Information ausblenden

brummen auf boxen durch bildschirm?

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von SambSiril, 02.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    Hi. war mir nicht ganz sicher in welche Kategorie ich mein Problemchen packen soll. Wie auch immer:

    ich hatte früher immer mit einem Stand pc geabreitet und permanentes Brummen und einen pfeifton auf meinen Monitorboxen. Hab sämtliche Sachen ausprobiert, netzteil gewechselt, interface gewechselt etc. Bin dann auch mein Macbook umgestiegen und das Problem war weg. Jetzt habe ich meinen alten Bildschirm der auch am PC hing an das macbook angeschlossen und exakt das selbe Störsignal tritt wieder auf. somit kann es schonmal nicht am pc, mac oder interface liegen sondern eigentlich nur am Bildschirm. Der Stromkreis wurde quasi auch gewechselt weil ich in ner andern wohnung bin ;)

    Somit frage ich mich, wie das sein kann das mein Bildschirm derartige Probleme macht. Habt ihr da ne idee?
     
  2. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Alte Monitore sind meist nicht so abgeschirmt wie die Neuen. So ein Thema hatten wir hier schonmal. Wenn Du den Bildschirm genau zwischen den Boxen stellst, kann das schon sein bzw. dann passiert das.
     
  3. multi_kulti

    multi_kulti

    Registriert seit:
    17.11.11
    Punkte:
    39
    39
    Du solltest Symmetrische kabeln für deine motinore nutzen.. Ich hatte das gleiche Problem und das war die Lösung

    N.
     
  4. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    hab mir schon gedacht das man da nix machen kann... so alt ist der noch gar nicht. blöd
     
  5. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Das hat keiner gesagt, das man da nix machen kann, lies die Antwort von multi_kulti
     
  6. Funkyvillage

    Funkyvillage

    Registriert seit:
    17.09.09
    Punkte:
    18
    18
    Meine Lösung war der Ground Loop Isolator Gl-205 F, nie wieder Probleme gehabt
     
  7. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    hups scheinbar die nachricht von multi kulti war irgendwie noch nicht da als ich mein beitrag geschrieben habe :) Woran erkenne ich ein symmetrisches Kaltgerätekabel und gibt es für das Monitorkabel auch un- und symmetrische kabel? Vielen dank schonmal
     
  8. multi_kulti

    multi_kulti

    Registriert seit:
    17.11.11
    Punkte:
    39
    39
    Wenn ich über monitore rede ,dann meine ich studio monitore.Wie verbindest du interface mit deinen studio monitoren? Was für ein kabel benutzt du momentan?


    Falls eine symmetrische verbindung von deinem interface unterstützt wird dann brauchst du :

    entweder a) XLR kabel oder b) stereo klinke .


    Falls das nicht funktionieren sollte dann die andere lösung wäre ein Hum destroyer wie http://www.behringer.com/DE/Products/HD400.aspx


    N.
     
  9. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    mein interface hat zwei klinken ausgänge. gehe jeweils mit nem mono kabel in den klinkeneingang meiner Monitore rein. Ich bestell mir jetzt mal zwei symmetrische Klinke auf XLR kabel, da die monis auch xlr eingänge haben. Danke für die Hilfe
     
  10. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    gibt es einen Hersteller zu empfehlen?
     
  11. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Hersteller direkt nicht, man sollte nur nicht zu preiswert kaufen. Ich denke, wenn man im Fachhandel pro Meter Klinke-Kabel symmetrisch so 5-15€ bezahlt (inkl. Stecker) dann ist das okay.

    Hatte damals genau das gleiche Problem. Allerdings mit einem TFT und meinem alten FastTrack (mit Chinch). Seit ich mein C600 habe, und symm. Klinken als Überträger, gibt es gar kein Problem mehr :)

    Haben deine Monitore nur XLR Eingänge? Vielleicht auch normale Klinken eingänge? Adapterkabel sind immer etwas teurer und bringen nicht zwingend mehr.
     
  12. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    ja haben sie, sind die hs80.

    finde bei thomann irgendwie nur stereo kline auf xlr - symmetrisch. also meinst du ein mono klinke auf mono klinke symmetrisch pro monitor ist ok?
     
  13. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Monoklinke ist nie symmetrisch

    Es gibt StereoKlinke auf XLR symmetrisch, das musst Du nehmen.
     
  14. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Symmetrisch heißt, dass auf dem zweiten "Kanal" des Kabels das Signal Phaseninvertiert transportiert wird, um es am Ende gegenzurechnen, und so Störsignale zu elimimieren, die während des Transports entstanden sind.

    Daher immer Stereoklinke nehmen, da gibt es nämlich die zweite Ader.

    Stereo Klinke auf XLR ist auch okay, kann mir aber nicht vorstellen, dass Thomann keine normalen Stereo-Klinken-Kabel im Sortiment hat. Such nochmal richtig :D
     
  15. multi_kulti

    multi_kulti

    Registriert seit:
    17.11.11
    Punkte:
    39
    39

    +1
     
  16. ChrizzDanielz

    ChrizzDanielz

    Registriert seit:
    27.04.08
    Punkte:
    413
    413
    Hier auch mal ein Bericht von einem Leidensgenossen, leider sieht die Praxis nämlich oftmals anders aus als die Theorie:

    Ich habe das Brummen auch. Meine Kombination ist Apple Cinema Display 23" + Focusrite Saffire 24 + Yamaha HS 80m.

    - Ich habe die Monokabel der Monitore gegen symmetrische getauscht, das Brummen ist nur leiser geworden. Symmetrische Kabel bringen also nur bedingt was. Außerdem brummt es in den Kopfhörern die am Interface hängen auch gaaanz leise im Hintergrund.
    - Ich habe andere Steckdosen für jedes Gerät benutzt.
    - Ich habe Alufolie und ein Backblech zwischen Bildschirm und Monitor gehängt/ gestellt (Zu der Zeit dachte ich noch, es könnte sich um elektromagnetische Strahlung oder sowas handeln).
    - Ich habe es mit meinem MacBook Pro und meinem Standrechner probiert.
    - Ich habe es mit drei verschiedenen Bildschirmen probiert, jeder gab einen anderen Ton von sich, im Grunde aber alles der gleiche nervige Kram.
    - FireWire Kabel gewechselt.
    - Mehrere FireWire- Geräte in Reihe geschaltet, um deren Erdkontakt zu nutzen.

    Fazit: Ich habe mittlerweile aufgegeben. Es hilft einfach nichts. Es gibt zwei verschiedene Helligkeitsstufen des Bildschirmes, bei dem das Brummen erträglich leise ist. Je nach Helligkeit des Bildschirmes brummen die Monitore nämlich unterschiedlich laut.

    Bei meinem Standrechner ist das Brummen leiser als beim MacBook Pro.

    Es brummt auch, wenn das Interface ausgeschaltet ist, aber mit dem Computer verbunden ist. Ziehe ich das FW- Kabel, ist das Brummen weg.
    Ist der Bildschirm im Ruhezustand, ist das Brummen auch weg.

    Das einzige was ich nicht ausprobiert habe ist; das Netzteil an das Interface anzuschließen, weil ich das Netzteil nicht mehr habe. Das Interface kriegt Strom durch FW. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass das die Rettung wäre.


    Grüße
     
  17. ChrizzDanielz

    ChrizzDanielz

    Registriert seit:
    27.04.08
    Punkte:
    413
    413
    Ich habe jetzt, angeregt durch diesen Thread, einen anderen Bildschirm benutzt mit dem ich es noch nicht versucht habe, der einen intrgrierten FireWire- Hub hat, und das Interface an den FW- Hub angeschlossen.
    Siehe da, das Brummen ist weg, auf jeder Helligkeitsstufe.
     
  18. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    ok. kabel sind da. hilft nichts. Den brummunterdrücker könnte ich mir noch bestellen. Aber sollte man lieber nicht Audiosignale durch behringerequipment schicken ?

    eine Sache finde ich noch sehr strange: Wenn auf meinem externen monitor nichts drauf habe und dann von meinem mac das ableton fenster draufziehe verstärkt sich das brummen extrem!! ??

    also kann nur noch der brummunterdrücker helfen oder gibt es noch andere möglichkeiten?
     
  19. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Behringer baut nicht nur Schrott. Sicher nicht das wertigste, aber durchaus brauchbar.

    Ich hatte mal ein Brummen an meinem MBP auf meinen Spuren, weil ich ein Netzwerkkabel stecken hatte. Vielleicht hilft das?
     
  20. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Ist denn schon geklärt, *welches* AudioInterface überhaupt genutzt wird ? Sprich hat das symmetrische Ausgänge ? Wenn ja, wurde schon gesagt, StereoKlinke auf XLR pro Ausgang ...

    lg
    Andi

    PS: ggfs musst Du die Ausgänge auch per AudioInterfaceSoftware umschalten.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.