Information ausblenden

Brainstorming FX Sounds?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von robotdance, 04.02.19.

Schlagworte:
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. robotdance

    robotdance Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.14
    Punkte:
    415
    415
    Wenn ich meinen Track mit FX Sounds abrunden will, dann fehlt mir eine klare Linie was ich nun als FX Sound nehme damit es auch zu dem entsprechenden Track passt. Durch viel Rumprobieren komme ich zwar dann doch irgendwann zu einem passenden atmosphärischen Ergebnis, aber es dauert oft sehr lange weil gerade bei der Erstellung von FX Sounds es so viele Möglichkeiten (Art, Timbre, Wirkung usw)gibt.

    Daher bitte ich euch um eure Mithilfe:
    Wie geht ihr bei der Erstellung von FX Sounds vor? Welche Art von FX Sounds verwendet ihr? Welche VSTis/welche VSTs? Was nehmt ihr mit einem Field Recorder auf, was davon ist besonders atmosphärisch für welchen Einsatz, welche Form der elektronischen Musik?
    Und vor allem: Wie kommt ihr effektiv&schnell zu einem vernünftigen Ergebnis ohne viel Rumprobieren zu müssen?
    Bitte keine Tipps für Sample Packs, ich habe tonnenweise daheim von Alchemy über Kontakt bis zu Zebra ist alles dabei.Jedoch mag ich keine komplexen vordefinierten Presets verwenden, auch wenn ich die noch abändern kann. Ich möchte meine FX Sounds möglichst selbst gestalten und aufnhemen(Field Recorder und Beabreitung in Melodyne, in der DAW und zB in Kontakt mit Effekten)
    Meine Produktionen sind schwer einzuordnen aber sie gehen in die Richtungen Minimal, Deep House und Techno mit gewissen IDM und Glitch Anteilen.
     
    robotdance, 04.02.19
    #1
  2. adrachin

    adrachin

    Registriert seit:
    06.05.14
    Punkte:
    2.426
    2426
    Ne CD kaufen? ..... ;)

    Spaß bei Seite. Gar nicht. Rumprobieren ist der einzige Weg. Außer man weiß genau was man will und weiß auch genau, wie man das hinbekommt.
     
    adrachin, 04.02.19
    #2
    ModulationMatrix und rkdk bedanken sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.480
    41480
    jaja... die Leute wollen SOFORT-Egebnisse, ohne viel zutun heutzutage.
    Scheiss auf Kreativität, scheiss auf Ausprobieren, scheiss auf Lernen... scheiss auf Ohren zu schulen..o_O

    Sorry, das gefällt mir nun mal nicht. :rolleyes:
    Du hast so unendlich viele Möglichkeiten heutzutage, auch mit sehr wenig Kohle und mit wenig Stuff tollste Ergebnisse zu erzielen...
    mach was draus! :) Selbst in und nur mit ne DAW hast du komplett alle Möglichkeiten, professionelle Ergebnisse zu erzielen.
    Sonst kannste den Track ja gleich von einem anderen komplett umsetzen lassen... Auch nicht unwahr. oder. :confused: Hab einfach GEDULD. :) Das kommt nicht von heut auf Morgen. Und Geschmäcker sind (zum Glück) ja verschieden. Kunst kommt ja von Können. Wenn dennoch nix bei rumkommt nach Jahren, einfach anderes Hobby suchen. (siehe meine Signatur) :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.19
    rkdk, 04.02.19
    #3
  4. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Ich stöber und probiere solange, bis mir was gefällt. Dabei lasse ich wirklich alles offen und gehe meist ohne direkte Vorstellung ans Werk. Vieles passt dann einfach nicht. Das, was für mich passt, höre ich dann recht schnell raus und nutze es...
    Es muss von der Kombination etwas in mir auslösen, muss Atmosphäre schaffen, den Song für mich etwas vertiefen. Wenn es "halt son Sound ist, der einfach da ist", ist es für mich nicht der richtige.
    Wie ne hübsche Frau. Im Optimalfall gefällt sie von anfang an....
     
    stereolli, 04.02.19
    #4
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.268
    52268
    Sorry für OT - aber robotdance, dein Nutzerbildchen, woher ist das? Aus einem Anime?
     
    muffy, 04.02.19
    #5
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.480
    41480
    tja... (...) :rolleyes:


    Dann MACH es doch einfach... (...) o_O
     
    rkdk, 04.02.19
    #6
  7. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Was stellt'n ihr euch eigentlich so an, ihr Luschen.
    Spätestens nach dem dritten Preset sollte es doch klappen.

    :D
     
    Kosaken-Kaffee, 04.02.19
    #7
    mfx und stereolli bedanken sich.
  8. Psychedelic Gonzo

    Psychedelic Gonzo

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    502
    502
    Ich glaube der Trick dabei ist vorher wenigstens schon ungefähr zu wissen was für ein FX man haben möchte ;)
     
    Psychedelic Gonzo, 04.02.19
    #8
    Sascha Franck und Hyp bedanken sich.
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.223
    29223
    Ich mahc auch einfach immer irgendwas. Mal skip ich durch Presets, mal durch Samples..... kann schon langwierig sein, das stimmt. Kann auch nerven, stimmt auch. Evtl. nicht der Beste Weg?
     
    Schlumpfpeter, 04.02.19
    #9
  10. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.409
    30409
    Ist natürlich ein weites Feld und auch nicht mein Genre.
    Hast Du mal ein paar Beispiele für solche FX-Sounds?
     
    Realist, 04.02.19
    #10
  11. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.826
    36826
    So solltest in die Politik gehen, da kommst du mit dieser Herangehensweise bis in die höchsten Ämter.
     
    ModulationMatrix, 04.02.19
    #11
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.338
    22338
    @robotdance
    Zwei Sachen die grundsätzlich empfehlen kann:

    einen Sound nehmen und den 2-4 Oktaven tiefer abspielen (Pitch), z.B. in einem Sampler laden und dann die unterste Okatven spielen.

    Auch Samples stretchen. Einfach lang ziehen.
     
    SilentWarrior, 04.02.19
    #12
  13. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Ich habe auch ne Menge FX-Samples, aber relativ vernünftig sortiert. Warum Hemmungen diese auch zu nutzen? Es gibt sicher Milliarden solcher Samples und wenn du befürchtest, dass jemand anderes diese so auch verwendet, dann kannst du diese ja noch verfremden.
    Gut, aber du willst ja lieber ganz selber machen. Dann nimm doch ganz einfach alles Erdenkliche auf und bearbeite es mit deinen unendlichen Möglichkeiten. Stretchen, Pitchen, Plugins wie Chorus, Reverb, Phaser, Flanger, Delay, Vocoder....du musst doch nur machen.
    Da gehört natürlich auch etwas Fantasie dazu, um schon vorher eine kleine Vorstellung zu haben, was man zb. aus dem Ton einer quietschenden Tür machen könnte, also so bissel den Grundcharakter festlegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.19
    EmulatorX, 04.02.19
    #13
  14. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Genau - dann wird's auch endlich mal was mit dem Brexit.
     
    Kosaken-Kaffee, 04.02.19
    #14
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.223
    29223
    Ja, dann rennen alle weg aus England :D
     
    Schlumpfpeter, 04.02.19
    #15
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.480
    41480
    Sind schon gut dabei...Sony ja demnächst in Amsterdam zu finden. :D
    https://www.faz.net/aktuell/wirtsch...gen-brexit-angst-nach-amsterdam-16003561.html
     
    rkdk, 04.02.19
    #16
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.223
    29223
    Koennen wir einmal FX Sounds fuer den elektronischen Musikbereich definieren? Was genau ist ein FX und was nicht? Ich seh da ne riesen Grauzone....
     
    Schlumpfpeter, 04.02.19
    #17
  18. robotdance

    robotdance Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.14
    Punkte:
    415
    415
    Für mich sind FX Sounds alles, was im Hintergrund, also nebenbei läuft. Im Intro oder im Break kann ein FX Sound auch mal in den Vordergrund geraten. Aus was FX Sounds bestehen, ist völlig offen, aber sie schaffen Atmosphäre, aber sind eher subtil, runden den Track ab.


    Ich konnte leider nichts repräsentatives finden, aber wie du schon richtig erkannt hast, das Feld ist riesig. Entsprechend ungerichtet ist bei mir auch das Erstellen dieser. Gedanken wie "Eine einfache kurze Sounderscheinung oder doch lieber ein Drone?" "Einfach einen Synthesizer oder ein Sample?" "Eine Kombination aus welchen Oszillatoren oder/und Samples?" "Was soll ich mit meinen Field Recorder aufnehmen was zum aktuellen Track passt?" Verlasse ich mich auf den Klang des Samples oder ist das Sample nur die Grundlage oder trägt die Effektbearbeitung den Sound?" "...Oder mische ich beides?" Eine schier endlose Fülle an Möglichkeiten.und das obwohl ich mich schon enorm einschränke und nur eine kleine Auswahl an VSTis und VSTs verwende...

    Ich wünschte ich hätte weniger Fantasie weil erst durch Fantasie und Erfahrung sowie Kenntnis über die Möglichkeiten, sieht man schier endlose Möglichkeiten, die alle zu einem schönen Ergebnis führen...

    XD

    Mein Ziel ist es, auch bei der Erstellung von FX Sounds eine klarere Linie zu haben, so wie es bei den tonalen und perkussiven Elementen schon der fall ist. Denn auch wenn man schon weiß was man will, kann der Aufwand schon groß genug sein, besonders wenn man komplett alleine produziert.
    .
     
    robotdance, 05.02.19
    #18
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  19. robotdance

    robotdance Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.14
    Punkte:
    415
    415
    Darum geht es nicht. Es geht darum einen klaren Weg zu haben um effektiver zu einen vernünftigen Ergebnis zu kommen. Denn ich kann mich noch erinnern, als ich bei der Harmonie- und Melodiefindung noch viel rumprobiert habe, war ich ein Anfänger. Bei FX Sounds ist das geblieben weil diese so unheimlich wichtig sind, obwohl sie oft nur eine subtile Rolle spielen und es mir hier schwerer fällt einem klaren Konzept zu folgen.
     
    robotdance, 05.02.19
    #19
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.480
    41480
    Ah, verstehe! Alles gut.
     
    rkdk, 05.02.19
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.