Information ausblenden

Deutschland

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Freddy All, 07.02.21.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Freddy All

    Freddy All Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.05.20
    Punkte:
    1.075
    1075
    Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Korrekturen?

    Deutschland ist ein schönes Land
    immer noch am Wunden lecken
    naturbelassen ist das Grüne Band
    wieder vereint das große Herz und bietet
    Schutz von Angst und Schrecken.

    Eins, zwei, drei.
    Hamburg ist ne Hafenstadt
    Ihre große Reedereien
    an der Elbe bis ins Meer
    lassen viele Schiffe frei.

    Schadenfreude steht für Deutschland
    auch so ein schönes Wort - Fernweh.
    Weltschmerz, gelöschter Flächenbrand,
    Kummerspeck, Ohrwurm, Hüftgold.
    Man will nie wieder wegzugehen.

    Vier, fünf, sechs
    Saumselig am Oktoberfest
    Backfische riechen nach Stammwürze
    noch ein Maß und ne Bratwurst
    München hat so ein Reflex.

    Im Norden plätschern kalte Wellen
    Im Süden Alpen bieten Hitzeschutz
    von Ost nach West Warschauer Allee
    bis nach Atlantik mit dem Trabi
    Im Schneckentempo ganz Europa nützt.

    Durchs Watt gehen und träumen.
    Kuckucksuhren aus dem Schwarzwald
    entlang der Harzer Wandernadel Touren
    zu Fuß bis nach Berlin oder mit Fahrrad
    ich sage Moin Moin und bis bald.

    Sieben, acht, neun, zehn, elf, zwölf.
    Ich kann so weiter flüssig zählen,
    ab einundzwanzig werden Zahlen nun verdreht,
    hier braucht sich wohl keiner mehr Fremdschämen
    Europas Herz pocht für die ganze Welt.
     
    Freddy All, 07.02.21
    #1
  2. Freddy All

    Freddy All Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.05.20
    Punkte:
    1.075
    1075
    Okay Leute, als Song ist dieser Text scheint nicht ganz geeignet zu sein. Aber vielleicht kann mich jemand aufklären, warum dieser Text woanders durchaus gut ankommt, wird gelobt und zum Schluss wird er mit der Ergänzung dieser Art versehen,:

    "ich bin nicht stolz ein Deutscher zu sein" ,,,,,,,,,,,,was sit hier los?

    ist es nur die NS Vergangenheit? Dann kann ich euch beruhigen,: Kinder sind nicht verantwortlich für Taten ihrer Eltern.
    oder ist es noch mehr dahinter? Stalin prägt das Gewissen immer noch, weil sie glauben er war ein Kämpfer für die Ideologie, und was ist geschehen,- diese utopische Vorstellung hat sich selbst eliminiert. Wir hatten damals zum Schluss nicht genug zum Essen! Das alleine reicht schon und ist das Wichtigste, was ein Mensch braucht, um zu leben.
     
    Freddy All, 08.02.21
    #2
  3. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    11.162
    11162
    Insgesamt finde ich ihn sehr holprig. Völlig unabhängig davon, welcher Inhalt thematisiert wird.
    Das Lesen des Textes hat mir leider keinen Spaß gemacht.
    Sorry.
     
    stereolli, 08.02.21
    #3
    helge1973 bedankt sich.
  4. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    84.370
    84370
    es ist keine leistung zufällig in irgendeinem land geboren worden zu sein. also gibts auch keinen grund "stolz" darauf zu sein. die sogenannten "patrioten" die so nen stuss von sich geben geben idr auch noch anderen humbug von sich und sind auch meist nicht die hellsten kerzen auf der torte...
    und das die kinder nicht verantwortlich sind für die taten ihrer eltern ist soweit richtig, allerdings sind sie sehr wohl dafür verantwortlich, dass sich die taten nicht wiederholen! und wenn man sich politische landschaft mal ein bisschen anschaut, sind wir da doch auf dem schlimmsten wege wieder hin...
     
    micha, 08.02.21
    #4
    kerninger, BaraMGB, synthpark und 5 andere bedanken sich.
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.976
    54976
    ich verstehe den Text nicht wirklich, da ich ihn ungelenk getextet finde

    zum Thema Stolz: ich bin stolz auf unsere deutsche Kultur im Allgemeinen, unsere Traditionen, unser Essen, Trinken usw, insofern man dies als Stolz bezeichnen kann, ich meine wenn wir es Italienern zB durchgehen lassen stolz auf ihre Traditionen zu sein, so können wir das natürlich auch, Stolz im Sinne einer Überheblichkeit ist immer Murx, egal ob von Deutschen, Italienern, Russen, Türken, Nigerianern usw usf... :-D
     
    holgi, 08.02.21
    #5
    AlexBo, SoulFrontier und DanielaX bedanken sich.
  6. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    38.613
    38613
    Deutschland und Deutsch sein, Reizwörter für einige. Thread Closed in 3, 2, 1,
     
    ModulationMatrix, 08.02.21
    #6
    Graham, RawberrY, Andaraginga und eine weitere Person bedanken sich.
  7. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    25.566
    25566

    hi fred,

    deinen sympathischen idealismus
    wird man wahrscheinlich nur richtig im kontext und
    in kenntnis deiner persönlichen geschichte verstehen.
    ich kenne sie nicht genug, interessiere mich aber dafür.

    ein paar (kleinere) deutschfehler sind noch drin.
    kann ich dir auf wunsch zuschicken.

    beste grüße
    jet2
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.21
    jet2, 08.02.21
    #7
    rho bedankt sich.
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.252
    26252
    Saupreiß :D
     
    Entone, 08.02.21
    #8
  9. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.735
    53735
    japanischer :)
     
    LM18, 08.02.21
    #9
    Audiotic und Entone bedanken sich.
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.006
    35006
    So geht es mir auch.
     
    sts, 08.02.21
    #10
  11. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    10.435
    10435
    Es ist auch keine "Leistung", die Nazis zu hassen. Trotzdem sind da einige stolz drauf.

    Ich finde, man merkt dem Text an, dass sein Dichter das Land nur oberflächlich kennt. Im Endeffekt sind das altbekannte - wenn auch sicher zutreffende - Klischees. Aber das war "von der Etsch bis an den Belt" auch.

    Ich habe auch einen Text über Deutschland geschrieben - abgesehen von Opera Germanica - den ich hier aber nicht einstellen werde.
    Er heißt "Krankreich".
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.21
    Turquoise, 08.02.21
    #11
    ModulationMatrix bedankt sich.
  12. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    84.370
    84370
    qed ;)
     
    micha, 08.02.21
    #12
  13. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    11.162
    11162
    Patriotismus pauschal in die negative Ecke stellen zu wollen ist zu kurz gedacht.
    Denn Patriotismus ist nicht automatisch gleichzusetzen mit Extremismus irgendwelcher Art oder mit sonstigen Fantasien zu gewissen Gruppierungen.
    Patriotismus bedeutet eben auch eine gewisse Heimatliebe, Heimatgefühl oder ein Nationalgefühl. Dies kann durchaus sehr positiv behaftet sein.
    Wer sein Land liebt (ok, klingt komisch, aber passt trotzdem), der leistet gerne seinen Beitrag zur Gesellschaft und zahlt eben auch gerne Steuern..Ja, ich tue das gerne.
    Eine gewisse Identifikation mit dem Land in dem man lebt kann nur gut sein.
    Stolz auf sein Land...ja, vielleicht ein schwieriges Wort. Aber stolz darauf, was wir alle zusammen mit unserer Arbeitsleistung schaffen. Das kann man schon sagen.
    Wieviel Entwicklungshilfe wir zb. in die Welt verteilen....das muss ja auch erst mal von uns erarbeitet werden. Darauf können wir stolz sein.
    Man vergisst gerne mal, dass es noch etwas zwischen den Rechten "VaterlandUltras" und den linken DeutschlandHassern gibt.
    :D
     
    stereolli, 08.02.21
    #13
    AlexBo, SoulFrontier und Ferris bedanken sich.
  14. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    87.670
    87670
    Jau, liest sich sehr, sehr BLEIschwer.

    Allerdings kann es sein, dass der TE das verdammt gut vertonen kann.
    Ich hatte auch mal nen Text hier nicht sooooooo gut bewertet, mit der Begründung, wie das denn im fertigen Lied funktionieren soll, jedoch ... wurde ich dann überrascht WIE GUT es sich doch indeed vertont angehört hat. :)

    das wäre so ne zähflüssige Stelle.

    Der Text erschließt sich mir auch nicht ganz, doch das soll kein Kritikpunkt sein.
    Da ich immer ehrlich bin, so auch hier: worum geht es?

    Beweint da jemand, dass die Dinge nicht mehr so sind, wie sie einmal waren?
    Gibt es - da noch Schönheit vorhanden - noch Hoffnung?
    Kommt jeder (Flüchtlinge?) hierhin und wird dann fett (Hüftgold)?

    Ist da jemand stolz auf sein Land? Ja, liest sich so, doch sicher bin ich mir nicht, nicht ganz.

    Stolz auf sein Land.

    Ich bin Kroate.
    War 2x im Bürgerkrieg.

    Ich weiß nicht, wie man "stolz auf mein Land" sein kann.
    Das erschließt sich mir nicht.

    Ich bin stolz auf Personen, auf Nikola Tesla, der so viel Geniales erfunden hat, auf Miroslav Krleza, der der juogslawische Thomas Mann war, was Wortgewalt anging, ich bin auf so viele Menschen stolz, auf andere wiederum nicht, ja, auch auf Errungenschaften bin ich stolz, natürlich, aber auf ein LAND?

    I don't get it :schulterzuck:

    Solltest Du es vertonen, gib mir bitte Bescheid - ich wäre sehr interessiert daran, wie es dann fertig klingt.
    Wenn Du magst.
     
    helge1973, 08.02.21
    #14
    KoolKolle und TheButcher bedanken sich.
  15. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    10.435
    10435
    Es gibt einen mMn nicht unzutreffenden Ausspruch von Marie Ebner-Eschenbach:

    Patriotismus ist erweiterte Familienliebe.

    Ein anderes Bonmot - ich weiß aber nicht von wem es stammt - das in eine ähnliche Richtung deutet, lautet:

    Man kann kein Land hassen, aus dem man nur einen einzigen Menschen liebt.
     
    Turquoise, 08.02.21
    #15
    SoulFrontier, stereolli und Graham bedanken sich.
  16. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    9.208
    9208
    Ja gut, wenn wir bei Zitate droppen sind:

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen."

    Arthur Schoppenhauer
    https://www.literatpro.de/spruch/17...rt-des-stolzes-hingegen-ist-der-nationalstolz
     
    suboptional, 08.02.21
    #16
    KoolKolle, pitto, muffy und 5 andere bedanken sich.
  17. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    10.435
    10435
    Schopenhauers Philosophie war durchtränkt von einer tiefen Enttäuschung über das Menschseins ansich. So viele wertvolle Körnchen man bei ihm auch finden kann.
    Das obige Zitat würde ich gerne mit ihm selbst bei einem Gläschen Sherry erörtern. Es strotzt nur so vor Arroganz: Einbildung auf eigenes Können, verächtliches Herabschauen auf die, die nicht so "gesegnet" sind.

    Eine Haltung, die auch oft zu finden ist bei denen, die anderen so gern und leichtfertig "Hass" attestieren, und denen es dabei selbst an ncihts mehr mangelt, als an wirklicher Liebe. Ein Mensch, der liebt, wird unmöglich ständig von Hass sprechen.

    MMn sind sollte man sich deshalb an denen orientieren, die Erbarmen mit den Menschen haben. Das gilt auch im Zusammenhang mit Deutschland, Patriotismus, Umgang untereinander hier im Forum usw. usf. Es ist im Endeffekt ohnehin alles eins: habe ich Achtung vor dem Mitmenschen oder nicht.
     
    Turquoise, 08.02.21
    #17
    KoolKolle und nooob bedanken sich.
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.378
    45378
    Was ist denn da hier los?
    Vorab, ich kann mit obigem Text auch nichts anfangen, zu unstrukturiert, planlos, inhaltlich fragwürdig, es grooved auch nicht vom Flow her, es wurde schon viel hierzu geschrieben. Wobei ich denke, dass der Schreiber ggf. noch etwas jung ist und einfach Spass am Schreiben hat. Hier muss man ihn nicht verurteilen, sondern bei der Hand nehmen, aufklären, Wege finden es besser zu machen. Oder neu anzufangen.

    Was aber hier schon wieder auffällt, ist, dass das Wort Patriotismus verdammt wird, nur weil es Rechte gerne mal verwenden. Da sind Linke oft geistig genauso arm wie Rechte. Da tun sich beide Seiten nicht viel in Sachen "helle" sein... ;)

    Patriotismus ist per se nichts Schlechtes.
    Patriotismus ist einzig Liebe zu seinem Land, zur Kultur, zu den dortigen Menschen und deren Sprache, auch regional Dialekte usw.
    Was meint ihr, wie viele Flüchtlinge, Syrer, Türken, uvam. Menschen Patrioten sind...?
    Was meint ihr, wie viele Flüchtlinge ihr Land lieben, aus dem sie kamen..?
    oder Engländer oder Schweden, die ihr Königshaus lieben!
    Und das soll man ihnen nun absprechen?
    na, mal ehrlich!

    Noch 2006 zur WM waren wir Deutschen quasi allesamt wahre Patrioten: wir fuhren mit der Deutschlandfahne herum, malten uns drei bunte Farbstreifen in die freundliche Fresse, fühlten uns sehr wohl in diesem Land und waren zusammen glücklich. Das war noch echtes Gemeinschaftsgefühl. Und das soll jetzt alles nicht mehr "politisch korrekt sein", nur weil es derzeit extreme naive Rechte dies missbrauchen und radikale Linke alles, was quasi Deutsch ist, verfluchen und am besten weg und ausgelöscht haben wollen, selbst was Geschichte ist und war?
    kann man sich nicht ausdenken.

    Was eher wohl gemeint ist, ist das Wort "Nationalismus" - oft wird dabei auf andere Völker herabgesehen, die Menschen anderer Nationen und ihre Kultur werden verachtet. Mit solchen übersteigerten Einschätzungen erhebt man sich über alle anderen Menschen und setzt sich damit an die oberste Stelle. Und das ist das eigentliche Problemwort... tja.

    Thema "stolz" hatten wir ja schon. Auf (s)ein Land kann man sowieso von vornerein nicht stolz sein. ;)
    stolz = "Selbstbewusstsein und Freude über einen Besitz, eine [eigene] Leistung erfüllt; ein entsprechendes Gefühl zum Ausdruck bringend oder hervorrufend." Das war´s auch schon damit.
     
    rkdk, 08.02.21
    #18
    AlexBo, SoulFrontier, stereolli und eine weitere Person bedanken sich.
  19. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    13.760
    13760
    :right::right:
    Geht mir genauso
     
    TheButcher, 08.02.21
    #19
    helge1973 bedankt sich.
  20. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.252
    26252
    Ich bin stolz auf den Erfinder des Gurkensalats.
     
    Entone, 08.02.21
    #20
    pitto und TheButcher bedanken sich.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.