Information ausblenden

Darf ich gesampelte soundtracks KOSTENLOS online stellen?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von B-man, 24.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. B-man

    B-man Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.06
    Punkte:
    65
    65
    Hi!

    Ich weis ja das alle lieder geschützt sind, und sobald ähnlichkeit besteht man es erst mit Plattenfirma cleanen muss (^^oder wie das heißt), ABER!

    Ich will z.b. Trickfilm melodien sampeln und die (ganz wichtig) KOSTENLOS zum download online stellen-erlaubt oder trotzdem verboden?
     
  2. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.911
    13911
    Das ist definitiv nicht erlaubt!
     
  3. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    Ist Illegal, aber mal ehrlich... es kümmert keine Sau. Ich kenn da Geschichten (von wem auch immer hehe..) wo gut erkennbare Samples in Beats auf CD's und Platten landen.

    Musst halt selber abschätzen, ob und wie du das Risiko eingehen willst. Hier würde ich den download dann aber nicht anbieten, weil auf HR.de gibts so ne Klausel die sowas untersagt.

    cheers
     
  4. B-man

    B-man Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.06
    Punkte:
    65
    65
    mmmh aber wenn mich jemand erwischt, wie gehen die meistens vor?sofort mit anzeige?!
    Aber ich denke nicht das die sich soeine mühe machen wenn es KOSTENLOS ist ich hoffe darauf das die mail schicken "he macht das weg, sonst konsequenz bla..."
    Kennt ihr story`s wo mal einer erwischt wurde?^^
    natürlich nur aus zeitung oder so ;-)
     
  5. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.911
    13911
    Das Risiko würde ich an Deiner Stelle nicht eingehen, da kommen schnell ein paar Tausend Euro zusammen, zumal das meist über einen Anwalt läuft.
    Tu Dir selber einen Gefallen und vergiß die Idee!
     
  6. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Anzeige - wofür.

    Du wirst Schadensersatz zahlen müssen für den entgangenen Gewinn, der ist nicht unerheblich. Das ist richtig teuer.

    Da die Platttenfirmen das Feld nicht von Dir selbst verlangen, werden sie einen Anwalt beauftragen. Dessen Gebühren sich nach dem Streitwert richten.

    Also geh lieber das Risiko nicht ein.
    Mach die Sounds nach. Wirst du schon hinkriegen.

    Gruß BB
     
  7. McCoy

    McCoy

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    2.438
    2438
    Und zudem kann es durchaus auch noch passieren, dass im ungünstigsten Fall ein Urheber oder eine Verwertungsgesellschaft (sofern gesampelte Tracks dort regsitriert sind) richtig sauer wird und einem dann ein Strafverfahren an den Hals hängt und dann hat man irgendwann auch noch eine eingetragene Vorstrafe im Bundeszentralregister drinstehen.
    Finger weg von solchen Dingen wie unerlaubte Vervielfältigungen - man schadet sich damit nur selber.
     
  8. pianojoe

    pianojoe

    Registriert seit:
    21.02.07
    Punkte:
    66
    66
    uups.
     
  9. pianojoe

    pianojoe

    Registriert seit:
    21.02.07
    Punkte:
    66
    66
    Ich kenn da Geschichten, wo gut erkennbare Samples in Beats auf CDs und Platten landen, weil die Remixer sich mit den Original-Urhebern über eine Beteiligung geeinigt haben. Das muss ja im Booklet nicht an die große Glocke gehängt werden. Jedenfalls findet diese legale Vorgehensweise öfter statt, als naseweis' Aussage vermuten lässt.
     
  10. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Sogar bei Hiphoppern, die mit dem Gegenteil angeben.
     
  11. Asta6Stas

    Asta6Stas

    Registriert seit:
    25.05.07
    Punkte:
    235
    235
    Zitat:
    "Mach die Sounds nach"

    Und das ist erlaubt??
     
  12. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Wenn man fremde Werke oder individuelle Passagen daraus nachspielt und diese veröffentlicht, muss man Gemagebühren dafür zahlen. Aber für dieses Cover muss man dann wenigstens keine Samples clearen.
     
  13. Belgarion

    Belgarion

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    1) zu wechem zweck willst du denn samples überhaupt online stellen? aus nächstenliebe...? :eek:

    2) es ist logischerweise nicht erlaubt, und es geht dabei auch gar nicht mal primär darum, ob du dich bereicherst oder nicht, sondern darum, dass du die möglichkeit für andere leute schaffst, die sachen kostenlos zu bekommen anstatt dafür zahlen zu müssen. d.h. du verhinderst einen möglichen gewinn der urheber. genau als ob du songs von irgendwelchen anderen bands einfach so online stellen würdest.

    3) die schadenssumme kann schnell sehr hoch gehen, da du ja potentiell der ganzen welt das ganze zur verfügung stellst, d.h. der streitwert ist immens viel höher, als wenn du dich in einem dorf an die ecke stellst und die samples auf CD kostenlos anbietest. und allein schon ne unterlassung inkl. anwaltskosten ist für nen normalen privatmenschen schon ne ganze ecke geld... ich würd es also nicht machen...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.