cubase und filmdateien absturz?!

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von music_producer, 18.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. music_producer

    music_producer Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    hi, kurze schilderung,

    habe cubase sx 1, vertone grad nen film und will die mpeg daten in die videospur laden...eine datei ist knapp 2 gb groß, heißt, wenn ich die datei reinlade...und abspielen will, stürzt der ganze pc ab und start neu, als ob ich die reset taste gedrück hätte...

    ich geh davon aus, dass mein Ram evtl. nicht reicht (768 mb) oder lieg ich da falsch?

    müsste cubase die daten trotzdem lesen? falls zu wenig ram...wie kann ich die datengröße der dateien reduzieren?

    danke für eure hilfe

    Dirk
     
  2. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.618
    15618
    Grüße.


    wenn es tatsächlich mit der dateigröße des videos zu tun hat, dann komprimiere doch das video stärker... es geht schließlich jetzt nicht um optische qualität, Du muss halt gerade eben noch dinge wie lippensynchronität beurteilen können. ich würds mal versuchen, das einfach nochmal weiter runterzukomprimieren...


    Der Gruß

    Griffin
     
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Im allgemeinen sind Videodateien noch viel größer ( 10GB und mehr ).

    Wie sieht es denn mit der Grafikkarte aus ?

    Für sinvolles Arbeiten sind 2 Monitore und ein extra TV-CRT dringend zu empfehlen.
    Als Grafikkarte hat sich die Parphelia sehr bewährt.

    Hast Du es mal mit AVI- Dateien probiert ?
     
  4. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    @InSomnius
    Die Videogröße ist vollkommen egal.
     
  5. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.618
    15618
    alles klar, danke fmo, wieder was gelernt. :)
     
  6. music_producer

    music_producer Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    also ich hab ne 128 mb ram grafikkarte von radeo, die ist eigentlich sehr gut....gibts sonst noch möglichkeiten? soviel ich weiß, hat diese keine tv ausgang...und extra für dieses projekt ne neue holen will ich auch nicht....normalerweise müsste cubase die doch laden...?!

    an den rest...das ist ja das problem, ich weiß nicht wie ich die filmdaten reduziere, mir wurden nur die dateien übergeben...kann ich mpeg auch in avi umwandeln?

    schreibt mal alles was ihr so wisst....

    danke
     
  7. music_producer

    music_producer Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    keiner mehr?
     
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Versuche es mal mit einer AVI-Datei.
    Damit kommt Windows eventuell besser klar.
    So richtig begründen kann ich Dir das auch nicht.
    Ich habe mal eine Zeitlang sowas gemacht, aber ich mußte mich nicht um die Funktion des Systems kümmern. Es war Nuendo 2.2 mit Parphelia und Doppelmonitorbetrieb Plus ''Glotze''. Alles hat reibungslos funktioniert. Aber es hat mir nicht gehört.

    Später habe ich mal versucht, bei einem Kumpel ein Setup herzustellen, das irgendwie funktioniert.
    Im Zuge dieser Bemühungen haben wir dann auch verschiedene Videoformate ausprobiert. Mit dem Ergebnis, daß es mit AVI's am besten geklappt hat.

    Das ganze ist jetzt aber schon ein dreiviertel Jahr her, und ich weiß nicht mehr, was wir da ganz genau gemacht haben.
    Es gibt verschiedene AVI-Formate. Da lag irgendwo der Hund begraben.
     
  9. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Die Umwandlung haben wir mit irgendwas von Nero gemacht.
     
  10. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    avi ist ein containerformat, in dem man verschiedene codecs für die kompression anwenden kann.
    ich lasse mir files für video vertonung immer in 320x240 mit divx komprimiert geben. hat eine tiefe datenrate und man erkennt immer noch alles. die notwendigkeit für einen fernseher sehe ich eher für den videoschnitt und da auch nur als referenz.
    wenn du bei den video preferenzen die preview funktion ausschaltest, hast du keine bilchen mehr auf der spur selbst, aber man kann wieder flüssiger scrollen.
     
  11. music_producer

    music_producer Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    @fmo

    weißt du auch noch wie du das mit nero gemacht hast? kenn mich da nciht so mit nero aus...

    danke..


    Dirk
     
  12. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Nero showtime ??
    Das ist schon so lange her...

    Frag da mal bitte jemand anderes.
    Videocodecs sind nicht mein Interessengebiet.
     
  13. music_producer

    music_producer Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    na dann die frage an den rest, wer kennt sich denn aus mit Videocodecs und so...

    danke...


    Dirk
     
  14. Liquid2

    Liquid2

    Registriert seit:
    29.02.04
    Punkte:
    58
    58
    Hm,
    werde mich mal erkundigen/nachforschen was an "free" decodern gut ist/am Markt.

    Arbeite auf der Arbeit mit der "Canopus Decoder" Software - die arbeitet sehr zuverlässig und gut..

    Müßtest mal im Internet googlen, obs ne freeversion davon gibt.
    Kann da im moment nichts zu sagen - mit dem Programm kriegst aufjedenfall alle Formate hin...aber es gibt für dein Problem wahrscheinlich ein viel
    einfacheres Programm, welches für deine Zwecke ausreicht!

    Wenn ich was höre poste ich es.
    Gruß

    Edit:
    Falls die Größe wirklich das Problem darstellt, und dies durch eine Komprimierung/Umwandlung nicht behoben wird -
    vielleicht kannst du den Clip ja auch in Teilsequenzen bekommen, die du nach einander bearbeiten kannst - falls das Prblem wirklich auf die Resourcen deines
    Comps zurückzuführen sein sollte..
     
  15. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Nein, nein, nein.
    Die Größe der videodatei ist vollkommen unerheblich.
    Ein 10 GB AVI stellt kein Problem dar.

    Welche Uralt-Version von Cubase SX ist da eigentlich am Start ?
    Ist es wenigstens die höchste 1-er Version ?
    Womit spielst Dui die Datei ab ?
    Kwickteim ?
    Direct show ?


    Welcher Player ist im Einsatz ?
     
  16. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    ''...wenn ich die datei reinlade...und abspielen will, stürzt der ganze pc ab ...''

    Stürzt er beim Reinladen ab ?
    Oder stürzt er beim Abspielen ab ?


    In Cubase SX kann man nichts ''reinladen''.
    Man muß es erst importieren.

    Importierst Du die Videodatei ?
    Wenn ja, wie ?
    Machst Du das über den Pool ?
    Wo befindet sich die Videodatei, wenn Du sie /bevor Du sie ''reinlädst'' ?
     
  17. music_producer

    music_producer Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    hey...danke erstmal jungs, dass ihr euch meinem problem annehmt,

    also natürlich beim "importieren", datei...importieren...videodatei...

    wenn ich abspielen will, stürzt er ab.

    ich besitze cubase SX 1.6 oder so... hatte kurzzeitig 2, aber lief sehr instabil...darum wieder zurück zu sx 1.x...

    die videodatei befindet sich im projektordner, also in dem auch die datei von sx gespeichert ist....

    mit dem anderen programm werd ich mal sehen....die framerate muss ja auch übereinstimmen, hab ich schon so mitbekommen.....sonst läuft wohl der ton mit bild auseinander....

    wegen kleineren dateien hab ich schon gefragt, bekomm ich wohl bald, macht sich auch leichter mit dem komponieren und mischen...

    Gruß
    Dirk
     
  18. music_producer

    music_producer Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    und, habta noch was für mich? brauche input :D

    Gruß

    Dirk
     
  19. Electric-Ric

    Electric-Ric

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    1.340
    1340
    Wie wäre es mit DivX Create? Die Demo läuft 15 Tage in vollem Umfang und einfacher kann man das Encodieren garnichtmehr machen:

    Ein DivX Profil wählen (für deinen Zweck am ehesten "Portable" oder "Home Theater"), Datei reinziehen und los gehts.

    Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen (bei wesentlich geringerer Datenrate)! Ich meine, DivX ist der zZt beste Videocodec der Welt. :)

    Das Encodieren kann allerdings ein paar Stündchen Dauern, je nach Videolänge und Rechnerpower...aber das Manko haben eigentlich alle guten Codecs.


    mfg Electric-Ric
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.