Bass in Reason

  • Ersteller Wordless
  • Erstellt am

Wordless
Wordless
Registriert
07.02.06
Beiträge
459
Reaktionen
0
Punkte
533
Hi.
ich mach beatz mit reason jetzt seit 1 1/2 jahren. ich nehm halt samples. mach drums dazu und mit einem von den beiden synthis nen [g=118]bass[/g]. aber der klingt nicht. ich nehm halt meisten den sustractor, nem dann einer der esretn paar wellen formen. nen los-pass [g=43]filter[/g] und dann noch den sream 4....aber es klingt nicht voluminös, wie man so schön sagt....ist tief...dröhnt...aber es klingt nicht warm...habt ihr mit da nen tipp vielleicht wie ich mal was anderes hinbekomme, denn die bässe klingen auch alles ähnlich und ein wenig charakter los...


danke schon mal
 
E
ECM
Registriert
30.01.17
Beiträge
372
Reaktionen
0
Punkte
416
Hi!
Ich bin mittlerweile bei vielen Songs dazu übergegangen, mehrere Synths für den [g=118]Bass[/g] zu benutzen. Kannst dan zum Beispiel nen ziemlich crunchigen Subtractor-[g=118]Bass[/g] mit nem Malstöm kombinieren, dem du eher nen warmen Klang verleihst...
Das ganze dann anschließend (bei mir) durch Tracktion und mit nem Multiband-Kompressor...
Kriegt man schon ganz schöne, tiefe Bässe raus ;)
Beispiel, ist zwar House, aber tiiiiefer Bass :D

edit: da ist es aber nur ein malström glaube ich
 
tuonodriver
tuonodriver
Registriert
26.02.06
Beiträge
319
Reaktionen
14
Punkte
396
Mir gehts genauso. Nen guten Bassound für ne groovige Bassline ( für richtig geilen abgefahrenen Houssound ) zu finden is net so einfach! :D

P.S. Hallo an alle, bin der neue :)
 
E
ECM
Registriert
30.01.17
Beiträge
372
Reaktionen
0
Punkte
416
Mir gehts genauso. Nen guten Bassound für ne groovige Bassline ( für richtig geilen abgefahrenen Houssound ) zu finden is net so einfach!

Nicht finden, selber basteln, dafür sind die Synths ja nu da ;)
 
DJ_Intrack
DJ_Intrack
Registriert
04.09.05
Beiträge
246
Reaktionen
1
Punkte
281
Hallo zusammen

Ich muss dem Herrn ECM recht geben.
Schrauben bis es passt. :cylon:

Gerade im Bassbereich ist aus den beiden Synths sehr viel raus zu holen!
Ich allerdings bevorzuge für die Basslines eher den Malström.
Klingt etwas fülliger und nicht ganz sooo tief wie der Subtractor.

tschüss und weg...
 
brockenNeck
brockenNeck
Registriert
16.03.06
Beiträge
3
Reaktionen
0
Punkte
4
schon mal mit rebirth gearbeitet? gibt es jetzt kostenlos (war sogar mal bei einer keys cd dabei) mit der rewire in reason kein problem und die 303 macht auch schöne bässe, mit ein bischen verzerren, eq und kompressor klingt das ganze schon passabel.

einfach ausprobieren!!!
 
H
Hilge
Registriert
11.06.03
Beiträge
574
Reaktionen
28
Punkte
797
soweit ich mich erinnere gab es doch in reason beim subtractor den "hyperbottom" oder so. klingt der nicht schoen warm. :)
 
I
iGoA
Registriert
23.01.06
Beiträge
891
Reaktionen
3
Punkte
931
@brockenNeck:
Der Subtractor kann doch ganz leicht wie ne 303er benutzt werden. Wozu also ein Extra-Programm installlieren und Resourcen opfern?

@all:
Ich mache es gern so, daß ich zuerst den "schwebenden" Anteil des [g=118]Bass[/g]-Sounds kreiere und dann einen Sinus-[g=118]Bass[/g] für den Druck drunterlege. Das funzt eigentlich immer sehr gut.

Um einen gewissen "Punch" reinzukriegen, kann man prima den Mod-Envelope vom Subtractor benutzen. Kurzer Decay und hoher Amount, dann "klopft" der [g=118]Bass[/g] schön rein.
 
Electric-Ric
Electric-Ric
Registriert
29.08.05
Beiträge
1.068
Reaktionen
46
Punkte
1.340
@ECM Sehr cooler HouseTrack, denn du da gemacht hast. Gefällt mir ausgesprochen gut! Super Sound, gutes Arrangement, nach allen Regeln der Kunst.. :music:


mfg Electric-Ric
 
E
ECM
Registriert
30.01.17
Beiträge
372
Reaktionen
0
Punkte
416
Vielen Dank *unterwürfigverneig* :D
 
ftraxx
ftraxx
Registriert
20.08.02
Beiträge
766
Reaktionen
0
Punkte
819
Hallo zusammen ,

Ausser dem selbst programmieren gibt es jedoch auch noch die Möglichkeit Bässe als Multisample über den Reason Sampler einzubinden. Da exisiteren doch massig CDs mit entsprechenden House/Dance-Bässen.

grüsse

F-Traxx
 
I
iGoA
Registriert
23.01.06
Beiträge
891
Reaktionen
3
Punkte
931
Aber so lernt man ja nichts! ;)
 
ftraxx
ftraxx
Registriert
20.08.02
Beiträge
766
Reaktionen
0
Punkte
819
Hello back ,

Das stimmt , man lernt nichts :D

Aber wer schnell nen coolen [g=118]Bass[/g] braucht und nicht stundenlang basteln will, bzw. gar nicht weiss wo er anfangen soll ... für denjenigen ist so ne Sample-CD doch ne feine Sache ;-)

grüsse

F-Traxx
 
nekrobot
nekrobot
Registriert
17.12.05
Beiträge
123
Reaktionen
0
Punkte
151
also, wenn ich nen fetten [g=118]bass[/g] möchte (und nur reason zur verfügung hab), dann verstimme ich die oscs gegeneinander ein wenig.

bsp.:

osc1 -> waveform -> oct 3 -> semi 0 -> cent -6

osc2 -> waveform -> oct 3 -> semi 0 -> cent 6

bisschen wie pwm oder ein [g=52]chorus[/g]-effekt.
so hast du dann einen schönen weiten und "fetteren" klang.
 
I
iGoA
Registriert
23.01.06
Beiträge
891
Reaktionen
3
Punkte
931
Das stimmt, der Klang wird schön fett und breit.
Allerdings ist hierbei immer das Problem, daß der Druck sehr variiert. D.h. mal addieren sich die beiden Wellen, mal löschen sie sich gegenseitig aus. Das hat zur Folge, daß der Ton im Mix unterschiedlich laut zu hören ist. Weiß nicht, wie man das am besten beheben kann (kompression oder statt Verstimmung eher Phasenverscheibung benutzen etc.).
 
DJ_Intrack
DJ_Intrack
Registriert
04.09.05
Beiträge
246
Reaktionen
1
Punkte
281
@ iGoA

Vielleicht könntest Du einen kurzen Teil als Wave abspeichern und die Line dann im
NN-XT spielen. Dann wär der Sound immer gleich laut und würde sich nicht zwischendurch gegenseitig auslöschen.

Gruss, Eric
 
I
iGoA
Registriert
23.01.06
Beiträge
891
Reaktionen
3
Punkte
931
Das geht aber nicht, weil Das dann nicht loopbar wäre bzw. bei sehr kurzem Loop widerum den geilen Effekt verliert.
Ich denke, Kompression wäre dafür als Lösung am besten geeignet, aber ich bin einfach noch nicht dazu gekommen, es auszuprobieren.
 
nekrobot
nekrobot
Registriert
17.12.05
Beiträge
123
Reaktionen
0
Punkte
151
@ iGoA

Vielleicht könntest Du einen kurzen Teil als Wave abspeichern und die Line dann im
NN-XT spielen. Dann wär der Sound immer gleich laut und würde sich nicht zwischendurch gegenseitig auslöschen.

Gruss, Eric

die lösung halte ich für gar nicht so verkehrt, da [g=118]bass[/g] samples ja nunmal eh bloß one-shots sind.
 
E
ECM
Registriert
30.01.17
Beiträge
372
Reaktionen
0
Punkte
416
die lösung halte ich für gar nicht so verkehrt, da [g=118]bass[/g] samples ja nunmal eh bloß one-shots sind.

Häh? Warum sind [g=118]Bass[/g]-Samples One-Shots?? Oder meinst du [g=118]Bass[/g]-Drum??
 
nekrobot
nekrobot
Registriert
17.12.05
Beiträge
123
Reaktionen
0
Punkte
151
von ECM an 25.03.2006 08:30

Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------

die lösung halte ich für gar nicht so verkehrt, da [g=118]bass[/g] samples ja nunmal eh bloß one-shots sind.
--------------------------------------------------------------------------------


Häh? Warum sind [g=118]Bass[/g]-Samples One-Shots?? Oder meinst du [g=118]Bass[/g]-Drum??

was gibt es da nicht zu verstehen?
ich spreche schon von [g=118]bass[/g]-samples und nicht [g=118]bass[/g]-drum.
ich sehe gar keinen grund ein [g=118]bass[/g] sample zu loopen, da eine note in einer [g=118]bass[/g]-sequenz eh nicht lang gehalten wird... oder bin ich etwa blond? :| :)
 

Ähnliche Themen

SilentWarrior
Antworten
105
Aufrufe
4K
Chris41
C
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
210
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
167
synthpark
synthpark
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Dreadbox Typhon
Antworten
2
Aufrufe
206
KoolKolle
KoolKolle
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben