Cubase ruckelt


N
NULL
Guest
Hallo Leute.
Ich arbeite nun schon einige Zeit mit Cubase VST/32 5.0 .
Das Programm hat allerdings eine elementare Macke.
Sobald ich mit 16 Audiospuren (Tracklänge ca. 4 min.) gleichzeitig arbeite und noch ein paar effekte auf die Kanalzüge lege, fängt Cubase an zu ruckeln. Das heißt die Wiedergabe stockt.
Mein rechner hat zwei Festplatten mit 7200 rpm, 1400 Herz, Hoontech DSP und 225 DDR_Ram.

An der Ausstattung kann es also nicht leigen. Zumal das ruckeln nicht wieder verschwindet sobald es einmal da war. Das heißt wenn ich alle Effekte entferne ist es immernoch da.

Nun erzählte mir ein guter Mann das das Problem an Cubase selbst leigt.

Hier meine Frage... KENNT IHR DAS ??

und wenn ja ... was habt ihr dagegen gemacht??

mfg Der Tim
 
N
NULL
Guest
Hallo Mann,

Bei mir war/bzw. ist das auch öfter mal der Fall. Meine Konfiguration ist ähnlich deiner, allerdings noch schwächer PIII 600EB, Hoontech, 256MB SDRAM, Platten mit UDMA66(leider).....

Allerdings komme ich mit 16 Kanälen eigentlich immer gut zurecht...außer bei extremen Effektsettings/EQ vielleicht....

Es ist bei dieser Konfiguration wichtig, effektiv mit seinen Ressourcen umzugehen. D.h. eine Entscheidung darüber zu treffen, welche Effekte du als Insert, bzw. als FX verwendest...hier kann man einen erheblichen Teil einsparen...

Aber am wesentlichsten ist meiner Meinung nach die Konfiguration des Systems...sprich einmal die Systemkonfiguration in Cubase, sowie aber auch die Adaption des Betriebssystems..du hast leider dazu nichts geschrieben....ich verwende Win98 SE....und habe es voll auf den Einsatz von Cubase abgestimmt....das war der Hauptgrund, warum Cubase am Anfang wesentlich schlechter lief und ich auch dauernd solche Erlebnisse hatte wie du.

Sicherlich kommt es immer noch mal vor, aber es ist wesentlich besser gewordén. Leistungsfresser ( und ich gehe mal davon aus, das deine VST-Leistung ungefähr dann so bei 70 % liegt) ist aber auch oft der vollparametrische EQ. Ich habe schon häufig festgestellt, wenn ich so ein "Ruckeln" hatte, dass ich alle Effekte rausnahm, aber nichts tat sich - wenn ich dann tatsächlich einer der vier Frequenzen auf off schalte , fällt das Levelmeter (Leistung) schlagartig.

Es gibt jedoch noch viele weitere Möglichkeiten, wie z.Bsp. die Hardwarekonfiguration , sowie BIOS-Settings, die zu so einem Verhalten führen können (also keine UDMA100 Nutzung etc) oder einfach Probleme mit deinen Platten, in Verbingung mit 80-pol Stecker (alles schon selbst erlebt).

Gute Infos über Tuning und Perfomanceanpassungen kann man hier erfahren: http://www.rme-audio.de/techinfo/refpc_index.htm

Hier wird anhand einer Referenzmaschine erklärt, wie Hardware und VORALLEM das BS sinnvoll konfiguriert werden und Hintergrundstörer entfernt werden.

So, das war glaub ich doch ein wenig Konfus jetzt (dauernde Telefonate, grrr), aber ich hoffe das hilft schon mal.

Bernd :-D
 
N
NULL
Guest
Hi ho Bernd.

Ich arbeite auch unter 98 SE, aber gross Gedanken auf -das System Cubase anpassen- hab ich bis jetzt noch nicht gemacht- ist aber wohl eine klasse Idee :)
Jetzt stellt sich nur die frage wie? neue Direkt X Treiber? oder was hast Du getan?

Ich meine an meiner Rechenleistung kanns ja dann wohl nicht liegen..... obwohl ich das erst vermutet hatte.

Ich werd mir mal den link anschauen ... und vielen Dank für den Denkansatz :)

Der Tim
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi zusammen,

...kann auch sein, das was mit der grafikkarte nicht stimmt:
1. treiber der gk updaten
2. direct x 8.1 installieren (7.0a geht auch!)
3. start- einstellungen- systemsteuerung- system- leistungsmerkmale- grafik... da mal versuchsweise auf 50 prozent runterschrauben.
4. auflösung von 1024 x 768 pixel bei 16bit versuchen
5. busmaster der grafikkarte deaktivieren (soweit das möglich ist)
6. die gk basiert auf einen sis chipsatz... der macht manchmal mucken!
7. die gk hat zu wenig speicher... 8mb sind minimum!
8. die grafikkarte ist onboard... das sollte eigentlich nicht sein!
9. die gr steckt in einen agp 4X slot, das board unterstützt auch nur diesen standard, aber die gk ist nit agp 2x fähig... dann bekommt stimmt die versorgundsspannung nicht, und video signale werden nicht korrekt verarbeitet.
10. die gk verursacht einen konflikt im win-system, das sollte behoben werden, irq´s müssen dann manuell zugewiesen werden.

mfg
popsta
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
15
Aufrufe
3K
rkdk
rkdk

Oft gelesene Themen

Oben