ein Neuer und seine FL-Tracks :)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von 700dollars, 24.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. 700dollars

    700dollars Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.06
    Punkte:
    5
    5
    Hi!

    Ich bin neu hier, und muß sagen daß mir euer Forum sehr gut gefällt.

    Ich tüftle schon seit knapp einem Jahr mal mehr mal weniger mit Fruity Loops rum, und hab so langsam den Punkt erreicht, wo ich gerne mal Meinungen zu meinen Tracks hören (lesen) würde.

    Die Sachen Bekannten und Freunden vorzuspielen ist ja so ne Sache, 1. weiß man nicht wie ernst die es mit Lob/Kritik meinen, 2. haben die meisten nicht genug Ahnung um konstruktive Vorschläge machen zu können...aber hier ist alles anders ;-)

    Also dann, hier zwei instrumentale Sachen:

    bei dem Track war ich ein wenig von diesen ruhigen Klavierpassagen mancher Nine Inch Nails-Lieder inspiriert, ist aber nicht dergleiche Stil:



    der hier ist angelehnt an dieses Rob D-Lied (hieß der so?) vom Matrix-Soundtrack, zumindest von der Grundlinie her.



    was meint ihr? :|

    Gruß

    Andi :)
     
  2. Memi

    Memi

    Registriert seit:
    17.07.05
    Punkte:
    1.113
    1113
    Moin 700 Dollar Mann :D

    Hör mir gerade den RobD verschnitt an.
    Eigentlich ganz cool....obwohl halt ziemlich abgekupfert ;)
    Klingt aber eigentlich ganz cool....
    Ich würde mir aber mehr Instrumentenvariation wünschen....nicht nur Klavier.
    Probier noch mehr mit Flächen und Begleitsounds...und mach nen richtigen Bass! Nicht nur den Klavierbass!

    Gruss, mO

    PS: am ende kommt ja noch was crazy dissonantes...davon würd ich mir mehr wünschen! Bist aufm richtigen weg! Beim nächsten mal was komplett eigenes prodzieren!
     
  3. 700dollars

    700dollars Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.06
    Punkte:
    5
    5
    ja, wenn ich recht drüber nachdenke, ist der schon deutlich abgekupfert :D ,hab aber auch nicht das "Vorbild" hier um mal gegenzuhören...

    das mit der Klavierlastigkeit ist ein wichtiger Hinweis, jetzt fällts mir auch auf...

    wie siehts aus mit dem anderen Track? Der dürfte eigenständiger sein, der ist auch irgendwie teilweise unsauber was manche Wechsel angeht, aber ich find das macht die Sache eher interessanter...

    Gruß

    Andi
     
  4. yalo

    yalo

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    173
    173
    die Klavierlastigkeit stört mich jetzt nicht unbedingt so, bei mir klingts nur bisl breiig oder übersteuert, ansonsten groovt das doch sehr gut (Track2), den ersten Break vom normalen Beat und BG-Piano weg fand ich etwas hart. Die Klangteppich-Synthies haben mir irgendwie zuviel Overdrive oder so, knurren mir zu viel. Die Snare klingt billig, passt aber zum Lied (wow, das klingt fies, ne weisst wie ichs meine, es passt zum Genre, Techno-Snare). Wenn du das Lied nicht kürzen willst, dann gehört noch mehr Abwechslung rein, 5 Minuten sind lang. Ansonsten gut als Soundtrack verwendbar. Gefällt mir aber sehr gut!

    Mal überlegt als Electronicer zu ner Rockband zu gehen, so wie ein kleiner Console zu Notwist? Ich finde sowas immer sehr geil, muss man halt mögen.

    Track 1, der rhythmische Basssynthie-Staccato oder was auch immer ab 1:45 gefällt mir. Die gleiche Snare :D
    Okay du verwendest viel Klavier die obrigen Poster haben Recht. Auch hier, entweder so lassen als Ambient-Mukke sehr geil oder wenn anders gewünscht mehr Abwechslung, ich persönlich(!) würd mich über eine nicht zu dominante E-Gitarre freuen.

    Aber es hat sich schon gelohnt, dein Basteln und Lernen! Mach unbedingt weiter und stell mal wieder was rein. Und wie oben gesagt, wenn du auf so Electro-Rock o.ä. stehst, dann such dir doch mal ne Band in deiner Nähe und mach einfach mal n Lied oder zwei mit denen.
     
  5. id3alism

    id3alism

    Registriert seit:
    20.01.05
    Punkte:
    622
    622
    Sowas in der Art dachte ich mir auch gerade :)
    Allerdings würde ich sogar zu einem dezenten Gitarren-Brett greifen, so als dramaturgische Steigerung.

    Ansonsten: weiter machen!

    Gruß, Stefan
     
  6. 700dollars

    700dollars Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.06
    Punkte:
    5
    5
    Hi Leute, danke erstmal fürs Reinhören,

    @yalo

    ich denke es wirkt übersteuert wegen dem Synthie-"Knurren", auch ist der Track2 selbst für meinen eigenen Geschmack zu Mitten-lastig, dann lieber so wie bei Track1, eher trockener, kräftiger Bass und bessere Höhen, dafür weniger Mitten, alles definierter eben.

    Klavier werd ich wohl auch in meinen weiteren Stücken verwenden, dann aber wie von dir empfohlen mit mehr Abwechslung durch andere Instrumente (muß ich mir mal überlegen wie ich meine Stratocaster klanglich gut aufgenommen krieg, bis jetzt eher noch problematisch).

    Ambient ist das richtige Wort, genau sowas sollte auch dabei rauskommen, ich denke mal das meiste von mir wird in der Richtung werden, Musik die auch mal im Hintergrund laufen kann, aber wo man bei genauem Hinhören auch genug Details findet ;)

    @yalo/id3alism

    ich denke mal mit E-Gitarre würd ich was cleanes einbauen, vielleicht nen leichten Chorus/Flanger, nur da mach ich mich wie gesagt noch an die Aufnahmetechnik...

    Gruß

    Andi
     
  7. 700dollars

    700dollars Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.06
    Punkte:
    5
    5
    Hallöchen,

    mein Notebook und ich haben gestern ein wenig mit Fruity Loops gejammt, dabei rausgekommen ist dieser Track, ist mal von dem Elektronischen weg, sollte irgendwie nach Proberaum klingen:



    Vielleicht wieder Klavierlastig, aber da steh ich zu :D

    Gruß

    Andi
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.