Clipping beim Routing mit +4dBu

  • Ersteller psyducer
  • Erstellt am

P
psyducer
Registriert
27.04.13
Beiträge
63
Reaktionen
7
Punkte
99
Hallo,

Ich habe Probleme mit meinem Setup bei einem Ausgangspegel von +4dBu....

An den Ausgang der Soundkarte ist der MIX IN des Monitorcontrollers angeschlossen angeschlossen.

Soundkarte: EMU 1212m

Der Monitorcontroller ist ein

SAMSON C-CONTROL.


Er verarbeitet Signale mit -10dBV sowie +4dBu.
Ich habe alle Kabel (IN und Outputs) selbst gelötet; sie sind mehrfach Geschirmt und die Stecker sind selbstverständlich TRS. Die Lötstellen sind Sauber und haben einwandfreien Kontakt.

Nun zu meinem Problem:

Es funktioniert alles, aber
wenn das Outputsetup der Soundkarte auf +4dBu eingestellt und der Output des Softwaremixers auf 0dB Output justiert ist kommt das SIgnal total übersteuert am Monitorcontroller an.
Regle ich dann die Volume im Softwaremixer herunter Übersteuert der Monitorcontroller natürlich nicht mehr, aber wieso muss ich denn herunterregeln? Liegt es an einer zu hohen Ausgangsspannung (Ausgangssignal) der Soundkarte? Oder hängt es mit der Konfiguration des Softwaremixers zusammen? Ich möchte nicht die Volume im SWmixer herunterregeln, das geht doch auf Kosten der Dynamik!

Ich bitte um Hilfe!!!
 
tubeless
tubeless
Gesperrter User
Registriert
02.05.09
Beiträge
15.308
Reaktionen
2.067
Punkte
22.901
das geht doch auf Kosten der Dynamik!
Hat denn Deine Musik am Ende überhaupt welche, die es kosten könnte?
Abgesehen davon glaube ich kaum, dass die Dynamikkosten so hoch sein werden, dass es Dir weg tut. Du hast Dir mit DEM Argument einen Floh ins Ohr gesetzt..... ;)
 
P
psyducer
Registriert
27.04.13
Beiträge
63
Reaktionen
7
Punkte
99
Ja, sie hat Dynamik.
Aber zu diesem thema gibt es sicherlich andere Threats und nicht diesen hier....
Denn das ist aber nicht der Grund dieses Beitrags.

Die Frage ist: Woran liegt es, dass der Monitorcontroller übersteuert (clippt), obwohl alle Geräte mit einem +4dBu Signal Arbeiten und dies auch können.
Der AUsgang der Soundkarte ist auf +4dBu eingestellt, kabel sind TRS, also wieso macht der MC Faxen?!
 
DaVogi
DaVogi
Registriert
08.06.06
Beiträge
8.489
Reaktionen
1.974
Punkte
14.513
welchen pegel hat die ausgegebene musik? (dBFS) oder testest du mit nem vollausgesteuerten sinus?

wie weit musst du in der software runtergehen, damit es nicht mehr clippt?
 
A
artistsupport
Registriert
23.12.12
Beiträge
378
Reaktionen
63
Punkte
567
wenn das Outputsetup der Soundkarte auf +4dBu eingestellt und der Output des Softwaremixers auf 0dB Output justiert ist kommt das SIgnal total übersteuert am Monitorcontroller an.

0dbfs entsprechen NICHT +4dbu. sei dir dessen bewusst.
da musste in der pegelrechnung nochmal üben ;)



Ich möchte nicht die Volume im SWmixer herunterregeln, das geht doch auf Kosten der Dynamik!
falsch.
 
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
19.939
Reaktionen
12.107
Ort
82178 Puchheim
Punkte
56.909
wenn das Outputsetup der Soundkarte auf +4dBu eingestellt und der Output des Softwaremixers auf 0dB Output justiert ist kommt das SIgnal total übersteuert am Monitorcontroller an.

0dbfs entsprechen NICHT +4dbu. sei dir dessen bewusst.
da musste in der pegelrechnung nochmal üben ;)



Ich möchte nicht die Volume im SWmixer herunterregeln, das geht doch auf Kosten der Dynamik!
falsch.

Klär mal auf was du da so meinst.

Bin

1 Zu doof
2 Zu faul

zum Pegelrechnen...
 
P
psyducer
Registriert
27.04.13
Beiträge
63
Reaktionen
7
Punkte
99
Mir ist sehr wohl bewusst, dass 0 nicht 4 entspricht.
Die Bezugspegel haben unterschiedliche Spannungen die dann am Ausgang anliegen
(http://de.wikipedia.org/wiki/Bezugspegel).

Aber wieso clippt der Monitorcontroller wenn der Ausgang der Soundkarte auf +4dBu eingestellt ist?

Anmerkung: Ich habe bis jetzt noch nie mit +4dBu Pegel gearbeitet und bin eben verwundert das es clippt. Denn alle einstellungen passen.
 
chokehold
chokehold
Registriert
15.04.11
Beiträge
1.254
Reaktionen
399
Punkte
2.485
Wenn der Master am digitalen Softwaremixer unter 0dBfs bleibt und nicht clippt, dann ist der analoge Ausgangspegel doch theoretisch unter und bis maximal +4dBu ... oder nicht? So hab' ich das irgendwie im Kopf.

Inter-Sample-Peaks?
Verzerrungen beim symmetrieren und entsymmetrieren?
 
DaVogi
DaVogi
Registriert
08.06.06
Beiträge
8.489
Reaktionen
1.974
Punkte
14.513
Wenn der Master am digitalen Softwaremixer unter 0dBfs bleibt und nicht clippt, dann ist der analoge Ausgangspegel doch theoretisch unter und bis maximal +4dBu ... oder nicht? So hab' ich das irgendwie im Kopf.

nö.

-18 oder -20dB FS entsprechen 0dB VU = +4dBu ... 0dB FS dementsprechend bis zu 20dB VU = 24dBu und somit mehr als die meiste analoghardware verzerrungsfrei verarbeiten kann.

was die meisten nicht verstehen... bei analog gibt man einen arbeitspunkt/referenzpegel an der optimale aussteuerung garantiert. dazu gibt es dann noch eine headroomangabe die grob aufschluss drüber gibt wie heiß man ein gerät anfahren kann ohne das es zerrt. eine SSL hat hier z.b. höhere werte als ne alte neve.

bei digital wird meist nur der maximal darstellbarer bereich angegeben. (dB FS)

die leute vergessen einfach das ein SINNVOLLER arbeitspegel auch hier gut 20dB unter diesem wert liegt.

@ thread: noch ne vierte frage hätte ich.... der samson controller hat ne pegelanzeige... was sagt die?
 
P
psyducer
Registriert
27.04.13
Beiträge
63
Reaktionen
7
Punkte
99
Die Indikatoren des Controllers steigen bis OL an, was so viel wie Overload bedeutet,... Der Sound knirscht auch.

Alle Regler sind auf 0 gestellt und der Output der SOundkarte läuft wie bereits erwähnt mit +4dBu.

Vielen dank !
 
P
psyducer
Registriert
27.04.13
Beiträge
63
Reaktionen
7
Punkte
99
Ich Arbeite auch mit mindestens -12dB Arbeitspegel in der DAW, dann ist der Output in Ordnung und steigt bis 0 an (ist das auch so gedacht?).

Wenn ich dann ein Track über den Mediaplayer laufen lasse, dann haut es den Pegel wieder jenseits von gut und böse raus.
 
P
psyducer
Registriert
27.04.13
Beiträge
63
Reaktionen
7
Punkte
99
Also beim Mixen und so clippt natürlich nichts, aber wenn der Masterpegel der DAW mal auf 0dB ist, dann clippt der Ausgang... an der Soundkarte liegts denke ich nicht, eher an dem Monitorcontroller der das Laute Signal einfach nicht verarbeiten kann... aber wieso ?? Der Nimmt doch Signale mit +4dBu entgegen....
woran kann des liegen heidenei..
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
Vielleicht irgendein Routingfehler.
Mach mal bitte nen Screenshot vom Patchmix der EMU mit "Signal".
 
suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.415
Reaktionen
1.769
Punkte
9.858
Also beim Mixen und so clippt natürlich nichts, aber wenn der Masterpegel der DAW mal auf 0dB ist, dann clippt der Ausgang... an der Soundkarte liegts denke ich nicht, eher an dem Monitorcontroller der das Laute Signal einfach nicht verarbeiten kann... aber wieso ?? Der Nimmt doch Signale mit +4dBu entgegen....
woran kann des liegen heidenei..

Die Antwort steht doch schon hier.

DaVogi schrieb in #9:
-18 oder -20dB FS entsprechen 0dB VU = +4dBu ... 0dB FS dementsprechend bis zu 20dB VU = 24dBu und somit mehr als die meiste analoghardware verzerrungsfrei verarbeiten kann.
 
P
psyducer
Registriert
27.04.13
Beiträge
63
Reaktionen
7
Punkte
99
Aaales klaar :eek:) Vielen Dank !!!
Ha nu isch klar was sache ist...
also ist ein DAW Pegel von -18dB ein SDoundkarten Ausgangspegel von +4dBu bzw 0dBVU.

THX!
 
Maxolomeus
Maxolomeus
Registriert
23.06.12
Beiträge
128
Reaktionen
17
Punkte
187
Aaales klaar :eek:) Vielen Dank !!!
Ha nu isch klar was sache ist...
also ist ein DAW Pegel von -18dB ein SDoundkarten Ausgangspegel von +4dBu bzw 0dBVU.

THX!

Mal so ein Einwurf, die Verallgemeinerung -18dBFS = +4dBu ist doch so nicht haltbar, oder? Sollte das nicht davon abgeleitet werden, was der Wandler als maximalen Ausgangspegel liefert? Immerhin sind Wandler nicht alle identisch. Beispiel Saffire Pro 40 Wandler liefern einen maximalen Ausgangspegel von +16dBu bei 0dBFS.. Damit wären die +4dBu bei -12dBFS erreicht. Anderes Beispiel das Fireface UFX mit schaltbarem "Ausgangspegel bei 0 dBFS @ 24 dBu: +24 dBu". Hier sollte man sich also eher einfach mal seine eigene Technik angucken.
 

Ähnliche Themen

chrismerz
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
12K
chrismerz
chrismerz
 

Kürzlich beantwortet


Oft gelesene Themen

Oben