Information ausblenden

Cubase 11 Audio Warp Ergebnis "eiert"

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von therap, 16.05.21.

  1. therap

    therap Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.869
    1869
    Hallo,

    ich habe soeben das erste mal nen importierten Track mittels Audio Warp versucht auf ein anderen Tempo zu bringen. Hat soweit geklappt. Also das Tempo passt und es passt auch alles im Takt.

    Allerdings "eiert" das Ergebnis.
    Egal welchen Algorithmus ich wähle, das Ergebnis ist immer unzufrieden, und der Clip bzw. das Wave file hört sich bescheiden an.

    Bin im Musikmodus unterwegs und unter DEFINITION hab ich dann AUTO ANPASSEN gewählt.
    Was kann ich noch checken oder was mach ich falsch.

    Ich will den importierten Track auf das Projekttempo anpassen. Was mittel AUDIO / ERWEITERT und AN PROJEKT ANPASSEN nicht funktioniert. Bei mir auf jeden Fall nicht :)

    Daher der Weg über >AUDIO WRAP

    Danke und Gruss
     
    therap, 16.05.21
    #1
  2. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.548
    48548
    Timestretch oder Pitchshift klingt leider immer ziemlich mies. Meinst du diese typischen Artefake mit Eiern? Unter Eiern würde ich jetzt Gleichlaufschwankungen verstehen.

    Ich nutze zum Tempo verändern in extremeren Fällen iZotope RX - dessen Algos können das viel besser. Cubase wird sofort komisch, bei schon ziemlich wenig Veränderung.
    Für einzelne Loops die dann in einen Mix eingebaut werden geht das gut, find ich, aber einen fertigen Track würde ich so nicht machen. Ausser mit dem Algo "Tape" wo dann halt auch der Pitch mit geändert wird..da gibts *keinen* Verlust.
     
    RefinedRough, 16.05.21
    #2
    therap bedankt sich.
  3. therap

    therap Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.869
    1869

    Hi, IZOTOPE hab ich nicht und das File hat unterschiedliche Tempis ? :)
    Ich würde gern das ganze Stück in einem Tempo haben um das zu covern und das dann als Vorlage zu nehmen.
    Selbst mit Tempospur etc und ansehen von Videos komm ich nicht dahinter.

    Dann muss ich wohl so zurecht kommen oder probieren
     
    therap, 16.05.21
    #3
  4. Verney

    Verney

    Registriert seit:
    05.02.15
    Punkte:
    804
    804
    Man kann in Cubase verschieden Algorithmen anwählen, von denen einige besser klingen sollen als andere - ich finde sie alle nicht so toll, kommt aber immer darauf an, für was man sie einsetzt.

    Bei Gesang ist es ganz übel, weil unser Gehör dafür am sensibelsten ist. Da schneide ich die Tracks lieber und schiebe mir die Samples an die richtige Stelle, wenn´s möglich ist, zumindest beim Leadgesang.

    Sonst verwende ich gerne mal Melodyne, z.B. für Bassgitarre - und danach vielleicht noch ein Bassverstärkerplugin und ggf. Effekte wie z.B. Bandmaschinenplugin und vielleicht Chorus drauf, dann hört man´s nicht so... aber irgendwie bringen diese Bearbeitungen immer starke Klangeinbußen mit sich - liegt wohl in der Natur der Sache.
     
    Verney, 16.05.21
    #4
    therap bedankt sich.
  5. Verney

    Verney

    Registriert seit:
    05.02.15
    Punkte:
    804
    804
    ... ach ja, und wichtig ist: Je stärker die Änderung ist, desto schlimmer klingt´s. D.h. in der Praxis: Wenn man erst grob schneidet, das Ergebnis rendert und dann den Allgorithmus drüber laufen lässt, lässt sich die Klangverzerrung in Grenzen halten. Dann hat man Beste aus zwei Welten... Z.B. wenn man die Backgroundgesänge dem Liedgesang angleichen will.
     
    Verney, 16.05.21
    #5
    therap bedankt sich.
  6. therap

    therap Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.869
    1869
    Ich brauch keine Qualität, es mur nur zum Tempo und im Takt sein. Ruhig mit paar Unterschieden.
    Ich denk ich werd wohl auch schnippeln müssen, so dass ich wenigstens der Markerspur foögen kann bez. Strophe Bridge etr und dann dazu passe. Das würde mir reichen
     
    therap, 16.05.21
    #6
  7. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.548
    48548
    Hä also erst willst du Qualität, weil Takt passt und nun ist Qualität egal weil Takt nicht passt? :hammer:
     
    RefinedRough, 16.05.21
    #7
    Verney bedankt sich.
  8. therap

    therap Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.869
    1869
    Na keine Qualität um damit später weiter zu arbeiten bez. Mischen etc.
    Im "Takt" ist es zwar, d.h. die Schläge stimmen, aber durch das rumgeeier dann auch mit der Zeit kommt es nicht auf der 1 sondern eben noch ein Schlag zu spät.
    Hab mich da wohl falsch ausgedrückt, sorry.
    Vielleicht besser so erklärt. Das Tempo stimmt, aber mit der Zeit und durch die Qualität ist eben ein Versatz drin in den Schlägen
     
    therap, 16.05.21
    #8
    Verney bedankt sich.
  9. Verney

    Verney

    Registriert seit:
    05.02.15
    Punkte:
    804
    804
    Ach so - jetzt verstehe ich.

    Das hängt ab von der häufig falschen Tempo-Erkennung. Die kann man aber auch manuell zuweisen.

    ich schau gleich mal im Tutorial nach...
     
    Verney, 16.05.21
    #9
  10. Verney

    Verney

    Registriert seit:
    05.02.15
    Punkte:
    804
    804
    Ja, das geht im sogenannten "Pool".

    Unter Medien oder Projekt kann man den Pool öffnen. da stehe alle Dateien drin. Und das steht auch die erkannte Tempozuweisung, wenn keine da ist dann "???". Da musst Du das Originaltempo eingeben, sonst klappt das nicht, mit der Tempoänderung.

    Und bei "Musikmodus" für die entsprechenden Dateien Häkchen setzen...

    Mit Audiowarp hat das nicht so viel zu tun.
     
    Verney, 16.05.21
    #10
    RefinedRough und therap bedanken sich.
  11. therap

    therap Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.869
    1869
    Du bist mein Held. :)

    Danke, jetzt klappts über AUDIO / ERWIETERT / ...
     
    therap, 16.05.21
    #11
    Verney bedankt sich.
  12. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.793
    6793
    Tja, Timestretch Alogs können ziemliche Artefakte hervorrufen, wenn man die zu doll einsetzt, resp. einsetzen muss. Immer halt auf das Ausgangsmaterial bezogen.
    Nicht umsonst werden immer noch spezialisierte Tools für diverses Ausgangsmaterial angeboten. Aber auch die können nur in einem bestimmten Range mehr oder weniger unhörbar arbeiten.

    Ich nenne da gerne Beat Detective für eher perkussives Material in ProTools (Cubase hat sowas auch und soll besser in der Bedienung sein), Melodyne, Pitch`n Time Pro von Serato (absoluter Wahnsinn für Stimmen, aber schweineteuer) oder VocAligne von Synchroarts.

    Meinen, alles über einen einzigen Algo einfach so nach Belieben bügeln zu können - ohne hörbare Artefakte - ist noch Wunschdenken. Zum Ausprobieren sicher Toll.

    In einem bestimmten kleinen Prozentbereich kann da ein einzelner Algo das Material noch gut handeln, ab einem bestimmten Prozentbereich wird es dann halt zeitlich wie finanziell ziemlich aufwändig, um da noch sehr gute Ergebnisse hinzubekommen. So meine schmerzhafte Erfahrung.

    Aber klar, man kann Artefakte auch aus künstlerische Freiheit bezeichnen und schon ist man weniger belastet mit den Artefakten. Sehr gutes Beispiel, das AutoTune Plugin in Extrem eingesetzt:) Man muss die Artefakte einfach als Cult verkaufen und schon biste das Problem los.;)
     
    bafc24, 16.05.21
    #12
    Verney bedankt sich.
  13. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.793
    6793
    O.k. Meine Schreibe hat sich mit dem Pool wohl in Luft aufgelösst:)
     
    bafc24, 16.05.21
    #13
    Verney bedankt sich.
  14. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    3.240
    3240
    Hat der importierte Track ein konstantes Tempo oder gibt es darin Temposchwankungen?
    Im ersten Fall reicht es aus, den Track in die richtige Länge zu ziehen, so dass der mit Deinem vorgegebenen Raster übereinstimmt.
    upload_2021-5-16_12-17-8.png

    Wen der Track aber auch nur geringe Temposchwankungen aufweist, dann solltest Du als erstes eine Tempospur erstellen, die dem importierten Track exakt entspricht. Das geht mit Time-Warp.
    upload_2021-5-16_12-19-23.png

    bzw. der automatischen Tempoerkennung im Menü Projekt.


    Wenn die Tempospur dann exakt dem Track folgt, dann kannst Du die Tempoinformationen in das importierte Audiofile einbrennen ...
    upload_2021-5-16_12-21-48.png

    ... und anschließend diese Datei im Musikmodus an jedes beliebige (feste oder variable) Tempo anpassen.
    Das ganze geschieht in Cubase in recht guter Audioqualität.
    Wenn sich das Tempo des importierten Tracks nicht zu stark vom Projekttempo unterscheidet, sollte es kaum Artefakte geben, und schon gar kein "Eiern".
    VG, Andreas
     
    akStudio, 16.05.21
    #14
    Verney, rkdk und therap bedanken sich.
  15. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    2.926
    2926
    Oder so (zur Not erst in einem Extra-Projekt Tempo anpassen und dann gerendert ins eigentliche Projekt importieren):



    PS:
    Wenn die Tempo-Detection nicht akkurat funktioniert (bei Stücken mit wenig dominanten Rhythmus-Instrumenten), muss man noch mehr oder weniger manuell nacharbeiten,
     
    cauerpower, 16.05.21
    #15
    therap und Verney bedanken sich.
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.317
    48317
    richtig. Aber auch grössere Tempo-Differenzen klingen gut.
    In Cubase sind die bekannten Stretch/Pitch-Algorithmen namens "Elastique" von ZPlane integriert. Diese befinden sich ebenso in allen anderen gängigen DAWs dieser Tage, wie Ableton Live, S1, Reaper, Samplitude, Sonar, auch Kontakt u.a. samplebasierte VSTis verwenden ihn.
    Die Ergebnisse sind wirklich gut, je nach Einstellung und Pitch/Stretchumfang. Es lohnt immer, den Algo je nach vorliegendem Audiomaterial, mal umzuschalten.
    Am einfachsten in Cubase direkt in der Infozeile, wenn ausgeblendet, einblenden.
     
    rkdk, 16.05.21
    #16
    ModulationMatrix, therap und Verney bedanken sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.317
    48317
    Auch spannend...
    zwei völlig unterschiedliche Audioaufnahmen (mit je völlig freie eingespielter Tempokurve!) automatisch aufeinander matchen lassen:

     
    rkdk, 16.05.21
    #17
    therap, Verney, akStudio und eine weitere Person bedanken sich.
  18. therap

    therap Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.869
    1869
    Danke an Alle. Hab das jetzt wohl geschnallt mit dem Tempo :) Auf jeden Fall hats geklappt !
     
    therap, 17.05.21
    #18