discman -> mono oder stereo? kompatibilität?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von makimoves, 26.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. makimoves

    makimoves Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    116
    116
    mahlzeit mädels und jungs,

    kurze, kleine frage:

    les' andauernd, dass man auf monokompatibilität achten soll,
    damit sich das ganze z.B. auch auf dem küchenradio gut anhört.

    im radio werde ich wohl kaum laufen, aber ich frag mich halt, ob für den discman
    oder mp3 player etc. die gleichen gesetze gelten. oder sind die stereo? weil links und rechts kopfhörer? kein plan.


    danke.


    greetz m
     
  2. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.710
    15710
    Grüße.


    das allermeiste ist stereo. mono ist vor allem zu beachten fürs radio und für clubs.


    Der Gruß

    Griffin
     
  3. anthony_kiedis

    anthony_kiedis

    Registriert seit:
    07.12.04
    Punkte:
    308
    308
    Haio,

    na also ich denke mal alle discmans bzw. mp3player der heutigen Zeit sind stereo. Also ich würd mir kein mono Teil mehr holen! Was Mono kompatiblität angeht: Willst du deine Songs auf einem Küchenradio anhören oder auf einer ordentlichen Anlage?

    Ich würde dir vorschlagen einmal einen Mix für normale Stereo Dinger zu machen und dann noch einen Mono mix wenns unbedingt sein soll.

    Und das mit dem linken und rechten Kopfhörer hast du ganz richtig erkannt :D
     
  4. makimoves

    makimoves Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    116
    116
    stereo. alles klar. hab ich mir doch gedacht.

    ...mir gehts halt darum, dass sich der kram sowohl auf 'ner vernünftigen stereoanlage gut anhören soll, als auch auf geräten, wie eben z.B. das küchenradio. deswegen hab ich halt gedacht, wenn sich das über den discman gut anhört ist alles klar.

    ja. aber gut. einen stereo mix. und einen mono mix, wenns sein muss.

    danke

    greetz m
     
  5. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    Prinzipielle Frage:



    Um zu vermeiden, dass ich jeden Mix nochmal extra in mono render und probehör... gibts n paar Grundregeln? mal so wegen Panning & Mixing?
     
  6. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.710
    15710
    es ist einfach so, dass ein mix noch deutlich besser aufgeräumt sein muss, wenn er in mono gut klingen soll. beispiel: zwei instrumente beanspruchen in etwa dasselbe frequenzspektrum. im stereomix liegt ein instrument rechts, das andere links... kein problem. mono aber liegen beide instrumente in der mitte und laufen gefahr, sich gegenseitig zu behindern.

    bei gitarrendopplergeschichten ist außerdem auf evtl. phasing zu achten. (gilt freilich für alle dopplungen)

    weil manche wiedergabegeräte mono nicht durch die summierung von links und rechts reproduzieren, sondern einfach einen kanal (meistens rechts) wegfallen lassen, sollte sich alles, was wichtig ist für den song, in der mitte befinden. das gilt auch besonders für clubnummern: selbst wenn der club seine beschallung in stereo betreibt, wäre es doch schade, wenn die führungsmelodie, die sich sonst so toll in den mix auf der rechten seite einpasst, nur von einer hälfte der clubbesucher gehört würde... nämlich von denen, die an der "rechten" box stehen.


    es gibt mit sicherheit noch viel mehr, aber das fällt mir grad nicht ein. ;)


    Der Gruß

    Griffin
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.