Information ausblenden

Drum Recording in kleinen Räumen

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von tanzdenschwamm, 08.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm Themenersteller

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    Ich möchte mein Schlagzeug in einem kleinen Raum professionell aufnehmen.

    Es steht zur Diskussion, ob dies überhaupt möglich ist, da ein Drumset vom Raum lebt.
    Die Frage ist, welche Qualität in kleinen Räumen erreichbar ist.

    Die Rahmenbedingungen.

    Raum:
    15qm akustisch optimiert von Black_Bender.

    Schlagzeug:
    Sonor 2007, Zildjian A-Custom, vernünftige Felle.
    Es ist immer das gleiche Set und der gleiche Schlagzeuger

    Mikrofone:
    4 x SM57, 2 x MD421, 2 x KM184, D112, Beta 91

    Pre Amps:
    Great River, Neve 5012, SSL XLogic Alpha VHD, RME FF 800

    Wandler:
    Mytek 8/192, RME FF 800

    Kabel:
    Vovox, Cordial, Sommer

    DAW:
    Logic Pro 9

    Es wäre eine grosse Hilfe, wenn ich Probeaufnahmen des Drumsets ohne Mix hochladen könnte und ihr heut euch die Spuren an.

    Da mehrere Aufnahmen zu erwarten sind, werde ich jeweils immer die gleichen Sachen in der gleichen Reihenfolge anspielen.


    [​IMG]
     
    tanzdenschwamm, 08.02.13
    #1
  2. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm Themenersteller

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    Die erste Version findet ihr unter:
    https://www.dropbox.com/sh/tprpnbzs6kgbeze/RXP39WSL3G

    Es ist erst einmal folgende Belegung:

    KickIn: Shure Beta91 RME FF800
    SnareTop: SM57 RME FF800
    Tom1: MD421 RME FF800
    Tom2: MD421 RME FF800
    OVHL: KM184 Neve 5012 - Mytek
    OVHR: KM184 Neve 5012 - Mytek

    Great River und SSL kommen die Tage dazu.

    Position Mikro Floor Tom
    [​IMG]

    Position Mikro Snare
    [​IMG]

    Position Mikro OVH (Snare mittig)
    [​IMG]
     
    tanzdenschwamm, 08.02.13
    #2
    Saurus bedankt sich.
  3. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    *Nachher-Download-Marker* :-D
     
    Saurus, 08.02.13
    #3
    helge1973 bedankt sich.
  4. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.949
    2949
    wenn du hochwertig meinst wie es in großen Studios ist, dann nein. Das soll aber nicht heissen das man keine gute Aufnahme hinbekommt, mit den Mitteln die man zur Verfügung hat udn technisch bist du ja nicht so schlecht ausgerüstet. Wobei aber gerade bei Drums das Platzieren der Micros das wesentliche ist. Hier lohnt es sich das letzte Quentchen herauszuholen auch wenn es sehr aufwändig ist. Wenn das alles gut gemacht wurde dann kann man z.B. mit Altiverb das Set sehr groß klingen lassen [​IMG]
     
    litoni, 08.02.13
    #4
  5. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Ja, grundsätzlich zu Altiverb & Co.

    Ein Gedanke noch:

    Man wird (mit entsprechender Erfahrung) sicher erkennen können, ob die Spuren grundsätzlich "was taugen". Am Ende ist aber auch der musikalische Kontext ausschlaggebend.

    Es gibt mit Sicherheit eine Vielzahl bekannter Songs, wenn nicht gar Hits, wo das Drum, wenn man es denn mal Solo hören könnte, gar nicht soo umwerfend klingt. Erst in Verbindung mit den restlichen Songelementen (Vocals, Gits, Bass, Keys, Strings etc.) entfaltet das Drum eine bestimmte Wirkung / einen bestimmten Eindruck.



    .
     
    Saurus, 08.02.13
    #5
    helge1973 bedankt sich.
  6. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.949
    2949
    da bin ich eher skeptisch ! Wenn man das "gar nicht soooooo" umwerfende Drumset stilistisch so haben möchte, dann drücke ich noch ein Auge zu [​IMG]
    Aber in der Regel, ist ein gut microphoniertes Drumset halt doch eine andere Basis, die mir persönlich viel lieber ist !
     
    litoni, 08.02.13
    #6
  7. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Das ist eine Philosophiefrage. Da wirst du keine konkrete Antwort für bekommen.

    Es ist noch nicht so lange her wo relativ "trockener" Drum-Set Sound "in" war. Allzu trocken sieht das bei dir ja nicht aus, wobei eine Control-Room Nachhallzeit natürlich relativ gering gehalten ist im Gegensatz zu einem natürlichen Reverb von einer oder mehreren Sekunden.

    Im Video was ich dir neulich noch im anderen Thema reingestellt habe ist der Aufnahmeraum auch nicht viel größer und das Studio ist bekannt für sehr gute Drum-Aufnahmen.

    Die geben da auch viel Wert darauf wie das Drumset selbst klingt und wie es Mikrofoniert ist.

    Hochwertig ist deine Aufnahmekette so weit ja schon. Wobei ich es vielleicht um Kick-Out und einmal Room-Mic das gesamte Drumset mitnehmen würde - wenn die Kanäle es zulassen.

    Ansonsten was willst du hören? Du willst doch nur Komplimente fischen :D Wenn sie alle "Nein" sagen, wirst du wohl kaum aufhören Drums zu recorden ;)

    mfg
    -Emre-
     
    the_Emre, 08.02.13
    #7
    tanzdenschwamm bedankt sich.
  8. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Ich wollte niemanden zum schlampigen Arbeiten anregen, sondern eher die Hoffnung geben, dass, wenn man eben auch nicht die obergeilsten akustischen und technischen Bedingungen hat, dennoch verwertbare Drumaufnahmen zaubern kann. ;-)

    Vorliegend sind die Bedingungen allerdings alles andere als schlecht.

    Aber ich sehe gerade auf den nun eingefügten Pics, dass Du Deine Regie total vollgeknallt hast. Ein upright-Piano vor dem Diffusor. Beeeeeennndeeeeer....!!


    .
     
    Saurus, 08.02.13
    #8
    helge1973 bedankt sich.
  9. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm Themenersteller

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    @The_Emre: Nein, aus dem Alter bin ich raus. Mir geht es um die Planung der nächsten Steps.
    Wenn wir am Ende dieses Threads feststellen, dass das Ergebnis nie für einen schönen offenen drumssound reicht und die drums die Qualität der ganzen Produktion runterziehen, dann muss ich mir überlegen, in welche Richtung ich weiter mache.
     
    tanzdenschwamm, 08.02.13
    #9
  10. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.949
    2949
    volle Zustimmung, dabei haben wir noch nicht einmal von einem wirklich guten Drumset gesprochen das die meisten eh nicht haben [​IMG]
     
    litoni, 08.02.13
    #10
    Saurus bedankt sich.
  11. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm Themenersteller

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    tanzdenschwamm, 08.02.13
    #11
  12. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.949
    2949
    Meine Meinung: für gute Demos wird es reichen, für das "amtliche" was du dir vorstellst dann sicher nicht !
     
    litoni, 08.02.13
    #12
  13. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Wenn dem so sein sollte, was ich mir jetzt erstmal nicht vorstellen kann, dann kannst du immer noch replacen.

    Aber das sieht doch alles ganz gut aus so weit. Und ich könnte mir vorstellen, das wenn alles in diesem Raum aufgenommen wird, es eine gutes Gesamtbild ergibt.

    DER offene großen 100qm Live-Room ist heut zu tage eh schwer oder nur in wenigen Studios zu finden. Alles andere wird sich auch in etwa von 15 bis 50qm bewegen.
     
    the_Emre, 08.02.13
    #13
    tanzdenschwamm bedankt sich.
  14. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm Themenersteller

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    @The_Emre: Vielen Dank für Deine aufmunternden Worte. Eigentlich denke ich auch so! So schnell möchte ich auch nicht aufgeben!

    @litoni: Vielen Dank für Deine Einschätzung! Darf ich fragen auf welche Erfahrungen Du zurückgreifst? Bist Du im professionellen business als Tontechniker unterwegs? Ich frag edies, weil hier im Forum ja auch einige selbsternannte "klangkünstler" unterwegs sind! Bitte die Frage nicht falsch verstehen. Was ist es genau, dass diese Aufnahmen als "unamtlich" klingen lassen?

    Natürlich sind meinen musikalischen Fähigkeiten Grenzen gesetzt. Dies darf man aber gerne bei einer "amtlichen" Produktion heraushören.
    Ich will MICH ja hören, wenn ich mal alt bin! :)
     
    tanzdenschwamm, 08.02.13
    #14
  15. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    [​IMG]
     
    Saurus, 08.02.13
    #15
    helge1973 bedankt sich.
  16. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    the_Emre, 08.02.13
    #16
    tanzdenschwamm bedankt sich.
  17. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm Themenersteller

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    edit
     
    tanzdenschwamm, 08.02.13
    #17
    Saurus bedankt sich.
  18. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    wie schon angesprochen.... bei deiner arbeitsweise (also instrumente getrennt voneinander einspielen) wär es auch überhaupt kein thema die songs später nochmal vor der mischung mit nem neuen schlagzeug zu bespielen, sei es im großen studio oder mit mehr erfahrung in deinen räumlichkeiten.

    wäre nicht das erste mal dass das passiert... in der prof. welt geht das auch soweit, dass die drums nochmal neu eingespielt werden mit nem sessiondrummer in nem anderen studio weil es der banddrummer einfach nicht hinbekommt....

    vom musik machen soll dich das also erstmal überhaupt nicht abhalten.
     
    DaVogi, 08.02.13
    #18
    tanzdenschwamm bedankt sich.
  19. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm Themenersteller

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    Wenn es nur die Spielweise , kann man dies ja üben :rock: oder einen Schlagzeugstudenten bitten für 50 Euro den Track bei mir zu Hause einzuspielen.

    Sollte es tatsächlich der Klang sein, dann muesste man bei Tonstudios auch eine Grenze ziehen:
    Demo Studio (weil nur kleinen Live Drum Raum) und Professionelle Studios (weil grossen gut klingenden Raum).

    Natürlich ist mir klar, dass Tonstudios nicht umsonst viel Geld für einen Drumroom ausgeben. (google recording room drum)

    Aber wie gross ist der Unterschied?
    Habt ihr vielleicht Drumspuren, welche in einem grossen Drum Room aufgenommen wurden,?
    Könnt ihr mir diese unbearbeitet zur Verfügung stellen?
    Dann kann ich mir den Unterschied selbst herausarbeiten.


    Welche Künstler haben amtliche Platten mit Schlagzeug in kleinem Raum und künstlichem Hall gemacht! Dafür gibt es doch auch sicher Beispiele.
     
    tanzdenschwamm, 08.02.13
    #19
  20. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Also...

    Hab mir mal deine Files angehört:

    Der Raum ist nicht dein Problem.
    Würde eher noch die einzelnen Instrumente mehr voneinander trennen
     
    m4d3raIn, 08.02.13
    #20
    tanzdenschwamm bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.