Information ausblenden

Das war´s. Computer komponieren nun selbständig Songs!

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von rkdk, 17.10.16.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.367
    13367
    :closed:
     
    TheSarge und SoulFrontier bedanken sich.
  2. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.528
    24528
    Alles, was Menschen hier im Lande tun, tun sie auf Grund ureigener Entscheidungen.
    Jeder ist seines Glückes Schmied.
    Niemand kann außerhalb gesetzter Faktoren und Realitäten leben.
    Aber die Abwägung, die hat ein jeder Mensch zu treffen.
    Für Glück oder Unglück, für Gesundheit auch, ist zuerst der einzelne Mensch verantwortlich.

    Innerhalb der Gesellschaft und innerhalb unseres Systems ist es genauso machbar gesund und glücklich zu leben, sprich zufrieden, wie es möglich ist krank vor Sorgen, Existenzangst und Leistungsdruck zu werden.
    Die Zunahme von Burnout =unablässiger Überlastung des Individuums...
    Arbeit und Leistungsdruck ist dabei ein wichtiger, aber nicht der einzige Faktor.
    Lebensumstände, wie z.B. notwendige Pflege von Angehörigen sind auch wichtige Ursache. Keine Zeit für Erholung. Zu viele Verpflichtungen... die Liste ist lang!

    Wir haben in Deutschland und anderen nordeuropäischen Ländern mit der sozialen Marktwirtschaft imo ein Optimum.
    Ideal ist das nicht, kann es auch nicht sein.
    Aber bitte, schau dich weltweit um und sage mir, wo gibt es bessere Gesellschaften?
    Man kann kritisieren und meckern, aber wo sind denn funktionierende Alternativen?
     
  3. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.613
    1613
    Ach was. Ich freue mich schon darauf mit Siri folgenden Dialog zu führen:

    "Hey Siri"
    "Ja mein Gebieter, wie kann ich euch zu Diensten sein?"
    "Sage Cubase 12.5 es soll mir einen Song komponieren der mir gefällt"
    "Das ist alles?"
    "Nein..Cubase soll gleich ein Mixtemplate anlegen, geeignete Instrumente und Efekte einbinden und das ganze an Neutron 5 übergeben"
    "Das wars?"
    "Warte, ich wollte ja noch einen Kaffe trinken gehen..also sorge dafür das Neutron einen gefälligen Mix abliefert und nicht vergessen das Ozon
    sich beim Mastern an meinen Geschmack hällt"
    "Kann ich sonst noch was für euch tun, mein Meister?"
    "Ja, du könntest dir den Song dann anhören und einen passenden Titel generieren und das ganze gleich an Spotify schicken...ich erwarte den Song in 20 Minuten dann auf Spotify hören zu können!"
    ..ach und sorge dafür das du auch einen Text schreibst der etwas poetischer ist. Mit der LyricsKI von Cubase bin ich nicht zufrieden"
    "Danke Meister"
     
    antares, Rocky Balboa und SoulFrontier bedanken sich.
  4. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.023
    11023
    Und diese Entscheidungen basieren auf ureigensten (Existenz-)Ängsten. Klar, jeder kann hier im Prinzip im gewissen Rahmen (ohne Andere zu schädigen), tun und lassen, was er will. Er muss halt nur mit den Konsequenzen leben. Und dazu sind die Wenigsten bereit.

    BGE wäre mal ein Anfang. Aber dann kann man ja keine Ängste mehr bei den Menschen schüren und sie so unter Kontrolle halten.
     
    Beeble bedankt sich.
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    46.387
    46387
    boah, Leute, gehts auch ohne Politik? ichkönntschonwieder.....:-D
     
    TheSarge bedankt sich.
  6. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.528
    24528
    Ähm, nein. :rolleyes:
    Die Leute in Deutschland werden ganz gewiss nicht von Existenzangst getrieben. :D
    Berufswahl, Wohnort, Lebenspartner, Prioritäten, Lebensentwurf, e.t.c.
    Eines kommt zum Anderen.
    Ängste, auch Existenzängste, sind zunächst auch irrational und beruhen auf negativen Gedanken und Erwartungen.
    Das hat mit der Gesellschaft und der Realität sehr oft nichts zu tun.
    Sorgen und Ängste sind halt Gespenster.
    Ähnlich ihrer großen Schwester, der Depression.
    Meine Güte! Mir piept das, wenn man ständig versucht sein verkorkstes Leben auf die Umstände zu schieben. Die sind grundsätzlich kaum irgendwo auf dieser Welt besser.
    Heißt nicht, dass es keine unverschuldet harten Leben gibt. Die sind jedoch meist nicht diejenigen, die sich bitter beschweren.
     
  7. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    46.387
    46387
    ok, das wars
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.