Information ausblenden

delay und pingpong effekt

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von delux0r, 24.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. delux0r

    delux0r Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.07
    Punkte:
    174
    174
    hi,

    kann mir einer erklären, was das mit dem ping pog effekt im delay modul auf sich hat?

    meine logik sagt mir, dass das echo wie ein tischtennisball über die platte, links und rechts umherspringt.

    die praxis zeigt mir, dass es nicht so ist, und ich auch nicht wirklich eroieren kann, wass passiert wenn ping pong aktiviert ist.

    kann mir jemand weiterhelfen?
     
  2. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    das ist schon richtig, was du sagst.
    nur, um den ping-pong zu hören, muss du das signal auf ein stereo bus leiten.
    mono ist das effekt nicht das was es sein sollte.
    vg
    dragan
     
  3. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Also bei einem Ping Pong sind die Wiederholungen abwechselnd im linken und rechten Kanal zu hören und die Einstellung für das Delay gilt als Gesamtwert.
    Bei einem reinen Stereodelay (also kein Multi-Tap o.ä.) hätte man 2 separate Verzögerungen die man auch getrennt einstellen kann.

    Das wäre für mein Verständnis der eigentliche Unterschied.
     
  4. delux0r

    delux0r Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.07
    Punkte:
    174
    174
    aber wenn ich jetzt in FL z.b. auf einen Kanal im Mixer das Delay lege und Ping Pong aktiviere, höre ich das nicht so, obwohl das Stereo sein dürfte odeR?
     
  5. soulcrates

    soulcrates

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    763
    763
    also: beim ping pong delay alternieren sich die wiederholungen links und rechts. einmal links einmal rechts einmal links einmal rechts einmal links einmal rechts einmal links einmal rechts einmal links einmal rechts einmal links einmal rechts, etc.
     
  6. delux0r

    delux0r Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.07
    Punkte:
    174
    174
    du bist ein Held alter ^^
     
  7. downi

    downi

    Registriert seit:
    30.05.06
    Punkte:
    3.621
    3621
    Was bedeutet der Begriff Tap bei einem Delay?

    Haltet mich bitte nicht für blöd, aber es erschliesst sich für mich nicht. Habe da keine Naturbegabung für bestimmte Begriffe usw.

    Ich habe auch schon nach dem Begriff Tap gesucht, ist aber etwas unsinnig, weil alles und nix dabei rauskommt.

    Also: Kann mir einer den Begriff Tap um Zusammenhang Delay erklären?
    Oder zumindest eine Referenz(Buch/Internetlink) nennen wo man sich das Wissen dazu holen kann? Wäre echt super.

    tap tap tap, bin wohl ertappt worden beim nichtwissen!
     
  8. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    tap ist ein begriff, der noch aus der zeit stammt, in denen ein delay mit bandmaschinen gemacht wurden. eins wurde leicht versetzt abgespielt, das andere normal und beide mit identischem audiomaterial.
     
  9. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    Wähl da Echo pingpong aus, wenn ich unten pingpong klicke, gehts bei mir auch nicht. Warum auch immer, aber das ging noch nie im FL.

    Erst laden, dann schrauben :)
     
  10. nombrat

    nombrat

    Registriert seit:
    12.04.06
    Punkte:
    25
    25
    Re: Tap Delay

    In der prädigitalen Zeit verwendete man Tonbandschleifen. Hinter dem Schreibkopf waren mehrere Leseköpfe, deren Abstände variiert werden konnten und demzufolge unterschiedliche Verzögerungen ausgaben.

    Also: Delayzeit 1, Delayzeit 2, etc.

    Gruß

    ---
    nombrat
     
  11. MikaHanau

    MikaHanau

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    870
    870
    Wenn du den Ping Pong Effekt aktiviert hast, musst da natürlich auch noch am Panoramaregler festlegen, wie weit das Delay links und rechts pingen soll. In neutraler Stellung ist das nunmal null, also mono. Bei Linksanschlag kommt das erste Delay von ganz links, bei Rechtanschlag das erste von rechts. So einfach ist das^^
    cheers
    Mika
     
  12. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    ... und bekannte Vertreter dieser Tap-Delays in Softwareform sind z.B. das Waves Multi-Tap und das PSP Audioware 608 Multidelay.
    Je nachdem haben die 2, 4 oder 8 Delaylines, die natürlich dann sehr raffinierte Delays erlauben.
     
  13. cort1983

    cort1983

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    677
    677
    Ein Tap-Schalter an einem Delaygerät (egal ob Soft- oder Hardware) ist doch lediglich dazu da, dass man das Tempo des Delays per Hand steuern kann. Ein Live-Mischer hat somit die Möglichkeit, das Grundtempo des Songs "mitzutappen" und somit rhythmische Wiederholungen des Delays zu ermöglichen! Oder?!

    Grüße,
    Cort
     
  14. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    "Tap" hat mehrere Bedeutungen in der Übersetzung..

    Das "tappen" wie man es auch bei Effektgeräten hat um die Delayzeit manuell einzuklopfen kommt von "tap", was hier soviel wie schlagen oder klopfen heisst. Bezeichnet halt das "einklopfen" der Delayzeit

    Bei diesen Band Delays bedeutet "tap" übersetzt "Abgriff" oder auch "Anzapfung" und kommt halt vom Aufbau dieser Geräte wo mehrere Tonköpfe an verschiedenen Stellen das Signal vom Band "abgreifen".
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.