Information ausblenden

DT-880, DT-990 - oder doch anderes?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Carlosb82828, 22.07.21.

  1. Carlosb82828

    Carlosb82828 Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    46
    46
    Guten Tag.

    Ich suche neben meinen DT-770 zum Aufnehmen Kopfhörer mit denen man vernünftig Mixen/Mastern kann da oben gesagter Kopfhörer auch mal besser klang (lange in gebrauch, leichte Defekte zu hören) und eben geschlossen ist womit ich nicht so gerne arbeite.
    Dort habe ich nun 2 Optionen fest im Auge, einmal die halboffenen DT-880 Pro und die offenen 990 Pro, welche gut in Kritiken wegkommen.

    Bei Zweitem ist es wohl so das Der Sound nicht Neutral und in den Tiefen + Höhen etwas angehoben ist, so sagt es zumindest so gut wie jeder Testbericht den ich mir durchgelesen habe.

    Ich möchte einfach mal wissen welche ihr mir empfehlen könnt, und eventuell sogar eure Erfahrungen teilen.
    (Mein oberstes Preislimit sind 200€ - bitte bei Empfehlungen auch nur in dieser Preisklasse bleiben)

    Falls ihr andere Kopfhörer habt gerne her damit, sie müssen auf jeden fall Bequem sein und im passenden Preissegment liegen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Carlos
     
    Carlosb82828, 22.07.21
    #1
  2. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.526
    8526
    Ich würde den DT 880 nehmen, der ist neutraler als der DT 990.
     
    Laber Rhabarber, 22.07.21
    #2
    Rec0rder bedankt sich.
  3. boogie2266

    boogie2266

    Registriert seit:
    26.10.20
    Punkte:
    1.714
    1714
    +1
     
    boogie2266, 22.07.21
    #3
  4. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    2.318
    2318
    DT-880 Edition wäre mein Tipp.
    Der hat kein nerviges Spiralkabel und sitzt noch bequemer als der 880 Pro. Klanglich sind beide gleich.
     
    Lessismore, 22.07.21
    #4
  5. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    36.408
    36408
    Unter Ath r70x würde ich mir keinen kh mehr zum Mischen kaufen. Ist der erste der für mich funktioniert. Hatte auch schon teurere als den im Einsatz, ging alles nicht. D.h. du kaufst am Ende zwei Mal. Das ist noch teurer.
     
    Schlumpfpeter, 22.07.21
    #5
    Rec0rder und Glutamatjunkie bedanken sich.
  6. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    27.696
    27696
    wenn nur beide infrage kommen, dann den 880,
    aber nur mit zusätzlicher kopfhörerkalibrierung, zb. morphit
     
    jet2, 22.07.21
    #6
  7. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.520
    1520
    Ich würde dir auch den DT880 Pro oder Edition empfehlen. Verwende den 880 Pro selber zum Mischen und finde ihn dafür sehr gut geeignet. Er sitzt auch sehr angenehm (habe aber einen sehr kleinen Kopf :D). Aber vielleicht hast du ja die Möglichkeit beide bzw. alle 3 (Dt 880 Pro/Edition, Dt 990 Pro) - oder auch andere Modelle - im Geschäft zu testen.
     
    koitnreina, 22.07.21
    #7
  8. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    17.512
    17512
    Ich würde keinen der beiden empfehlen. Für Anfänger vllt aber Mixing & Mastering? Nö!
     
    Glutamatjunkie, 22.07.21
    #8
  9. boogie2266

    boogie2266

    Registriert seit:
    26.10.20
    Punkte:
    1.714
    1714
    Stimmt, habe ich vergessen, ich habe deswegen auch die Edition genommen.

    Ein Hinweis aber noch, wenn auch nicht wissenschaftlich bewiesen...;)
    Der 880 ist für grosse Köpfe relativ knapp bemessen, mein Edition umschliesst die Ohren zwar, liegt aber am Ohrläppchen leicht an.
    Ich habe mal im Laden einen Pro aufgehabt, da hatte ich das Gefühl, dass der einen "Hauch" weiter ist.
    Aber vielleicht war das auch nur Fertigungstoleranz.

    Ach so, habe gelesen, dass die Neutralität mit der Impedanz steigt, ich habe die 250 Ohm Variante.
     
    boogie2266, 22.07.21
    #9
  10. Carlosb82828

    Carlosb82828 Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    46
    46
    Ich danke euch für sämtliche Antworten, testen kann ich sie leider nicht da habe ich keine Möglichkeit zu.
    Alle 3 einmal bestellen kommt auch nicht in Frage, ich denke bis jetzt ist es aber mit großer Wahrscheinlichkeit der 880 der in mein Arsenal aufgenommen wird.
     
    Carlosb82828, 22.07.21
    #10
  11. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.526
    8526
    Jeder fängt halt mal irgendwann an. Und wenn das Budget eben nicht so groß ist, wäre der 880 nicht so schlecht. Er muss ja nicht morgen gleich ein DDP-Master abliefern. Bis ich mir einen 1000 Euro KH zugelegt habe, hats auch 20 Jahre gedauert ;-)
     
    Laber Rhabarber, 22.07.21
    #11
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  12. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    2.318
    2318
    Ich hab Kollegen, die selbst mit dem 770er amtliches Material abliefern. Alles eine Gewöhnungs- und Talentfrage.
     
    Lessismore, 22.07.21
    #12
    fpmusic22 und Laber Rhabarber bedanken sich.
  13. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.526
    8526
    Hab ich zuletzt auch gemacht mit meinem DT 770Pro. Wenn DU den KH kennst, kann man es machen. Wenn nicht, dann vorsicht ! Und der BAX von PA wurde dann doch nicht verkauft. Ist Buena Vista style mit einer Band aus La Gomera.Leider kommt der Sänger gelegentlich an den Ploppfilter, obwohl ich ihm das mehrfach gesagt hatte, no tocar ;-)

    https://my.hidrive.com/lnk/7xiIHKoE
     
    Laber Rhabarber, 22.07.21
    #13
  14. Carlosb82828

    Carlosb82828 Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    46
    46


    Bis jetzt habe ich auch alles mit ihm gemacht, doch leider ist er hörbar schlechter geworden (defekt) und zum Mixen gefällt mir die geschlossene Bauweise auf Dauer nicht, es stört meinen Workflow weshalb sie wenn die neuen da sind nur noch zur Aufnahme da sind.[/QUOTE]
     
    Carlosb82828, 23.07.21
    #14
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  15. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.526
    8526
    [/QUOTE]

    Sagen ja alle, daß der DT770 nicht zum mastern geeigent ist. Letztendlich muss man Master sowieso über gute Monis abhören. Nur wenn man dran gewöhnt ist, kann man durchaus auch mal rough mixe damit machen.
     
    Laber Rhabarber, 23.07.21
    #15