Information ausblenden

Bass auf PC aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von rocksugar, 21.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. rocksugar

    rocksugar Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    7
    7
    hallo,
    da will ich zum ersten mal bass aufnehmen, und es funktioniert nicht. vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen.
    hab den verstärker über line out an den miceingang vom notebook angeschlossen, die einstellungen in der volume und recording control müssten stimmen, auch im aufnahmeprogramm. heraus kommt nach dem aufnehmen aber nur so ne art frequenzgeräusch.
    ich hab ja sowieso keine ahnung von sowas, aber nun bin ich total überfordert :|
     
  2. feidner

    feidner

    Registriert seit:
    24.04.04
    Punkte:
    176
    176
    Hallo ,

    kann dir leider nur bedingt helfen , hatte das Problem auch , allerdings am PC , funktionierte weder am line noch am mic Eingang , habe mir dann mal einen pre-amp ausgeliehen und damit klappte es wunderbar (aber nur am line Eingang) , deswegen weiss ich nicht was du machen kannst .

    Fürs laptop habe ich mir als recording Lösung das ton-port UX2 von line6 geholt und damit läufts wie geschmiert .

    Also denke ich mal ist ne usb oder firewire Lösung auf dauer das beste .



    Gruss feidner
     
  3. rocksugar

    rocksugar Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    7
    7
    ok, das wäre schonmal ne möglichkeit.....ich versteh's nur nicht, denn eigentlich sollte es doch so auch funktionieren. danke jedenfalls :)
     
  4. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
    Was hast Du denn für einen "Verstärker"? Bist Du Dir überhaupt sicher, dass das ein passender Vorverstärker ist?
     
  5. feidner

    feidner

    Registriert seit:
    24.04.04
    Punkte:
    176
    176
    Hallo ,

    ich glaube auch , es funktioniert nicht weil der amp kein vorverstärker ist ! :|
     
  6. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    Ich denke dein Problem liegt in folgendem Satz
    Der Mic Eingang ist meist so ausgelegt, dass er eine hohe "eigene" Vorverstärkung (z.B. durch die Soundkarte) besitzt.
    Der Line-Out Ausgang besitzt meist ein sehr starkes, lautes Signal.

    Probier mal den Line Out an den Line In deiner Soundkarte anzuschliessen.
    Oder besorg dir eine D.I. Box

    Dann sollte es klappen.

    Gruß, Mittichec
     
  7. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    richtig.
    mic eingang ist für mic gedacht, und nicht für line signal.
    übrigens stimmt auch: das ist alles murgs, ohne vorverstärker oder di-box.
    vg
    dia
     
  8. rocksugar

    rocksugar Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    7
    7
    verstärker=bassamp=behringer bx600

    mein notebook hat leider keinen line in, sondern nur den mic eingang. dann werd ich's wohl mal mit ner DI box versuchen.

    danke jedenfalls
     
  9. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    Hmm, ist die Frage ob du über den Mic-IN deines Notebooks überhaupt ein befriedigendes Ergebiss erzielen kannst.
    Da wird vermutlich die D.I. Box auch nicht allzuviel nützen.

    Denk evtl. mal über ne externe Soundkarte raus. Ich hab gute Erfahrunfen mit der Maya44USB gemacht, aber demnächst gibts wohl eine von Behringer, die soll mit 2 Kanälen kommen und nur um die 30€ teuer sein.

    Gruß, MItti
     
  10. rocksugar

    rocksugar Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    7
    7
    naja, ich brauch die aufnahmen erstmal nur, um meiner band die basslines für neue songs zu schicken, weil ich für ein paar monate wegziehe. qualitätsmässig muss das also zunächst kein hoher standard sein, man sollte es halt erkennen können :) auf der anderen seite, wenn's ne günstige möglichkeit wie die soundkarte für besseren klang gibt, ist das natürlich auch ne überlegung wert.
     
  11. elvis78

    elvis78

    Registriert seit:
    21.01.05
    Punkte:
    194
    194
    muss auch mal meinen senf dazu abgeben

    also ich spiele selber auch bass und ich nehme den bass auch ohne di-box auf

    habe ein mischpult (behringer) gehe damit in die soundcard und schwuppdiwupp hab ich es aufgenommen (z.b. in cubase) - und ich bin zufrieden

    nun hat dein laptop ja nur nen mic eingang - ich weiß aber von nem bekannten, dass das auch geht. er nimmt selber gitarrenspuren auf sein laptop auf. er geht aus seiner amp in ein mischpult und daraus in den mic eingang seines laptops und nimmt dann mit wavlab auf.

    vielleicht geht das ja bei dir auch ;-)
     
  12. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich weiß jez ehrlich gesagt auch nicht, was der junge mann mit einer di-box anfangen soll.

    ich schätze mal der mic-in wird auf miniklinke ausgelegt sein.
    der line-out des bassamps liefert wie der name schon sagt line-level, sprich da muss nix vorverstärkt werden. line-out vom amp in line-in der soundkarte (wenn er vorhanden wäre). in aufnahmesoftware den richtigen treiber und input wählen und los gehts.

    wenn du pech hast ist der line-out abhängig vom master des amps, das müsste aber im handbuch drinstehn. ich denk mal du nimmst durch den mic-in einfach vollkommen übersteuert auf.

    wie lang ist denn der kabelweg vom amp zum notebook?
    kannst du den mic-input vom pegel her regeln, wenn ja einfach mal runter mit dem pegel. hast du eine pegelanzeige in der aufnahmesoftware? wie sieht die aufgenommene wellenform derzeit aus?

    lg
    flox
     
  13. rocksugar

    rocksugar Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    7
    7
    der junge mann ist ein mädel...womit das klischee "frauen und technik" wieder bestätigt wäre ;-)

    der kabelweg beträgt um die 3m.
    den pegel vom mic-input hab ich schon runtergeregelt, das hat nichts geändert.
    vielleicht sollt ich den mic-eingang einfach vergessen und ein usb audio interface wäre ne lösung....

    grüße
    michaela
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.