Information ausblenden

DMAX Audio Mastering Plugins

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von wacker, 11.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. wacker

    wacker Themenersteller

    Registriert seit:
    06.09.07
    Punkte:
    260
    260
    Hallo an Alle,

    wollte Euch ein neues Bundle von DMAX Audio vorstellen.

    http://www.dmaxaudio.com/products

    Es ist in erster Linie für Mastering-Zwecke entwickelt worden, kann aber auch im Mix verwendet werden. Die Plugins sind keine Emulation von bekannten Hardware-Lösungen, sondern gehen eher in ihre eigene Richtung. Der Developer (Andrew Startsev) benutzte nicht die gewöhnlichen Algorythmen, sondern entwickelte seine eigenen.

    DMAX Plugin ist z.B. einzigartig in seiner Umsetzung. Er funktioniert sehr gut auf perkussivem Material (Perkussion, Drums), all den Sachen, die hohen Anteil an Transienten haben und breitbandig sind. Für melodisches Material (Vocals, Saiten-Instrumente, Pads, etc..) ist er nicht gedacht worden. Er funktioniert super auf dem Gesamtmix, solange man sich mit der Limitierung im Bereich der Schlagzeugpeaks bewegt (den "Rest" sollte dann der DLim übernehmen). Der Umgang mit DMAX ist nicht trivial, aber das Resultat ist auf perkussivem Material sehr gut.

    DEQ ist auch kein gewöhnlicher Linear-Phase EQ. Klingt unten rum sehr gut, fokussiert. Keine gewöhnliche symmetrische Glockenform.

    DLim ist schon eher ein klassischer Limiter, der aber recht gut mit den Transienten umgeht, ohne sie "platt zu fahren". Hat 3 unterschiedliche Mod's

    DSE ist ein Stereo-Enhancer.

    Ich persönlich, habe in der Testphase den DLim und DMAX ausgiebig getestet (zu der Zeit haben mich in erster Linie die Limiter/Maximizer interessiert).

    Auf Hard&Heavy (und auch Elektro, wobei diese Musikrichtung nicht von mir getestet wurde :))) war die Kombination von DMAX+DLim sehr gut. Auf "humaner" Musik (Pop, Jazz, etc) war DLim alleine sehr gut. Verglichen habe ich es damals in erster Linie mit AOM Invisible und FabFilter Pro-L (meine 2 Workhorses) und muss gestehen, dass die DMAX Audio Plugins auf Augenhöhe mit meinen Lieblingen waren.

    Die Plugins sind es auf alle Fälle Wert, Demoversionen runterzuladen und selbst zu probieren/testen/entscheiden, ob sie einem schmecken oder nicht. Discounts gelten bis 15.Dezember (und noch 10% kann man mit "personal Discount" runterhandeln).

    Gruß und viel Spaß
    Alex
     
    wacker, 11.12.12
    #1
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    selbstbewusstsein hat der entwickler wohl, muss man sich auch erstmal trauen mit so einer gui geld verlangen zu wollen. mutet eher an die 'ästhetik' von in die jahre gekommener freeware an.

    aber wenns klingt...
     
    DaVogi, 11.12.12
    #2
  3. wacker

    wacker Themenersteller

    Registriert seit:
    06.09.07
    Punkte:
    260
    260
    Jepp :)))

    Gebe ich dir Recht :)

    Aber ob es "klingt", muss jeder für sich entscheiden. Ich persönlich benutze viele alte Plugins, die genau das tun, was ich will. Und aussehen tun sie meistens recht "bescheiden" :)))
     
    wacker, 11.12.12
    #3
  4. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    zitat von dem limiter:
    ein limiter ohne gain reduction & welcher die transienten komplett erhält? ich denke mit solchen aussagen muss man sehr aufpassen!
     
    karumba, 11.12.12
    #4
  5. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    das muss verdammt gut sein, so wie das aussieht...
     
    teebaum, 11.12.12
    #5
  6. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Solche Aussagen enttäuschen mich.

    Pro Tools sieht auch ressourcen schonend aus und ist dennoch super.
     
    Marc1610, 11.12.12
    #6
  7. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    wow, die preise sind auch verdammt mutig. ich frage mich ob der entwickler eine marktanalyse gemacht hat. diesen simplen 10-band linear phase EQ will er für 89$ verkaufen. voxengo bietet einen 16-band linear phase für umsonst an:
    http://www.voxengo.com/product/marvelgeq/

    //edit: äh...ist das hier wirklich ernst gemeint?
    http://www.dmaxaudio.com/about

    "has four cats [...] studies to become a cat judge"?
     
    karumba, 11.12.12
    #7
  8. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    eine solche aussage entäuscht mich - oder war sie als witz gemeint?

    deine aussage trifft wohl eher auf reaper oder sam zu...
     
    teebaum, 11.12.12
    #8
  9. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    lol, wenn ich mir die about page anschaue könnte man meinen jemand will da mit nem hoax ein wenig geld verdienen...

    @ karumba und teebaum: einer von euch muse das mal gegen eure lieblinge anzutesten? bevor wir da weiter blöde über gui und website reden :)
     
    DaVogi, 11.12.12
    #9
  10. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Du willst mir doch nicht sagen, das Pro Tools ansprechend aussieht.

    Das war kein Witz, es sollte nur mal als Vergleich dienen.

    Vielleicht können die Plugins ja positiv überraschen, wer weiss das schon?
     
    Marc1610, 11.12.12
    #10
  11. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Marc1610, 11.12.12
    #11
    Kuno bedankt sich.
  12. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ich find valhalla und pro tools (>= 8) persönlich _ungefähr_ unendlich mal schöner als diese dmax-plugins...

    zumindest room und übermod...
     
    DaVogi, 11.12.12
    #12
  13. wacker

    wacker Themenersteller

    Registriert seit:
    06.09.07
    Punkte:
    260
    260
    Wie gesagt, die Plugins sind von der Umsetzung nicht "Standartweg" (Laut Starzev). DEQ ist kein gewöhnlicher Linear-Phase. Mit DEQ erreicht man recht schnell das gewünschte Resultat.

    Ich habe damals die Glocke im Bassbereich mit Hilfe von VST-Analyser in Pro-Q nachgebildet. Das Resultat konnte ich dann im Blind-Test nicht mehr von einander unterscheiden. Aber auf die Form wäre ich persönlich von alleine nicht gekommen. In DEQ war das eine Handumdrehung.

    Heißt das jetzt, jeder sollte sich das kaufen? Natürlich nicht. Ich hatte schon das FabFilter Bundle und habe das DMAX Bundle nicht gekauft. Aber wenn es eine bei der Arbeit schnell zum gewünschten Resultat führt, ist es doch das Geld wert, oder?

    Seien wir ehrlich, wer sich mit dem Thema "EQ Testing" ausgiebig beschäftigt hat, der weiß, dass man mit einen normalen vollparametrischen EQ (ala Pro-Q) jedes andere EQ-Plugin "nachbilden" kann (das Thema "saturation" lassen wir mal aussen vor). Mit Hilfe von VST-Analyser konnte ich persönlich immer ein Resultat erreichen, wo ich im blinden AB-Test die Sachen nicht mehr unterscheiden konnte. Und wozu gibt es dann von jedem Hersteller *zig EQ-Plugins? -> Damit wir in spezifischen Fällen schneller zum Resultat kommen.
     
    wacker, 11.12.12
    #13
  14. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    erst habe ich die preise gesehen & dachte mir "das ist nicht ihr ernst" (selbst die limiter müssen ja mit den guten der branche konkurieren). dann die about page. und was ist denn das für ein lustiges team? und dann die ganze aufmachung...ist das eine neue form von hochglanz-trash?
    wer schreibt mal einen email um zu fragen was der klangliche unterschied zwischen ihrem linear phase EQ & dem konstenlosen voxengo marvel EQ ist? ;-)
     
    karumba, 11.12.12
    #14
  15. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    ich find die Guis ok, eigentlich sogar ziemlich gut.
    Schlichte Werkzeuge zum Arbeiten, nicht zum angucken. Übersichtlich und klar strukturiert. Auf einem Blick alles erfasst. Den Mut würde ich mir verdammt öfter wünschen.
    Mich halten solche Bling-Bling Guis eher vom arbeiten ab und ich erwisch mich, wie sowas nur selten benutze...
    ich hab noch nie verstanden, was man mit sowas soll:[​IMG]
     
    Akai31, 11.12.12
    #15
  16. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    stimmt, protools sieht etwa so gut aus, wie es ist - aber braucht dafür verdammt viel ressourcen... leider muss man das langsam aber auch über, räusper, sam, sagen.
     
    teebaum, 11.12.12
    #16
  17. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    vielleicht solltest du mal wieder eins saufen gehen und dann eine (echte, keine vegane) currywurst reinhauen, das schärft den sinn fürs weniger feingeistige :D
     
    teebaum, 11.12.12
    #17
  18. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    @wacker, klar, wenn einem die GUI zu einem schnelleren ergebnis bringt, ist das natürlich auch sehr viel wert (ich finde z.b. den abbey road EQ nachwie vor nützlich). aber sich auf eine glockenkurve zu beziehen ist schon recht speziell & du hattest es ja auch mit dem pro-Q verglichen. der voxengo marvel-EQ hat aber den gleichen ansatz (& nur mehr bänder) & ist kostenlos. ich finde den price-tag für das gebotene nur ziemlich happig. wäre das in einem andere preisbereich (d.h. von mir aus 29$ für den EQ), könnte man noch ein auge zudrücken. so ist es meines erachtens schon recht unverschämt.

    bei linear phase gibt es nicht so wirklich viele wege. und wenn du die kurve nachbilden konntest, scheint der weg doch nicht so speziell zu sein.
     
    karumba, 11.12.12
    #18
  19. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ach... es gibt auch leute, die tragen Kettchen und brauchen 20" Alufelgen am Golf.
    Ist für mich wie UAD...

    PS: ganz schön traurig das Forum im Moment, wo wir uns schon über sowas streiten müssen... :D
     
    Akai31, 11.12.12
    #19
  20. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Algorithmix geht mit orange und red zwei komplett verschiedene. Die Filterkurven sind untereinander trotzdem austauschbar.

    Ich find die PlugIns bis auf die GUI(ideal für Touchscreens) ziemlich uninteressant. Bei GS gibts Soundclips...
     
    Akai31, 11.12.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.