Information ausblenden

Bitte um Anschluss...

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Dukakis, 29.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Dukakis

    Dukakis Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    9
    9
    hallo! tolles forum hier nur leider komm ich mit der suche nicht klar. ich hoffe ich hab mal was neues.

    also mein problem ist folgendes. ich hab einen kleinen behringer mx602a mixer, dazu ein behringer mic100 preamp und ein kondensator mic. alles läuft über den pc mit ner m-audio audiophile 2496. alles hat bisher auch super geklappt nur hab ich mir nun zwecks (besserer) aufnahmen den preamp besorgt. es klappt auch alles mit dem aufnehmen nur hör ich mich nun nicht mehr in kopfhörern. das mic ist nun im preamp und der klinkenausgang geht direkt in die soundkarte.

    weiß einer rat wie ich mich in kopfhörern hören kann? ich hab versucht den xlr ausgang des preamps mit dem mix eingang im mixer zu verbinden. aber danach hat gar nix mehr aufgenommen.

    hoffentlich weiß einer ne lösung.

    gruß
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    bei Deiner Soundkarte mußt Du die Funktion "Direktes Mithören" aktivieren.
    Auf diese Weise hörst Du das Mikrofonsignal latenzfrei vor dem Wandler.
     
  3. Dukakis

    Dukakis Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    9
    9
    ah das hört sich ja schon mal gut an danke. leider wieß ich nicht wie es auf englisch heißt und meine ganze karten software is eben auf englisch. hast du da vllt ne ahnung weil da find ich nix was dem entsprechen könnte..
    ach und der mixer steckt in der soundkarte.
     
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    problem bei direktem mithören wird sein, dass du die vocals nur auf einem kanal zurückhören kannst, weil direktes mithören an jenem kanal ausgibt, wo es den input erhält.

    deine karte kann im sequenzer ganz normales softwaremonitoring und mit dem sollten niedrige latenzen möglich sein. also mikro an preamp, preamp an soundkarte, soundkarte an pult und monitoring per software.

    lg
    flox
     
  5. Dukakis

    Dukakis Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    9
    9
    ok danke ich hab alles genauso wie beschrieben angeschlossen...wo stell ich nun aber das mit dem monitoing ein? ich nehme mit adobe audition auf (ist das ehemalige cool edit).
     
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    gibts dort keine monitoringfunktion der einzelnen spuren?

    lg
    flox
     
  7. Dukakis

    Dukakis Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    9
    9
    ja also du kannst den input, den output und automation mode einstellen. also bei den einzelnen spuren. ach und du weißt schon dass die kopfhörer über den mixer laufen.
     
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    die werden wohl im handbuch beschrieben sein (oder irgendein user hilft dir noch weiter), ich besitze das programm selber nicht.

    ja? und die soundkarte ist mit dem mixer verbunden, oder?

    lg
    flox
     
  9. Dukakis

    Dukakis Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    9
    9
    ja soundkarte mit mixer verbunden. mix mit preamp und mit soundkarte.
     
  10. Dukakis

    Dukakis Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    9
    9
    ahh hey ich hab die einstellung an der soundkarte gefunden. danke! läuft halt nur mono aber immerhin. gibs ne möglichkeit für stereo?
     
  11. ThaRidaz

    ThaRidaz

    Registriert seit:
    03.10.03
    Punkte:
    388
    388
    Wie hast du das gemacht mit dem Monitoring ??
     
  12. Dukakis

    Dukakis Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    9
    9
    ich habs einfach angemacht 8-/
    aber da es nur von einem klinkenausgang aus dem preamp geht hab ich nun mono. ist echt nicht so vorteilhaft.
    ach und bei den aufnahmen ist mein amplitude im gegnsatz zu vorher (da hab ich nur über den mixer aufgenommen) irgendwie weiter nach unten versetzt und der klang ist etwas anders. wieß einer warum? mit preamp sollte es doch besser klingen oder?
     
  13. Metal-Birne

    Metal-Birne

    Registriert seit:
    18.12.04
    Punkte:
    221
    221
    Moin!

    Machs doch so: Nutz die beiden Ausgänge des Preamps. Ein Ausgang des Mic-100 inne 2496, der andere Ausgang ins kleine Pult. Die beiden Ausgänge (also die Stereo-Summe aus dem Sequenzer) der 2496 in einen Stereo-Kanal des Pultes und da schliesst Du den Kopfhörer und deine Abhöre an. (Direct-Monitoring in der Software ausschalten) Kannst auf diese Weise sehr schön die Verhältnisse zwischen dem Playback und Deinen Live-Vocals angleichen. Klappt prima. Is halt n bisken Fummelei, aber ich find diese Art Monitoring irgendwie ehrlicher als dieses Software-Gemische ;)

    Viel Glück, zur Not einfach nochma fragen
     
  14. Dukakis

    Dukakis Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    9
    9
    ja sowas hab ich probiert also es klappt wirklich gut und der ausgleich ist auch schön. leider bin ich nun vom preamp enttäuscht. jetzt klingts schlechter wie davor. ich lass ihn nun weg. der sound lommt irgendwie gestört und dumpf. also nix wie versprochen dass es besser wird.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.