Information ausblenden

Cubase SX Audiorecording Delay

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 13.11.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,

    wenn ich mit meinem Mikro ne Spur aufnehme, höre ich den Ton zwar synchron zum Takt über die Speaker, die Aufnahme wird aber um fast 1 sec verzögert. Hat das was mit meiner Soundkarte zu tun ? (Soundblaster 4.1)
     
    NULL, 13.11.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    jap! Latenzzeit! War mir vort diesem Forum auch kein Begriff, aber dieser Begriff bezeichnet die Verzögerung des von dir eingespielten Signals bis zur endgültigen eingliederung in den Rechner... Momisch ausgedrückt... Hoffe, du verstehst.. ich nämlich nicht...
     
    NULL, 13.11.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Das heisst scheinbar dass meine Soundkarte zu doof für ASIO 2.0 ist? Brauch ich ne bessere Soundkarte? Weiss das jemand?
     
    NULL, 13.11.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    das heisst, daß der Rechenprozess für das Verarbeiten der eingespielten Sounds auf deinen Rechner umgelagert wird und nicht von einem Soundkarteninetrenen Prozessor erledigt wird....
    Ja! du brauchst ne neue Soundkarte! Genau wie ich...
     
    NULL, 13.11.02
    #4
  5. organix

    organix

    Registriert seit:
    08.11.02
    Punkte:
    3.185
    3185
    Latenzzeit.
    Sowohl die Bauteile (A/D, D/A Wandler, DSP Chips etc.) einer Soundkarte als auch besonders die Treiber benötigen eine gewisse Zeit bei der Abarbeitung der Toninformationen.

    Um das System an diese Latenzzeit anzupassen, hat man die Möglichkeit bei vielen Programmen einen Buffer einzustellen. Je größer dieser Buffer, desto größer ist die Latenzzeit oder anders ausgedrückt, je größer die Latenzzeit von Soundkarte und Treibern, desto größere Buffer werden benötigt. Diese Buffer verhindern in erster Linie ein Aussetzen oder Abreisen von Sounds. Nachteil ist aber, daß bei einem größerer Buffer und damit eine größere Latenzzeit, es zu einer Verzögerung zwischen dem Anschlag eines Sounds und dessen Wiedergabe kommt.

    Man kann die Latenzzeit nicht kleiner machen als sie durch die Hardware und dessen Treiber ist. Durch die Einstellung der Buffer kann man sich aber an die minimal möglichste Latenzzeit herantasten.
    Leider ist bei billigen Soundkarten diese kleinst mögliche Latenzzeit dennoch zu hoch.

    Normale billig PC-Soundkarten haben oft Latenzzeiten von über 50ms. Manche sogar über 100ms.
    Bessere Standard-PC Soundkarten kommen immerhin auf Latenzzeiten unter 10ms, wie zum Beispiel die Terratec DMX 6fire oder Soundblaster Audigy.

    Soundkarten speziell für Audiorecording haben Latenzzeiten gerade mal noch von 1ms. Manche bewerben sogar mit 0 Latenzzeit.

    Gibt es für eine Soundkarte ASIO Treiber (eine von Steinberg entwickelte Treibertechnologie), so ist dies zu bevorzugen, weil geringere Latenzzeiten möglich sind. ASIO ist speziell auf die Bedürfnisse beim Audiorecording ausgerichtet.

    So, ich hoffe bei diesem kleinen Exkurs keine groben Fehler begannen zu haben. Lasse mich aber gerne korrigieren.
     
    organix, 14.11.02
    #5
  6. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.058
    5058
    Hab mal 'ne doofe Frage: Wird die Latenzzeit eigentlich automatisch vom Sequencer ausgeglichen? Das ist ja schließlich ein Fixwert, oder?
     
    RandomRecords, 14.11.02
    #6
  7. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    @randomrecords
    ...so ist es! Cubase gleicht diesen Wert aus. Sonst wären ja auch gar keine vernünftigen Aufnahmen möglich! Die Latenzzeit ist nur von Bedeutung, wenn ihr live Melodien spielt, das ist vor allem für Keyboarder wichtig. Für mich als 2-Finger-also-probiern-wir-mal-Spieler macht das nix aus, aber wer richtig klimpern will, braucht eine niedrige Latenz.

    @gast
    Warum bei dir der Ausgleich nicht funktioniert, weiß ich nicht. Hast du mal unter Geräte >> Geräte konfigurieren >> VST Multitrack den ASIO-Treiber gewechselt?

    gruß,
    MK
     
    birdseedmusic, 14.11.02
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.