Information ausblenden

dynamisch ja - kondensator nein : warum?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von isaak, 11.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. isaak

    isaak Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.03
    Punkte:
    73
    73
    Hi,
    soeben ist mein kondensator mic eingetroffen. doch jetzt muss ich feststellen, dass dieses unter den gleichen einstellungen und bedingungen, wie sie bei einem alten dynamsichen mic vorliegen, nicht tut.
    Welche Gründe kann das haben? Ich habe das gleiche Kabel benutzt, brauch ich ein anderes?
    hardware ist thomann mic, behringer mischpult und audiophile 24/96, nicht die besten voraussetzungen, aber müsste ja dennoch funktionieren....


    bin für jede hilfe dankbar.
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Phantomspeisung ist Pflicht !

    Alle Behringer-Mischpulte haben Phantomspeisung eingebaut.
    Da muß irgendwo ein Knopf sein wo 48V dransteht. Drücken !

    ( Ich hoffe sehr, daß Du kein Bändchenmikrofon hast !:D )




    Man kann sowas auch einzeln kaufen :
    http://www.thomann.de/millenium_pps2_prodinfo.html
     
  3. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    du musst die phantomspeisung am mikroeingang aktivieren, wenn du ein kondensatormikrofon an dein pult anschliesst.
    wenn das nix bringt, is entweder das mikro oder die phantomspeisung defekt.
     
  4. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534
    jo am mischpult ist meistens nen knopf wo "phantomspeisung" oder "+48V" draufsteht. den müsste drücken..das er auf an ist.
    brauchste (in den meisten fällen) nicht neu kaufen.

    wenns dann immer noch nicht funktioniert, dann is was kaputt

    gruß
    martin
     
  5. Tallica0815

    Tallica0815

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    430
    430
    +48v Phantomspeisung angeschaltet?
     
  6. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Hehe, ja genau.. Phantomspeisung...
    Bedeutet:
    Ein Kondensatormikro benötigt im Gegensatz zu einem dynamischen Mikrofon nämlich eine extra Spannungsquelle. Diese wird mit dem Nutzsignal über das gleiche Kabel ans Mikro geschickt.
    Genaugenommen liegt an beiden Adern "+" an und der Minuspul dann an der Abschirmung. Zwischen den beiden Adern über die dann auch das Nutzsignal läuft ist keine Spannung natürlich zu messen, deswegen auch die Bezeichnung "Phantomspeisung"...

    Also, einfach den Schalter am Mixer umlegen für die Phantomspeisung (48Volt) dann gibts Power aufs Mike :D
     
  7. isaak

    isaak Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.03
    Punkte:
    73
    73
    ja der phantom knopf war schon gedrückt....
    sonst noch irgendwelche ideen?

    eingangspegel ist auf jedenfall da bzw. zu sehen....

    dumme frage, aber mir fällt sonst nichts ein, man muss das mic doch nicht irgendwie öffnen und batterien rein tun :|
     
  8. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Wenn Eingangspegel da ist dann kommt ja auch was rein. Beim Routing irgendwas vergessen oder umgestellt ?

    Gruß,
    ColdSteel
     
  9. isaak

    isaak Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.03
    Punkte:
    73
    73
    hm, ist genauso wie beim dynamischen. habs extra getestet
    ist halt so ein eingangsrauschen zu sehen, der übers behringer lauter bzw. leiser gemacht werden kann...
     
  10. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Benutzt du ein XLR-XLR Kabel oder ein XLR-Klinke Kabel ?

    Gruß,
    ColdSteel
     
  11. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.632
    7632
    Hi,

    hast Du ein XLR-XLR-Kabel oder ein XLR-Klinke-Kabel?
    Um Phantomspannung zu übertragen brauchst Du ersteres. Für ein dynamisches Mikro reicht auch ein XLR-Klinke - vielleicht klappt es deshalb nicht?

    Edit: Zwei Männer ein Gedanke...
     
  12. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    @Jeff: Prost :D

    Gruß,
    ColdSteel
     
  13. isaak

    isaak Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.03
    Punkte:
    73
    73
    ah cool, habs mir fast gedacht. hab ein xlr- klinke kabel benutzt....
    braucht also auf jeden fall ein xlr-xlr?

    vielen dank
     
  14. splonk

    splonk

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Ja, die 48V liegen im Normalfall nur an den XLR-Eingängen an.

    Gruß
    ...splonk...
     
  15. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    So schaut's aus.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  16. eadg

    eadg

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    123
    123
    ...und ich dachte schon in solchen Dingen bin ich der einzigste der so doof is! ;)

















    (ist nicht böse gemeint!!!!!!!!!!!!)
     
  17. isaak

    isaak Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.03
    Punkte:
    73
    73
    nein der einzige bist du wohl tatsächlich nicht, aber der einzigste ;)
     
  18. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    HI

    aber das stimmt so nicht.
    oder hab ich was falsch verstanden??
    ich arbeite mit xlr klinke kabel mit meinem sp c1 und das funktioniert einwandfrei.

    liebe grüße curl


    edit:
    ok die inzwischen gesetzten posts erklären was gemeint war :D
     
  19. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Dann hast du das Glück, dass dein Preamp die Phantompower auch über den Klinkeneingang überträgt.

    Gruß,
    ColdSteel
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.