Information ausblenden

Cubase erkennt neue VSTis nicht mehr - Sequencerersatz bis 200 Euro?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Sequenzer" wurde erstellt von Belgarion, 02.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    Das Thema passt hier wohl am besten rein, da ich einen neuen Sequenzer suche - daher an die Mods: bitte nicht zu Cubase verschieben, nur weil der Anlass für meine Frage auf einem Cubaseproblem basiert! Danke!


    Da ich beim Mixing Probleme habe (wird oft sehr dumpf) und auch aus diesem Grund quasi nen Neuanfang starten wollte, habe ich in den letzten Tagen u.a. Fragen gestellt zum Thema, welche Kauf-VSTi für elektronische Musik zu empfehlen sind (zwei Stück zu je ca. 150€ wären finanzierbar), und zum Thema Mixing, ob mir da vlt AUCH einfach nur andere/bessere FX&co fehlen. Ich habe eine alte Cubase 4-Essentials-Version ohne eigene VSTi und ansonsten bis auf ein VSTi (Novation V-Station) nur Freeware.

    Nun ist es so, dass einige Demo-Versionen nicht mit meinem Cubase laufen, die werden einfach nicht erkannt - habe auch alle Tipps schon durch, die es so gibt (VSTi-Ordner neu scannen, VSTi-Ordner wechseln, neuen Ordner anlegen, jeweils auch Blacklist löschen und neu scannen, 32 und 64-Bit Versionen testen usw. usw. ), aber per Google hab ich auch andere Leute entdeckt, die dieses Problem haben. Betroffen sind zB RobPapen Punch und Predator oder auch der Sylenth.

    Daher hab ich überlegt, einen neuen Sequenzer bis 200€ zu kaufen, der schon etwas mehr Lieferumfang als die Einsteigerversionen für unter 100€ hat, und werde dann eben nur EIN VSTi dazuzukaufen können.

    Kandidaten sind Cakewalk Sonar X2 Studio http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-Sonar-X2-Studio-Sequenzer/art-PCM0011799-000

    und Presonus Studio One Produver V2.5: http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-Studio-One-Producer-V2.5-/art-PCM0011257-000


    Welcher wäre wohl zu empfehlen? Cakewalk hat u.a "mehr" VSTi mir dabei, Presonus wiederum kannte ich bisher nicht, scheint aber recht gut und erfolgreich zu sein - zumindest gibt es dafür ein eigenes Unterforum, für Cakewalk komischerweise nicht, obwohl ich das schon seit zig Jahren vom Namen her kenne ^^ Habe zu Cakewalk aber online ebenfalls gute Meinungen gefunden...

    Ist Presonus denn auch VST-kompatibel? Das wäre mir wichtig - wenn ja, dann stellt sich also die Frage, welches von beiden man nehmen sollte und warum. Demos zu beiden werde ich auch noch antesten.

    Gibt es noch andere Vorschläge? Cubase fällt weg, da gibt es nur eine absolute Einsteigerversion oder direkt eine für fast 300€.


    Danke :)
     
    Belgarion, 02.01.13
    #1
  2. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.424
    6424
    Ferris, 02.01.13
    #2
  3. stabba

    stabba

    Registriert seit:
    11.05.12
    Punkte:
    426
    426
    vllt. solltest du dir noch reaper ansehen, der kommt zwar komplett ohne VSTi aber kostet in der small buisinees Version ca. 45€ bei vollem Funktionsumfang. Evtl. hättest du dann die Möglichkeit bei den VST´s noch mehr rauszuholen.
     
    stabba, 02.01.13
    #3
  4. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.424
    6424
    Wirf bei den VSTi's mal insbesondere einen Blick auf Toxic Biohazard, Harmor und Sytrus
    Bei den VST's schau dir mal Maximus, Gross Beat und Vocodex an!

    http://www.image-line.com/documents/news.php?entry_id=1355979819&title=world-survives-sale



    Hier würde ich u.a. mal den Nitron näher unter die Lupe nehmen!

    http://www.bestservice.de/special.asp/de





    Da du ja augenscheinlich elektronische Musik machst: Wie wäre es mit FL Studio oder Ableton Live?
     
    Ferris, 02.01.13
    #4
  5. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    ...da es ganz klar nur um Sequenzer geht, aber ich verschoben. Thema "sonstige Sequenzer"


    Zum Thema

    Jeder wird Dir jetzt seinen Lieblingsequenzer empfehlen und nachher bist Du nix schlauer.Jede Wette!

    Vsts unterstützen alle (bis auf Reason) UND zu allen gibt es Demos und Trials die man sich herunterladen und testen kann. Meine persönlche Meinung....Ohne Frage Studio One!
    Aaaaber...ich finde die mitgleiferten Instumente bei Sonar um Lichtjahre besser...Nur mit dem Sequenzer ansich konnte ich persönlich mich nicht anfreunden. Teste wirklich selbst!

    Alternativen die alle zu gebrauchen sind und auch Versionen für Dein Budget bieten.
    Fl Studio
    Abelton Live
    Reaper
    Maxic Samplitude
    Sonar
    S1
     
    Wennto, 02.01.13
    #5
  6. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    Ich hab es extra NICHT bei "sonstige Seqeunzer" reingeschrieben, da 1) im Forum "Musik prodziere" auch ganz klar steht "Hier wird über Musikproduktion allgemein diskutiert, über Sequenzer, Technik..." und 2) ich Sorge habe, dass ein zB Cakewalk Sonar-User bei "sonstige Sequenzer" erst gar nicht reinschaut...

    Aber seis drum ;)


    @Wennto: Die anderen Sequenzer: haben die auch wirklich alle VST-Support? Ich dachte, ableton hat ein eigenes Format, oder war das ein anderer "klassisch" aifgebauter Sequenzer? Fruity Loops zB hab ich als alte Version und nutze es als Plugin, da gefällt mir der "workflow", wenn man einen ganzen Song erstellen will, überhaupt nicht, also dieses Pattern-Prinzip. Ich möchte lieber einzelne Spuren im ganzen Song.


    Da die Frage @Ferris: was genau ist an Ableton dran, dass Du es speziell empfiehlst, da ich elektronische Musik mache? Und ich hab bei der Forenübersicht nach "cakewalk" gesucht, das "Sonatr" einfach übersehen ;)



    @Stabba: reaper kann ich mir auch mal anschauen. :)
     
    Belgarion, 02.01.13
    #6
  7. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    Also, Sonar ist bis jetzt nicht schlecht, hab jetzt mal ca 30-45min getestet. Mich nervt nur, sofern man das nicht ändern kann:

    - der Mixer kann wohl nicht wie bei Cubase als Fenster "über den Song" gelegt werden, sondern muss unterhalb der Spuren platziert werden. Die Mixerkanäle sind zusätzlich extrem "lang", bei Cubase rief man zB die FX über einen Button am Mixerkanal auf, bei Sonar ist quasi alles erdenkliche am Mixerkanal zusammengefasst und "übereinandergestapelt" - das heißt: entweder man sieht vom Mixer so gut wie nichts, oder man sieht von den Spuren so gut wie nix...

    - irgendwie scheint es kein Schneidewerkzeug zu geben. Das ist dann umständlich - ich muss dann mit dem Cursor die Takt-Position markieren, VOR der ich was von der Aufnahme löschen will, Rechtsklick auf die Aufnahme und "trennen", das gleiche dann mit der Taktstelle, NACH der ich die Aufnahme beschneiden will. Und am Ende natürlich noch mit dem Löschenwerkzeug die abgtrennten Teile löschen. Bei Cubase hab ich ein Scherenwerkzeug, einfach die beiden Stellen der Aufnahme angeklickt, dann waren die getrennt und ich konnte die abgetrennten Teile löschen.

    - das Löschen-Werkzeug ist unpräzise - wenn nur ein kleines Stück abgetrennt wurde, kann ich es erst dann löschen, wenn ich sehr weit reinzoome und das kleine Stück optisch größer wird

    - Die Notenlängen und Volume nach der Aufnahme zB eines Melodieblocks, der über 4 Takte geht, zu editieren hab ich bisher nicht entdeckt ^^ bei Cubase konnte ich in der Pianoroll-Ansicht einfach per Maus die Noten markieren, oben stand dann zB "Notenlänge", da reingeklickt, einen Wert reingschrieben und mit STRG+ENTER bestätigt - damit wurden ALLE markierten Note auf diesen Wert verändert. Vlt hab ich das bei Sonar aber nur noch nicht gefunden?

    - wenn der Song läuft, kann man scheinbar keine Spur mehr zur Aufnahme markieren, sondern muss erst stoppen
     
    Belgarion, 02.01.13
    #7
  8. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    ja..schrieb ich doch! Bis auf Reason alle!
     
    Wennto, 02.01.13
    #8
  9. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.424
    6424
    Ferris, 02.01.13
    #9
  10. Kommodo

    Kommodo

    Registriert seit:
    23.03.09
    Punkte:
    924
    924
    http://www.cakewalk.com/Documentation/Default.aspx?Doc=SONARX2
     
    Kommodo, 02.01.13
    #10
  11. techno

    techno

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    7.289
    7289
    naja, eigentlich will ich das thema gar nicht zu sehr in den vordergrund rücken... aber hinsichtlich sequencer-wahl - und falls er dir doch nicht gefällt :

    bei cakewalk und imageline gibt es möglicherweise probleme beim wiederverkauf der software.
    es gab zwar anfang/ mitte des vergangenen jahres eine entscheidung des europäischen gerichtshof, nach der man software-lizenzen grundsätzlich wieder verkaufen darf, aber ob diese beiden hersteller da auch wirklich mitmachen... (?) :

    http://forum.image-line.com/viewtop...sid=e4ce5138989b9914c954d9556d66255a&start=50

    http://www.zeit.de/digital/2012-07/eugh-software-lizens
     
    techno, 02.01.13
    #11
  12. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    Weiterverkauf ist mir an sich egal, denn ohne das Problem mit den VSTi würde ich mein nun auch schon 5 Jahre altes Cubase immer noch weiternutzen, und ich nehme ja "nur" was bis max 200€ ;)

    und ich teste ja jetzt erstmal Demos.



    @Kommodo: arbeitest Du mit Sonar und kannst was zu meinen Kritikpunken sagen, OHNE dass ich in dutzenden Seiten erst suchen muss? Also, nicht Schritt für Schritt, WIE es geht, sondern OB es überhaupt anders geht als ich es kritisiere? Für so was ist ein Forum doch auch da, dass man sich eben nicht extra "Fachwissen" selber woanders suchen muss vor allem bei kleineren Fragen ;)
     
    Belgarion, 02.01.13
    #12
  13. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.896
    5896
    Falls du Cubase weiter verwenden willst kannst Du dir um €13.- oder so JBridge zulegen, mit der kriegst du ziemlich alles zum laufen...
    http://jstuff.wordpress.com/jbridge/

    manche DAWs haben sogar direkten jbridge unterstützung, aber da sparrt man sich nur einen schritt beim einbinden...


    Der Cubaseuser TabSel im Cubaseforum hat ein VST2 Plugin Managment Utility entwickelt, welches dir automatisch für mehre Hosts gleichzeitig auch mit verschiedenen Bit, automatisch richtigt, sortiert jBridgt, und automapblödheiten beseitigt...
    http://www.familiekraft.de/PluginManager/

    lad aber auch den examples ordner runter, dann ersparrt man sich das Anleitung lesen...


    Lg
     
    Loop_Breaker, 03.01.13
    #13
  14. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.308
    3308
    Hast du schon mal an ein Upgrade auf Cubase Artist 7 von Essentials 4 gedacht? Hier gerade für 155 €!

    Dann brauchst du dich nicht neu einarbeiten!
     
    unifaun, 03.01.13
    #14
  15. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.896
    5896
    aber zurzeit kann man anscheind nur mit der 6.5er arbeiten, aber ist eh abewärtskompatibel...
     
    Loop_Breaker, 03.01.13
    #15
  16. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    Mein Essential ist noch ne EDU-Version, kann man nicht upgraden.


    Aber ich hab etwas weiter getestet: presonus gefällt mir vom Workflow ganz gut, dafür ist da halt wenig dabei, und anscheinend gibt es Probleme mit älteren VSTi - einige meiner alten wurden einfach nicht erkannt ^^


    Ich tendiere eher zu Sonar X2, da sind auch in der 180€-Version schon viele Dinge dabei, und an das mit dem Mixer usw. werd ich mich gewöhnen... oder man kann es vlt auch doch anpassen.
     
    Belgarion, 03.01.13
    #16
  17. Kommodo

    Kommodo

    Registriert seit:
    23.03.09
    Punkte:
    924
    924
    Ist alles anpaßbar:



     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Kommodo, 03.01.13
    #17
  18. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    Danke, Kommodo, ich denke ich tendiere nun noch mehr zu Sonar :)


    ich wollte auch nicht ungeduldig wirken, im Gegenteil: ich wollte frühestens nächste Woche zuschlagen, aber ich hab meine spontanen "Kritik"-Gedanken halt mal hier formuliert für den Fall, dass es jemand schnell beantworten kann, bevor ich lange selber suche.

    Nach einem Bänderanriss heute beim Tennis wird es aber wohl sowieso eher noch 2 Wochen dauern, bis ich den Weg zum Händler ohne Krücken antreten kann - ich wollte halt zum Shop und nicht bestellen, um dort auch Kopfhörer zu testen, da ich einen neuen brauche.

    Aber so bleibt mehr Zeit, Sonar noch in Ruhe weiter zu testen.


    Danke! :)
     
    Belgarion, 03.01.13
    #18
  19. Produktiv

    Produktiv

    Registriert seit:
    20.12.12
    Punkte:
    97
    97
    Ich habe jetzt nicht alles angeschaut, vielleicht wiederhole ich etwas ;)

    Ich würde bei Cubase bleiben.
    Übrigens, das Problem mit den Plugins wurde von Cubase behoben durch ein neues Update 7.0.1 (hatte das gleiche Problem, seit dem Update läufts, sogar auf Vista 32bit!), und ansonsten ist es das Problem mit dem eLicencer

    Ansonsten finde ich persönlich um elektronische Musik zu machen Reason ziemlich gut gelungen. Zwar kannst du dort keine externen Plugins einspeisen (zwar habe ich gehört nun irgendwie schon.. ich weisses nicht genau) aber die Bedienung ist recht simple und du kannst sehr schnell arbeiten.
    Spare dir das Geld lieber für ordentliche Plugins und bleibe auf Cubase, ist meine Meinung.

    Schön'n Abend :)

    oh und gute Besserung xD
     
    Produktiv, 03.01.13
    #19
  20. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.896
    5896
    Also meine EDU war damals upgradebar... (zum normalen upgrade Preis)
     
    Loop_Breaker, 03.01.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.