Information ausblenden

[Bummelei/Kuschelhouse] Der Quasselstrip sucht ein Ende...

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von lebasti, 12.02.19.

  1. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    2.175
    2175
    Mahlzeit!

    EDIT 25.03.2019 - finale Version:




    18.03.2019 - fast finale Version :):



    --------------------- ALT -->

    Hier mal ein Track, an dem ich zusammen mit meiner Freundin arbeite. Begonnen hat das ganze auf dem iPad auf Korg Gadget im letzten Jahr auf einer Finca in Mallorca, inzwischen ist es "erwachsen" geworden und lebt in Ableton Live. Auch hier gab es inzwischen schon recht viele Iterationen, wir waren/sind eigentlich recht zufrieden gewesen - aber irgendwie fehlt es vielleicht noch ein bisschen am roten Faden:



    Variante mit mehr Arp:




    Vielen Dank fürs Anhören :)

    Liebe Grüße

    Janine und Sebastian
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.19
    SilentWarrior bedankt sich.
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    43.269
    43269
    Mir gefällt die obere Version mit mehr Arp besser.
    Den roten Faden habe ich jetzt so stark nicht vermisst, passt doch die Nummer.
     
    lebasti bedankt sich.
  3. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    12.480
    12480
    Smoothe Designmusik, die mir aber zu ausdruckslos bleibt. Auch für dezente Stimmungen darf musikalisch mehr dran sein. Dieses Reiten auf einer Note mit etwas Umspielung gibt für mich nichts her. Ich wüsste keine Hörsituation, in dem ich das Stück irgendeinem anderen aus meinem Archiv vorziehen würde - weder Sonntagfrüh noch zum Tanzen, worauf das Stück ja abzielt.
     
    lebasti bedankt sich.
  4. DancingOnHalos

    DancingOnHalos Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    03.03.16
    Punkte:
    1.354
    1354
    Die Drums und Percussions ( die mir sehr gut gefallen ) würde ich vielleicht leicht variieren. Von der Stimmung her, lässt sich das ganze auch schon sehr gut hören finde ich. In der Version mit dem Arp ist das Sprachsample meiner Meinung nach zu leise. Kommt in der unteren Version deutlich besser durch. Dürfte meiner Meinung auch schon früher zum Einsatz kommen. Der Track ist halt nach der hälfte quasi schon erzählt.

    Noch ein bisschen Arbeit reinstecken dann wird das gut. :)
     
    lebasti bedankt sich.
  5. ElectricSheep

    ElectricSheep Modeberator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    24.194
    24194
    Ich finde die obere Version von der Füllung her auch besser. Der Arp gibt dem ganzen dann einen verträumten Teppich zum entlang schweben. Dennoch wirkt das Stück sehr eintönig (im wahrsten Sinne des des Wortes). Da schaltet sich eine fast unnatürlich akzentuierte Panflöte ein, um quasi einen Ton zu dotzen, mit paar statischen Variationen. Die geht für mich nicht so recht. Weder von der Authentizität, noch in dem Sinne, dass sie nicht einmal eine Melodie spielt. Quasi als würde man mit einer Spiegelreflex in einer schönen Landschaft stehen... und ein selfie damit machen.
    An beiden Punkten kann man gut ansetzen. Artikulation, Blasgeräusche lassen sich anpassen oder aber dann noch kreativ einbauen, eine Melodie lässt sich sicher schaffen.
    Beat ist nett. Auf zwei Bars betrachtet, ist er schön klar und räumlich aufgeteilt, gespickt mit schönen perkussiven Elementen. Auf 6:30 betrachtet, versumpft dieser dann für meinen Geschmack in einem uninspiriertem Loop, der im Grunde etwas kann, aber eingezäunt wird. So viel Variation ließe sich hier mit den perkussiven Nebenelementen einbringen, das fehlt mir einfach.
    Ob es nun die Sättigung, überkomprimiert oder beides ist, vornehmlich in der oberen (etwas stärker behandelten Variante), zerrt mir die Kick zu sehr.
    Der Song hat Potential, aber in meinen Augen auch noch viele Hebelpunkte zum Ansetzen und zwar welche, die mit gewissenhaftem aber überschaubarem Aufwand das Potential gut entfalten lassen können.
     
    digi, Hyp und lebasti bedanken sich.
  6. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    2.175
    2175
    Dank euch allen :) Wir haben uns die Kritiken gerade zum Frühstück reingezogen!

    @Kosaken-Kaffee Danke! Ja, die Version hat wohl mehr Lebendigkeit, bei der zweiten hatte ich mich mal alleine rangesetzt und versucht zu entschlacken

    @Hyp Ok, ich kann deinen Punkt auch hier sehen - es ist harmonisch wirklich nicht zu Anspruchsvoll :D. Vielleicht spricht es dich in ner späteren Version mit mehr Variationen bisschen mehr an ^^

    @DancingOnHalos Meinst du mit dem Sprachsample die männliche "Stimme" die ab 1:30 so kommt - oder der Gesang gegen Ende des Tracks? Rhythmus-Variation sind auf jeden Fall ne gute Sache, danke :)!

    @ElectricSheep Danke auch dir für deine ausführliche Kritik! Das mit der Panflöte ist ne schwierige Sache, uns gefällt der Klang (auch wenn es bloss aus der Maschine kommt) und die "Melodie" im Break sehr gut, aber besonders authentisch ist sie natürlich nicht. Wir gucken mal, ob wir uns da was einfallen lassen können! Die Variationen im Beat hat ja @DancingOnHalos schon angesprochen, das werden wir auf jeden Fall angehen! Die zerrende Kick ist ein Produkt von Ozone8, die kriegen wir noch in Griff!
     
    Hyp bedankt sich.
  7. DancingOnHalos

    DancingOnHalos Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    03.03.16
    Punkte:
    1.354
    1354
    Den Gesang gegen Ende des Tracks :)
     
    lebasti bedankt sich.
  8. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    7.160
    7160
    Mir sagt die Version mit weniger Arp mehr zu als erstere. Weil sie nicht ganz so "nett" ist und mehr Bass hat. Scheint mir vom Arrangement her interessanter.

    Mit Panflöten kann man mich verjagen, deswegen bin ich ganz froh, dass sie nur einen Ton spielt ;)
    Ne, mal im Ernst: schwieriges Instrument in diesem Kontaxt. Wenn es nach dem Break einige neue Töne, Ansätze von Melodie gibt dann, dann finde ich das einerseits dort viel zu spät, andererseits kommst Du - wenn du das weiterführst - damit in so eine Folklore-Ecke.
    So richtig passt das für mich nicht.

    Und es darf - bzw. muss - auch für meinen Geschmack auf der harmonisch-formalen Ebene noch etwas Substanzielles und "Abgründiges" passieren.
     
    lebasti und ElectricSheep bedanken sich.
  9. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    4.651
    4651
    Wieder mal gekonnt chillige Stimmung verbreitet. Hör ich gerne. Der Arp funktioniert für mich prima.

    Ich weiss nicht ob's an mir liegt, aber ich hab bei allen deinen Tracks was an der Kick auszusetzen. Zu laut, zu punchy für die Atmosphäre.
    Sonst cool! Vielleicht noch ein paar Details hier und da in den Instrumental Elementen....
     
    lebasti bedankt sich.
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    12.154
    12154
    Coole Nummer. Kann man gut anhören, auch nebenher. Mich nervt nebenher meist Musik mehr als wenn ich bewusst hinhöre, also gutes Zeichen :)
     
    lebasti bedankt sich.
  11. En A I Zeh Ka E

    En A I Zeh Ka E

    Registriert seit:
    13.08.17
    Punkte:
    1.697
    1697
    Hallo, habe den Hit die Tage schonmal gehört und da lief das Teilchen auch als Selbstläufer im Hintergrund. Fiel erst auf, als es zu Ende war. Das ging so nicht, also nochmal auf play. Eigentlich stehe ich auf etwas "spaktakulärere" Sachen, aber das hat son angenehmen Grundflow, da fehlte mir nix. Ob es für den tanzbaren Rahmen auch so gut funktioniert...kann sein...kommt auf den Rahmen an, aber man muss ja nicht immer wie son Aufziehmännchen zappeln. Son entspanntes, wohliges vor sich Hintanzen fetzt schon. Dafür hätte es ruhig noch länger sein können und gerne eine kleine B Variation enthalten können, nix Spektakuläres, ein kleines Zwischenthema, bevor man wieder in den wohligen roten Faden übertanzt.
    Und auf jeden Fall die Variante mit mehr Arp. Beim dem 2. Teil scheint die wohlige Stimmung dahin zu sein.
     
    lebasti bedankt sich.
  12. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.152
    2152
    Eigentlich ein bisschen eintönig, die Finca in Mallorca wertet es aber unheimlich auf.

    Diese Nachricht wurde gesendet auf dem Weg von meiner Villa am Starnberger See zu meinem Lamborghini.
     
    lebasti bedankt sich.
  13. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    2.175
    2175
    Haha :) Kann ich leider nicht konkurrieren - die Finca war gemietet, 40 Euro pro Nacht in der Nebensaison. Luxus ist was anderes ;)
     
  14. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    2.175
    2175
    Dank dir :)! Das mit der Panflöte kann ich absolut nachvollziehen, ich weiss dass das etwas ist, das einfach schon sehr "abgenudelt" wurde durch Oliver Shanti & co. Mal sehen wie wir damit umgehen - irgendwie mehr/frühere Melodie wird aber ausprobiert! Harmonisch-Formal wird es vll auch noch auf einen B-Teil rauslaufen, der auch mal nen anderen Akkord ausser den beiden sich wiederholenden beinhaltet!


    Merci! Das mit der Kick nehmen ich/wir uns jetzt mal zu Herzen - ich bin grad auf der Suche nach "weicheren" Kicks die sich trotzdem durchsetzen. Ist garnicht so einfach, die, die ich so finde, haben immer nen komischen "Bauch". Mal gucken ob "Punchbox" was bringt


    Fein, Danke! Ja, das Nebenbei-Hörbar-Sein darf nicht unterschätzt werden! Ganz viel solcher Musik höre ich neben der Arbeit für den "Flow", da darf es vordergründig ja auch mal langweiliger sein (es muss nur gut klingen :D)


    Danke auch dir! Jaa, so entspanntes, wohliges hintanzen ist das Ziel des ganzen! Wie oben gesagt - ein B-Teil wird von uns jetzt auch mal ausprobiert, dann löst sich das mit der Abwechslung vll auch wieder auf. Der Arp kriegt auch wieder mehr Präsenz im Stück!
     
    mwa bedankt sich.
  15. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    2.175
    2175
    Moin!

    "Kleines" Update, nachdem wir ca. 2 Tagen nur an dem Ding rumgebastelt haben und vll nicht mehr ganz zurechnungsfähig sind.
    Viele Sachen rausgeflogen, manches wurde umgestellt und ausgedünnt.

    Bekannte Problemstellen habe ich auf SC in den Kommentaren mal versucht selbst zu identifizieren, aber bestimmt hab ich was übersehen oder es gibt von euch coole Ideen :)
    Ziel ist nicht unbedingt, total originell zu sein, sondern einen Track zu machen der in der spannungskurve überzeugt und auch gut in nem set funktionieren kann.

    Wahrscheinlich muss auch nochmal neu gemixt werden - das ganze ist ohne Mastering-Effekte, nur ein leichter Limiter.
    Manchmal kann man auch denken, dass es ein komplett neues Lied ist :)
    Wie findet ihr den Vibe so :)?



    EDIT 17.3.2019 - Abendversion :)



    Danke fürs anhören :)

    Janine & Basti <3
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.19
  16. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    43.269
    43269
    Ich fand die Nummer, entspannt zu hören; schön chillig.
     
    lebasti bedankt sich.
  17. DancingOnHalos

    DancingOnHalos Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    03.03.16
    Punkte:
    1.354
    1354
    "Ziel ist nicht unbedingt, total originell zu sein, sondern einen Track zu machen der in der spannungskurve überzeugt und auch gut in nem set funktionieren kann"

    Ziel erreicht :) Sowas in der Art findet man sehr oft auf Beatport unter Deep House was ich nicht negative meine.
    Die Steigerung nach dem Break habt ihr auch schön hinbekommen.
    Das Sprachsample kommt meiner Meinung nach immer noch viel zu spät. Da könnte man sehr viel mehr rausholen. Das wertet den Track nochmal sehr auf. Versatzstücke könnte man vorher schon bringen zb. mit viel delay drauf.

    Fein Fein :)
     
  18. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    2.175
    2175
    Danke :) Jaa, mit der Stimme haben wir ein wenig gehadert insgesamt, deswegen ist die jetzt bloß an Ende drin. Das Ding soll auf nen Sampler drauf, deshalb hatten wir leider wir jetzt das WE bisschen Zeitdruck. Man könnte Wohl vieles noch cooler machen.
    Im vgl. mit Referenztracks ist uns am Ende noch aufgefallen, dass die oberen mitten/Höhen so zwischen 2-5 kHz bisschen schwach sind. Das hab ich versucht mit nem
    multiband-Comp auszugleichen, ist aber bloß ein schwacher Trost fürchte ich :)


    Edit: bass zurückgenommen.

    https://www.dropbox.com/s/cz45xgcviqam7ih/Quassel_flugmontag_maximized_2019.wav?dl=0
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.19
  19. cc-net

    cc-net

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    1.075
    1075
    Ich habe die Variante mit mehr Arp auserwählt. Wunderschön zum Entspannen. Ja, es klingt ein wenig eintönig, aber positiv und deshalb sehr beruhigend. Gesang ist absolut ok und passend. Klar, wenn man fremde Stücke hört, kommen immer eigene Ideen mit ins Spiel. Es gibt Stellen, an denen würde ich am liebsten das Stück abrupt pausieren, nur einen einzelnen Piano-Ton spielen, ausklingen lassen und dann fortfahren.

    Grüße

    cc-net
     
    lebasti bedankt sich.
  20. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    2.175
    2175
    Hi CC!

    Vielen Dank auch für deinen Beitrag! Ich nehme an, dass du jetzt wohl eine der älteren Varianten gehört hast - wir haben den Track quasi nochmal komplett neu aufgerollt.
    Ja, dafür gibts ja dann immer die schöne Option, einen Remix von nem Lied zu machen - grad hier im Forum sollte das ja an sich überhaupt kein Problem sein, man sitzt ja quasi an der Quelle. Ich/wir sind auf jeden Fall immer offen für solche Anfragen :)

    Finalere Version mit weniger mitten:



    Fast finale Version:




    <3

    J & B
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.19