Information ausblenden

Drums mit Hoontech2000

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von NULL, 13.08.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo!
    Ich hab gerade den Artikel von Popsta von Drumrecording gelesen. Da hab ich noch eine Frage dazu. Warum kann ich nicht gleich mit dem Audiointerface aufnehmen und muß den Umweg über ein Mischpult nehmen? Ist das wegen dem Sound wegen dem besseren Aussteuern der Tracks oder warum? Kann man mit der mitgelieferten Software der Hoontech die Eingangsempfindlichkeit nicht auch regeln? Drums mikrofonieren in das Interface einstöpseln und aufnehmen? Fragen über Fragen.
    Schon jetzt herzlichen Dank für die Antworten!
     
    NULL, 13.08.02
    #1
  2. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Das Problem ist, daß ein Mikrofon einfach gesagt, so wenig Strom erzeugt wird, daß bei einem normalen Line-Eingang kaum etwas ankommt. Deshalb brauchtst du einen Mikrofon-Vorverstärker, der das Mikro auf Line-Pegel bringt. Wie ich gelesen habe, hat die Hoontech derer nur zwei. Also könntest du nur dann auf das Mischpult verzichten, wenn du lediglich stereo aufnimmst.

    Vielleicht schaffst du es ja, den Pegel dermaßen hochzureißen, daß du sogar mit einem Line-Eingang noch Mikro-Signal auffängst. Im Normalfall rauscht das aber dann wie Hölle.

    gruß,
    Michael
     
    birdseedmusic, 13.08.02
    #2
  3. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi frosch,

    mikrofone über einen line eingang anzuschließen ist leider so nicht möglich. der mikrofonpegel (der aus einem mikrofon rauskommt) ist einfach zu schwach, von einem line eingang verarbeitet zu werden, deshalb haben mischpulte ja auch mikrofonvorverstärker. die verstärken das signal so, das sie an den line pegel angepasst werden. die hoontech dsp2000 ist aber um ein weiteres ADC III interface erweiterbar, so das auch aufnahmen mit 8 mikrofon eingänge möglich wären... leider nicht sehr preiswert :-(

    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 13.08.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Um was für einen Mischer sollte ich mich umschauen. Digital oder analog? Und welche Marke? Klar ist das die Signale die ich aufnehmen will auch auf Subgruppen oder Direkt Outs liegen müssen.
    Danke
     
    NULL, 13.08.02
    #4
  5. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    wenn es dein budget zulässt und du qualitativ gute musik produziern möchtest, dann würde ich mich an deiner stelle für mackie oder taskam entscheiden.
    ob digital oder analog ist eigentlich egal. nur wirst du sehr wenige digitale mischpulte finden, die entweder direct out oder mehr als zwei analoge buss outs haben.

    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 13.08.02
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.