Information ausblenden

Bearbeiten von Vokals mit Reverb und Delay.....

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Mack10, 06.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mack10

    Mack10 Themenersteller

    Registriert seit:
    08.04.05
    Punkte:
    146
    146
    Moin, moin.....

    Kann mir jemand eine Anwendungsempfehlung für die Reverb A/B in kombination mit dem Delay (DoubleDelay) also den Cubase standard Plugs geben?

    Mein Problem: Ich möchte den Vokals die ich aufzeichne ein leichten (unterschwelligen) Raumklang geben um sie im Mix voller wirken zulassen.... Nur irgendwie hört sich alles was ich ausprobiert hab (Kombination) sch**ße an. Irgendwie wirkt das immer "blechern".

    Gibt es vielleicht freeware alternativen, die zu empfehlen sind??

    Ich danke für eure Antworten....

    MAcK1o
     
    Mack10, 06.04.06
    #1
  2. Housemeister

    Housemeister

    Registriert seit:
    29.11.05
    Punkte:
    199
    199
    Die Cubase Reverbs sind ja auch echt grottig.
    Such mal nach SIR und freeware impulse responses ( zb. auf Echochamber ). Beste Freeware Reverb wo gibt.

    Schöne Grüße
     
    Housemeister, 06.04.06
    #2
  3. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    He-vey, 06.04.06
    #3
  4. marcoman

    marcoman

    Registriert seit:
    24.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Empfehle den Faltungshall SIR...ist Freeware: Link SIR. Gute Impulse Responses für SIR: Echochamber

    Grüße

    Marco
     
    marcoman, 06.04.06
    #4
  5. Mack10

    Mack10 Themenersteller

    Registriert seit:
    08.04.05
    Punkte:
    146
    146
    Danke schon mal.... werd alles mal ausprobieren.
     
    Mack10, 06.04.06
    #5
  6. Bonie1975

    Bonie1975

    Registriert seit:
    27.04.03
    Punkte:
    467
    467
    hab auch ne empfehlung: Glaceverb

    ist kein faltungshall, daher ressourcenschonender. klingt wahnsinnig gut und ist freeware!
     
    Bonie1975, 06.04.06
    #6
  7. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    du kannst mit den cubase plug ins schon gute vocals hinbekommen.

    mach nen kleinen delay im vierteltakt bei 2 - 3 % drauf und nen klitzekleinen reverb asauf nur einer vocalspur, dann passt das!
     
    Cal1, 06.04.06
    #7
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    wie verwendest du denn delay und hall in kombination? hintereinander als inserteffekte?

    wenn ich delay verwende, dann bearbeite ich das oftmals noch frequenztechnisch - fein hierbei ist das analogic delay oder so, hat schon lo/hicut an bord... das wird dann zum tempo gesynct und unterschwellig druntergemischt.

    ich bin kein großer fan von reverb auf vocals, mach ich nur, damit sie sich ein wenig absetzen. das von frank genannte ambience schafft meines erachtens für freeware eine echt gute raumsimulation, funktioniert schon gut.

    lg
    flox
     
    floxe, 06.04.06
    #8
  9. Heelie

    Heelie

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    3.433
    3433
    Kann es sein das der SIR enorme Rechenleistung zieht??

    sobald ich in meinem Track 2-3 SIR's drin hab geht gar nix mehr

    desweiteren erzeugt er ein delay so um die 1/12 das erzeugt natürlich große ungenauigkeiten oder is mein Rechner einfach nur zu langsam?

    712 MB Arbeitsspeicher 2,66 Ghz Pentium
     
    Heelie, 07.04.06
    #9
  10. robomix

    robomix

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    479
    479
    moin!
    meiner meinung nach klingen eigentlich alle hall plug-ins sch**ße. waves & tc z.b. geht grad noch so durch ist aber nicht mit hardware geräten wie z.b. alesis, lexicon, tc zu vergleichen. würds vielleicht eher mit kurzen delays (wenig feedback) versuchen. evtl. mehrere und verschieden pannen. chorus dezent kommt auch gut räumlich (manchmal gut für doubles).

    peace, und grüße nach segeberg!

    -robomix
     
    robomix, 10.04.06
    #10
  11. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.773
    15773

    dass ambience nicht klingt wie ein 480er ist ja wohl klar, vergleich mal den preis. da bekommt man bei ambience trotzdem letztlich mehr fürs geld. und bevor ich nen alesis-reverb verwende, nehm ich dann doch lieber den reverb a von cubase......


    Der Gruß

    Griffin
     
    InSomnius, 10.04.06
    #11
  12. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.773
    15773
    doppelpost
     
    InSomnius, 10.04.06
    #12
  13. vince-vegas

    vince-vegas

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    falls es dich interressiert, ich hab noch einen software hall von lexicon zu verkaufen, sehr umfangreich das ding. bei interesse pm.
     
    vince-vegas, 10.04.06
    #13
  14. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    ja, faltung benötigt viel rechenpower.

    ja, faltung benötigt zeit um berechnet zu werden, ergo latenz. wenn dein sequenzer keinen automatischen latenzausgleich bietet ists etwas mühsam damit zu arbeiten, weil du quasi auch die anderen spuren delayen müsstest.

    lg
    flox
     
    floxe, 10.04.06
    #14
  15. robomix

    robomix

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    479
    479
    robomix, 11.04.06
    #15
  16. robert

    robert

    Registriert seit:
    09.04.06
    Punkte:
    81
    81
    Cal1 hats schon angedeutet, ich denk genauso: 2-3% ist in cubase immer gut!
    Zum andicken, räumlich machen kann der hall so leise sein, das man ihn kaum mehr wahrnimmt. Unser unbewusstes höhren besorgt dann den rest. Wichtig und höhrbar ist der anfangsmoment, dh heisst mal mit predelay zeiten experimentieren. Danach wird der hall grösstenteils überlagert (je nach arrangement). Wenn er jetzt noch zu laut ist und sich nicht mischt wirds schwammig.
     
    robert, 11.04.06
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.