Information ausblenden

Cubase Essentials und Controller

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von _Jochen, 03.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. _Jochen

    _Jochen Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    183
    183
    Hallo,

    ich habe vor mir Cubase 4 Essentials zuzulegen und wollte in diesem Zuge einen Controller einsetzen. Nun ist mir der neue von Steinberg zu teuer - daher habe ich "Presonus Faderport" bzw. "Frontier Alphatrack" in Auge gefasst. Nur: Welcher funktioniert denn am Besten mit dem "kleinen" Cubase?

    Hat da irgendjemand Erfahrungen?

    Gruß
    Jochen
     
    _Jochen, 03.11.08
    #1
  2. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Hi Jochen,

    kenne die von dir genannten Controller leider nicht persönlich.
    Ich benutze den BCF2000 von Behringer (ja Behringer, aber der Controller greift ja nicht ins Signal ein ;-) ) und bin damit nach anfänglichen Schwierigkeiten beim konfigurieren mittlweile sehr zufrieden.

    Plaudy
     
    Plaudy, 03.11.08
    #2
  3. _Jochen

    _Jochen Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    183
    183
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Die Behringer-Controller (der mit den Motor--fadern) reizt mich evtl. auch. Leider sind die aber nicht Berührungsempfindlich. Das heißt, eine einmalig aufgezeichnete "Faderfahrt" kann man nicht mehr per Fader korrigieren, oder liege ich da falsch?

    Da ich nen Controller gerade zum Mischen suche würde ich mich über eine kurze Meinung hierzu freuen. Falls Du das entkräften kannst, greife ich vieleicht auch zum behringer.

    Viele Grüße
    Jochen
     
    _Jochen, 03.11.08
    #3
  4. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Hey,

    nein berührungsempfindlich ist er leider nicht. Kann man aber bei dem Preis auch nicht erwarten, finde ich. Da sind selbst die Motorfader schon ne Menge wert.

    Also wenn du sowas suchst (berührungsempfindliche Motorfader) wirst du leider viel tiefer in die Tasche greifen müssen.

    lg
    Plaudy
     
    Plaudy, 03.11.08
    #4
  5. _Jochen

    _Jochen Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    183
    183
    Hallo,

    danke.schön. Ich bin mir grade nicht sicher was ich *brauche". Wie funktioniert denn das Mischen mit dem BCF?

    Beim ersten Mischen wird man vielleicht Fader Nummer 1 bewegen. Beim Abspielen der Spur fährt der Hardware-Fader (1) die aufgezeichnete Bewegung nach. Kann man jetzt korrigierend eingreifen, oder macht man dann den BCF kaputt?. Das ist es eigentlich was mich interessieren würde.

    Andersherum gefragt. Wenn man ihn kaputt machen würde - wozu bräuchte man dann die Motorfader überhaupt?

    Sorry für die Fragerei - aber ich kapiers gerade nicht.
    Jochen
     
    _Jochen, 03.11.08
    #5
  6. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Soweit richtig.

    Also kaputt geht er davon nicht :)
    Was aber passiert ist ein Sprung in der Aufzeichnung. Also wenn die z.B. Aufzeichnung aus einer waagerechten Linie besteht (also quasi nix gemacht) und du dann den Fader langsam runterziehst, schreibt er (sofern das "W" in Cubase aktiviert ist) die Bewegung auf. Spring dann allerdings sobald du den Fader nicht mehr bewegst wieder zurück auf die vorher aufgezeichnete Grundlinie.

    Man braucht die Motorfader z.B. für folgende Situation:
    Du hast mehr als 8 Spuren in deinem Projekt. Die Fader der Spuren 1-8 seien alle oben, die der Spuren 9-16 ganz unten.
    Wechselst du jetzt per Bankwechselbefehl die Zuordnung von Kanal 1-8 auf 9-16 springen die Fader direkt nach unten und umgekehrt.

    Hätte man keine Motorfader blieben die Fader ja stehen und beim ersten Berühren hätte man dann Lautstärkesprünge drin, die man gar nicht will.

    Hoffe, du verstehst was ich mein.

    Grüße
     
    Plaudy, 03.11.08
    #6
  7. _Jochen

    _Jochen Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    183
    183
    Danke. meine Arbeitsweise is (mitder Maus) so, daß ich in eine Faderfahrt "reingreife". Dann überschreibe ich quasi die alte Stelle mit meinen neuen Daten.

    Da ich das recht häufig 8andauernd) mache, brauch ich wahrscheinlich einen berührungsempfindlichen Controller. Die entstehenden Sprünge stören mich nicht, weil ich "bis zur nächsten Pause" (z.B. bei Gesangsspur) neu aufzeichne.


    Wäre also schön, wenn jemand was zu den beiden Controllern 8Alphatrack und Faderport) sagen könnte im Zusammenspiel mit Cubase Essentials.


    Liebe Grüße
    Jochen
     
    _Jochen, 03.11.08
    #7
  8. _Jochen

    _Jochen Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    183
    183
    Hallo, zusammen,

    jetzt hab ich hier Cubase essential und den Alphatrack stehen und bin restlos begeistert. Das Ding ist "Cubase zum Anfassen" wie ich mirs schon immer gewünscht hab. Fader, EQ, Pan, Marker, transport, Send-Efekte, VST-Plug-Ins....alles zum Anfassen. Goil.

    Ich kanns nur empfehlen.

    Vile Grüße
    Jochen
     
    _Jochen, 20.11.08
    #8
  9. Miguel_da_Wu

    Miguel_da_Wu

    Registriert seit:
    12.11.08
    Punkte:
    2.332
    2332
    Herlichen Glückwunsch, das alles so gut funktioniert.
    Hatte den Alphatrack auch schon einmal getestet und er hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen, mir ist dann aber bei ebay ein Peavey Studio Mix ganz günstig dreingelaufen und wenn man das einmal geschafft hat in Cubase zu integrieren dann ist das schon ein richtig geiles Teil.
     
    Miguel_da_Wu, 20.11.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.