Information ausblenden

Cakewalk Music Creator 4 vs. Cubase LE

Dieses Thema im Forum "Sonstige Sequenzer" wurde erstellt von MisterKey, 05.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MisterKey

    MisterKey Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.08
    Punkte:
    27
    27
    Hallo,
    ich komme von der "klassischen" Klavierausbildung und habe auch verschiedene analoge und digitale Synthis. Zurzeit arbeite ich sehr gerne mit der KORG N364 Workstation (interner Sequenzer 16 Spur bzw. Aufnahme über 4-Kanal-Recorder).
    Ich möchte mir eine kleine homrecording-Lösung für den Start anschaffen. Sie soll leicht bedienbar sein, damit es möglichst schnell Spaß machen kann, aber eine solide Basis für Weiterentwicklung bieten (-> heute nur für den "Hausgebrauch").
    Mir wurde die emu 0404 PCI bzw. M-Audio 2496 i.V.m. Cakewalk Creator 4 angerboten, alternativ alesis io 2 mit Cubase LE.
    Ich möchte, wie gesagt, schnell einsteigen, die Workstation einbinden, neue Sounds verwenden können, Drums nutzen, Loops, Abmischen und Brennen, möglichst mit optionaler Notation).
    Was ratet ihr mir
    a) Karte oder externe Lösung?
    b) Cubase oder Cakewalk?
    Noch bin ich bzgl. Notebook oder PC frei, da Neuanschaffung ansteht.
    Vielen Dank für Eure Infos.
     
    MisterKey, 05.11.08
    #1
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.