Information ausblenden

Dream House (Silent Warrior)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von SilentWarrior, 05.08.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.317
    22317
    Hi,

    wieder etwas gebastelt (ich bin da irgendwie noch auf der Suche...)
    Dieses mal in Richtung Dream House ähnlich Subway, In Lite Records usw.
    Einfach schreiben was gefällt, was nicht...

    Viel Spaß

     
    SilentWarrior, 05.08.19
    #1
    rencan und RK79 bedanken sich.
  2. lebasti

    lebasti Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    3.721
    3721
    Schöne Ideen! Hat diesen gewissen 90er-Touch, aber nicht im negativen Sinne. Die Töne nach dem Break bei 1:50 sind nicht immer ganz richtig in meinen Ohren (bei 2:03 + 2:22 nochmal), da beisst sich Bass mit Rest!
    Hmm, ich glaub das "Problem" hast du an noch mehr Stellen im Lied - ab und zu laufen die Spuren da eher neben- als miteiander harmonisch.
    Ansonsten glaub ich funktioniert das ganz gut!
    Zum Sound kann ich garnix richtig sagen - klingt aber, so ganz für sich gesehen, nicht schlecht!
     
    lebasti, 05.08.19
    #2
    SilentWarrior bedankt sich.
  3. RK79

    RK79

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    3.229
    3229
    Ja ab 1:47 ist immer die erste Bassnote bis der Akkord wieder neu beginnt falsch. Die anderen funktionieren aber wahrscheinlich...
     
    RK79, 05.08.19
    #3
    SilentWarrior bedankt sich.
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.317
    22317
    Jungs, vielen Dank. Noten gefixt :)
     
    SilentWarrior, 05.08.19
    #4
    RK79 bedankt sich.
  5. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.511
    14511
    Hmm.. Grundsätzlich unstimmig klingt für mich, dass die Bassline lauter ist als die dünne Lead-Melo.

    Und im Break mit der Solo-Stimme geht diese immer abwärts an Stellen, wo ich irgendwann mal passend zur Stimmung eine Öffnung nach oben erwarten würde. Stattdessen steckt die Melo da wie in einem Korsett fest, aus dem sie nicht rauskommt.

    Die Parts 2:17 - 2:47 und 4:33 - 5:03 wiederum bringen zu viel Leerlauf, ohne dass die Naivität charmant wirkt wie bei alten Tunes aus der "goldenen Epoche" des Stils.
     
    Hyp, 05.08.19
    #5
    SilentWarrior bedankt sich.
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.317
    22317
    Damit es fröhlicher/euphorischer klingt?
     
    SilentWarrior, 05.08.19
    #6
  7. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.511
    14511
    Sagen wir so, ich würde diesen Part lieber epischer auskosten, dass die Melodie mehr aus ihrem Solo machen kann, statt bei 4:02 wieder mit dem Beat zu beginnen, aber erst eine Minute später wieder auf dem höchsten Energielevel anzukommen. Lieber volle Energieentladung nach Spannungsaufbau in epischem Break/Solo-Part, statt erst wieder die Beat-Vorgeplänkelparts vor dem 5:03-Mainpart.
     
    Hyp, 05.08.19
    #7
    SilentWarrior bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.