Information ausblenden

Benutzt jemand Toontrack Drum MIDIs?

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Graham, 03.11.20.

  1. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Ich hab mir mal so nen 6Pack mit Drum MIDIs gezogen.

    Aber welche taugen was? Grooven voll nei!?

    Man kann reinhören, ich weiss.

    Erfahrungen?

    Danke. :)
     
    Graham, 03.11.20
    #1
    TedStriker bedankt sich.
  2. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.755
    2755
    Ich benutze die hin und wieder. Hier mal 2 Tracks, die ich damit gemacht habe und sowohl sounds als auch Midi-Grooves verwedent habe


     
    TedStriker, 03.11.20
    #2
    NurEinPing und Graham bedanken sich.
  3. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    ..
     
    Graham, 03.11.20
    #3
  4. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Ja, aber mit welchen? :)
     
    Graham, 03.11.20
    #4
    TedStriker bedankt sich.
  5. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.909
    14909
    Gut zu wissen es wäre in welchem Genre du verweilst?
     
    Glutamatjunkie, 03.11.20
    #5
  6. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.755
    2755
    Superior 3 - Jazz Sticks Dry für den sound
    Midi war äh... Urban Jazz Grooves
     
    TedStriker, 03.11.20
    #6
    Graham bedankt sich.
  7. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Ich dachte mir, sag lieber nix, kannst froh sein, wenn sich ohne Einschränkung einer meldet.

    Old School Rock, sach ich mal..

    Giterrenmusik.

    Alles ausser buffzbuffz eigentlich. :)
     
    Graham, 03.11.20
    #7
  8. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Ich brauche vor allem sexy HiHats, den Rest kriege ich schon immer irgendwie hin.
     
    Graham, 03.11.20
    #8
  9. 33eins

    33eins Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    04.11.20
    Punkte:
    49
    49
    Hi Graham,

    hab mich jetzt extra wegen Dir hier angemeldet, nach monatelangem bloß mitlesen, aber das Forum ist generell echt rischtisch fein hier!

    Nun zu Deiner Frage bzgl. den MIDIs von Toontrack:

    Mein Empfinden (nach 30 Jahren Live-Drum-Recording) und erst kürzlich (vor 1,5 Jahren) in EZDrums eingestiegen:

    Die Toontrack-Midis sind schon sehr brauchbar (hab mir auch ein 6-Pack gegönnt) und kommen bislang alle erstaunlich realistisch rüber!
    Wobei ein gewisses Overplaying (too many notes) in Kauf genommen werden muß, aber selbiges kann ja auch inspirieren.

    Ich denke, das Hauptproblem ist dabei, sich die zum eigenen Song passenden Grooves und Fills rauszusuchen und aus der Library zusammen zu klauben, um sie danach - wenn die eigene Idee mehr konkrete Gestalt annimmt - nach eigenem Gusto passend umzugestalten.

    Wobei das - aus meiner Erfahrung zumindest - auch nicht länger dauert, als bis das ein realer Trommelknecht endlich halbwegs zufrieden ist mit der eigenen Performance nach Take 15 oder so ...

    Mit dem großen Vorteil seitens Toontrack: Der EZ-Drummer mokiert sich NULL über Deine Prozudentenentscheidungen dabei. (Und trinkt währenddessen auch keinerlei Allohol ... ;o)

    So betrachtet find ich die MIDIs von Toontrack bislang sehr brauchbar.

    Allerdings hab ich auch noch null Erfahrung mit Midis von anderen Anbietern, die man ja bei Toontrack auch verwenden kann ...

    Soll heißen: wenn man bereit ist, die Toontrack-Midi-Preise zu bezahlen, dann kann man damit auch ziemlich gut arbeiten.

    Für andere MIDIs muß man halt suchen und Zeit aufwenden, aber da geht sicher auch noch sehr viel ...

    Oder man geht den ganz anderen Weg:
    Such Dir nen Online-Trommler, der auf Deine Basic-Tracks live und spontan reagiert und seinen Input dazu tut ... da gibt es ja mittlerweile auch so einige tolle Trommler-Kollegen auf diesem verinternetzten Planeten ...

    Fucking Qual der Wahl würde ich sagen!

    Andererseits kann Dir sicher niemand Deine initiale Frage "Grooven voll nei!? "beantworten, weil man genau das nur innerhalb des Kontextes Deiner eigenen Song-Ideen subjektiv beantworten könnte ...

    Dazu gibt es einfach keine pauschale Antwort.

    Ich kann Dir nur dazu raten, such Dir Deine Inspiration aus jedwedem MIDI auch ever ... aber dann mach Dein eigenes Ding draus.

    Weil nur Du kannst den Unterschied machen ... jenseits von Abfeuern irgendwelcher Presets!

    Do you hear me ...?

    Liebe Grüße :)

    BluesBrotha Olaf
    courtesy of 33eins.de
     
    33eins, 05.11.20
    #9
    holgi, Graham und die_potense bedanken sich.
  10. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.335
    4335
    Hallo,
    ja, da gibt es schon ein paar MIDIs, die eher für Nischenprogramm sind und mitunter sind einige MIDIs nicht so geeignet für das eine oder andere Sample. Für Rockiges (wenn die HiHat auch schick sein soll) schaue ich immer mal bei den alten New York (Allaire, Avatar, Vol.3) Grooves rein. Hier finde ich oft eine gute Ausgagssituation und die haben fast durchgängig eine gute Energie.
    Auch die American Rock (Kenny Aronoff) finde ich idR brauchbar, wenn es eher schlicht zugehen soll, da muss ich aber meist doch im Detail stärker anpassen.
    Und eigentlich am flexibelsten (für mein Zeug) finde ich die Music City USA (Huxflux Nettermalm). Die haben einen wie ich finde schönen Groove, der auch in allen Samples passt, nicht so speziell, wie zB die IndieFolk, oder Metal Foundry.
    Interessant ist mMn auch die Americana (Thomas Hedlund), wenn es passt, irgendwie "sensibler" als andere, funktioniert aber nicht mit allen Samples gleich gut.
    Eher bisschen spezieller, aber für mich immer mal einen Test wert: Die Nashville, wegen der Artikulationen (Sticks, Brushes, Hands) und weil die durchgäng grooven, wenn es zum Stil passt.
    Zuletzt auch, gerade wenn HiHat und Cymbals gerne mehr machen dürfen: Backbeats (Stephen Belans).
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.20
    mjmueller, 05.11.20
    #10
    Graham bedankt sich.
  11. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Oh, Danke. :)

    Hast Du was gut bei mir.

    Welche konkret?

    Ich habe ein paar so Gratis-Teaser bei mir rumfliegen, die meisten sind auf dem Raster, teils ganz nützlich, aber Geld sind die mir nicht wert.

    In der Tat. :(

    Wenn wollen die damit beeindrucken? :rolleyes:

    Ein Phil Rudd MIDI Pack würde ich ungesehen kaufen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.20
    Graham, 05.11.20
    #11
  12. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Vielen Dank, sehr hilfreich, die schaue ich mir alle mal an. :)

    Wieviel % mehr sind in dem MIDI Dings, im Vergleich zu den Grooves, die mit Nashivlle EZX kommen?
    Das habe ich.


    Kenny Aronoff, der ist überall. :D Guter Mann.
     
    Graham, 05.11.20
    #12
  13. RawberrY

    RawberrY

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    1.879
    1879
    Ich mag die Midis nicht, weil sie zu glattgebügelt sind. Wenn du nicht gerade der studierte Obermusiker bist, wird da immer eine große Lücke klaffen. Die Drums sind vom Spiel her top notch, der Rest Durchschnitt- ohne dich angreifen zu wollen.

    Durchschnittliche Musiker benötigen meiner Meinung nach auch ebenbürtige Musiker.
     
    RawberrY, 05.11.20
    #13
    holgi und dhinda bedanken sich.
  14. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Wo hast Du Musik von mir gehört?

    Oder mit wem redest Du?
     
    Graham, 05.11.20
    #14
  15. Deathofsincerity

    Deathofsincerity Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    05.03.20
    Punkte:
    613
    613
    Du bist mies Graham weiß doch jeder hier :D
    Nur Spaß.
    Ich verstehe ein bisschen was Rawberry meint, es sind halt professionelle Drummer die das eingespielt haben.
    Aber man kann zur Not die MIDIs ja auch bearbeiten usw.
     
    Deathofsincerity, 05.11.20
    #15
  16. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.975
    4975
    Ich als Schlagzeuger mit über 40 jähriger Spielerfahrung kann nur sagen, dass die Midi Packs sehr gut sind.
    Ich nehme sie her, weil ich nicht alles selber programmieren will. Wäre aber kein Problem, oder ich würde sie mit einem Roland TD einspielen.

    Nur ein paar wenige Packs zu haben, macht keinen Sinn. Wenn, dann sollte man möglichst alle haben, damit man ja aus einem möglichst großen Angebot wählen kann. Man will ja nicht, dass sich der Song nach dem vorhandenen Midi Pack richtet!?
    Änderungen sollte/ kann man ja vornehmen!
    Am meisten ändere ich HiHat, Becken, BD und mal ein Tom. Oder ein paar Ghoststrokes einbauen.
     
    HannesMac, 05.11.20
    #16
    Graham bedankt sich.
  17. RawberrY

    RawberrY

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    1.879
    1879
    Ich habe gesagt dass es kein Angriff ist.
    Es ist eine Verallgemeinerung! Kein Grund, Sand in der Vagina zu haben.

    Es fällt mir halt nur grundlegend bei sehr vielen Tracks auf, die mit toontrack Sachen gemacht wurden.

    Ich persönlich bin fernab eines professionellen Gitarristen und froh darüber, dass es Midis gibt, die nicht so übermenschlich eingespielt sind.
     
    RawberrY, 05.11.20
    #17
  18. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Du musst langsamer lesen, glaube ich. :)
     
    Graham, 05.11.20
    #18
  19. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Das heisst, wer nicht so toll spielt, muss auch die Drums entsprechend verhunzen.

    Ein vernünftiger Ansatz. :D




    Es gibt hier auch Leute, die spielen können und gute Drummer gewöhnt sind. o_O
     
    Graham, 05.11.20
    #19
    Deathofsincerity bedankt sich.
  20. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.909
    14909
    Glutamatjunkie, 05.11.20
    #20
    Graham und notebynote bedanken sich.