diese brechen im Namen der Götter gegen das Nachbarland auf(3:08), wo noch niemand die drohenden Gefahr ahnt(3:44) und noch lustig gefeiert wird (weil genug Wasser da ist um ordentlich Bier zu brauen :D )
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.21
    stonyroad, 05.06.21
    #11
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  12. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    7.256
    7256
    Also musikalisch mag ich die Nummer.
    Ideenreich und schön nach vorn.

    Ist das ein Mellotron-Chor?

    Soundmäßig finde ich Rhythmusgitarre(n) etwas zu fisselig..
     
    mfx, 05.06.21
    #12
    stonyroad und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  13. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    63.478
    63478
    Das ist Choir Essentials von Strezov.
     
    Kosaken-Kaffee, 05.06.21
    #13
    mfx und stonyroad bedanken sich.
  14. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    Hab gefunden: kurz, zierlich, fein, unbedeutend, belang-/bedeutungslos, knapp
    Was meinst damit ?
     
    stonyroad, 05.06.21
    #14
  15. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    7.256
    7256
    zisselig. :D

    Bissl kratzig in den höheren Frequenzen eben. Bissl dünn auch. Mir fehlt da so eine gewisse Wärme und Bauchigkeit, die ich vorrangig mit diesem retro-esken Stil assoziieren würde.

    Bist aber heut begriffsstutzig. Oder kannst du kein Ostdeutsch? :eek:
     
    mfx, 05.06.21
    #15
    stonyroad bedankt sich.
  16. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    Bin ein leidenschaftlicher Begriffsstutziger und quäle damit meine Umwelt.

    War 1972 mit acht Jahren für eine Woche in der DDR bei den Schwiegereltern eines Onkels(Donauschwabe) der nach dem Krieg zurück ins Schwabenland wollte aber nur bis Ostdeutschland kam. Kein einziges Wort der beiden Alten hab ich verstanden.

    Dank deiner Erklärung kann ich aber nun was damit anfangen :)
     
    stonyroad, 05.06.21
    #16
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    63.478
    63478
    Das erklärt jetzt retrospektiv betrachtet doch einiges ...

    :D
     
    Kosaken-Kaffee, 05.06.21
    #17
  18. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    3.178
    3178
    Nicht so nach Dose und muffelig , Pappig, das Set klingt Lam (Lam heißt Lam) es hat kein Pepp (Pepp heißt Schwungvoll Treibend mit Wucht) bei Dosen Drums ist es doch ein leichtes da mal die Samples durchzugehen, die Overheads kommen auch nicht richtig aus sich raus.
    Es klingt Unbearbeitet, Dosen-Drummer genommen, klingt gut, braucht man nix weiter machen.

    Da gefällt mir der Raum auf den Gitten nicht, der hat Proberaum Charter muss man mögen ich mag es nicht.

    Da die Musik schon eigen ist, wie gesagt ich kenne sowas nicht ist es schwer was Visionen angeht ein Gesamt Bild zu bekommen, als Mischer macht man da schon einen Schuß ins Blaue, da ist die Band gefragt, redet mit Leary wie ihr euch die Parts so vorstellt, Leary sagt euch dann schon ob das umzusetzen ist bzw ob von eurer Seite noch was nötig ist oder was Mutet.

    Der Song macht sicher mehr arbeit als andere, da man sich hier jeden Part speziell vornehmen sollte, sag ich jetzt.
     
    Eiermann, 06.06.21
    #18
    stonyroad bedankt sich.
  19. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    63.478
    63478
    Ich weiss nicht, ob ich es richtig verstanden habe, aber die Drums sind nicht aus der Dose.
     
    Kosaken-Kaffee, 06.06.21
    #19
  20. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.894
    22894
    Sowie das Lam Gottes?
    Aber was heißt dann Pappig?
    Bei uns sagt man "I hau da glei ani in die Pappn" wenn man vorhat jemanden ins Gesicht zu schlagen
    ;)

    Scherz, danke für deine Erklärung, das wird sich leary sicher genauer ansehen.

    Die Gitten sind nicht abgenommen sondern vom AMP über den OX(Loadbox von UA) eingespielt. Da kann man aus vordefinierten Räumen/Mikros einen aussuchen.

    :)
     
    stonyroad, 06.06.21
    #20