Information ausblenden

CD-Produktion Majorlabel

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von hunterstudios, 14.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. hunterstudios

    hunterstudios Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    578
    578
    Hallo!

    Bräuchte mal eure Hilfe. Ich muss in der Schule ein Referat über die Probleme der Musikindustrie durch Raubkopien halten.
    Jetzt wollte ich erstmal anhand einer Produktion von mir aus von mir aus von Silbermond aufführen was so eine Album Produktion an Kosten mit sich bringt, wieviel die einzelnen Posten kosten, also:
    Studio, Mastering, Musiker, Artwork, Druck Vervielfältigung usw., was bekommt nun jeder Einzelne letztendlich davon, wo bleibt die Kohle hängen. Wenn da mal jemand was dazu schreiben könnte wäre super, hab im Netzt noch nichts wirkloich ausfindig machen können.

    Besten Dank Gruß


    Sebastian
     
  2. 2mk

    2mk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    dann frag doch mal ein studio oder sonst was direkt an, was so typische kosten sind...

    lg, 2mk
     
  3. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    die Probleme der MI haben in D und Europa auch sehr viel mit Kaufzurückhaltung und schlechter Binnennachfrage zu tun. Dann hat die Musik-DVD steigende Umsätze, aber der Kunde kann das Geld nur einmal ausgeben - kauft er eine DVD mehr, kauft er eben eine CD weniger. Dann ist die legale Privatkopie im digitalen Zeitlalter schnell und ohne klangverlust machbar - diese Kopien gab es schon immer (Kassetten), aber heute läast sich auch von der Kopie ne gute Kopie ziehen.
    Trotzdem ist die entscheidenen Frage, die sich die MI stellen sollte, imo nicht: "Wie halte ich den Kunden vom Kopieren ab?" sondern " Wie verkaufe ich mehr CDs/DVDS/MP3s?"

    International sind es sicher die professionelle Piraterie und die Fälschungen, die das Problem machen. Asien und Südamerika sind in weiten Teilen überschwemmt von billigen Plagiaten. Es fragt sich da, ob dort bei vielen Menschen das Geld für die reguläre VÖs überhaupt zu holen wäre.

    Interessant ist sicher folgender LInk:
    Steve Albini: The Problem with music

    Oder auch dieser (über die Werbung hinweg nach unten scrollen):
    Wer kriegt wieviel von der CD

    Hier nochmal ähnlich
    Cd aufteilung
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.