Information ausblenden

Bandsound fett, Vocals sch....

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von kewoos, 05.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kewoos

    kewoos Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    437
    437
    Hi leutz,
    hab etz mit meiner band die erste eigene Recording-session in unserm Proberaum abgeschlossen und bin nun dabei mit unserm Sänger zuhause die vocals einzusingen.
    Der Sound der Instrumente hat mich überrascht weil dieser echt so dermaßen rund, voll und klar klingt!

    etz mein Problem: wenn ich den aufgenommenen gesang über des restliche zeugs laufen lass dann klingt dieser wiederum leer und ohne konturen!
    Einfach ohne druck im gegensatz zum restlichen sound!
    Mit effekten in bezug auf gesang bin ich ein grünling (wie eig. auch zu kompl. thema :)) und hab da kein erfahrung! Muss ich den sound des Instrumentalen ausdünnen oder bestimmte Sachen im Panorama trennen bzw. irg. Frequenzen rausfiltern?? N gescheites Preamp kaufen? hab halt keine Ahnung..

    Als aufnahmemittel stehen zu verfügung:
    Rode NT2A
    AKG c1000(?)
    2x SM58
    N paar Overheads und Drummics(Shure)
    [p=24]Sennheiser e609[/p]
    Hercules 16/12 FW Interface
    Behringer Mischpult(K.a welches..)
    Cubase SX 2

    Kann da jemand was damit anfanngen?
    Wäre coll wenn jemand Tipps dazu hat...
    Vielen Dank
    Alex
     
  2. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    Ich denke mit nem anständigen Preamp ist schon viel getan.
     
  3. kewoos

    kewoos Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    437
    437
    Ja schon aber des Rode NT2A is so ein hammer Mic,
    und im hecules sind ja auch zwei preamps...
    Sind zwar net die besten aber sie gehn eig!
    kann man da net a bissl schumml?

    Oder hat jemand n guten tip für n Preamp??
     
  4. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    ich habe bis jetzt nur gutes vom GOLDMIKE gehört. lass dir das aber besser noch mal bestätigen bevor du das kaufst.

    mfg. dehammer
     
  5. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    Ich habe grade noch mal nachgedacht.

    das kann doch garnicht so schelcht sein.
    könntest du nicht mal ne hör probe posten.
    hab schon mal gehört das es gelegentlich mal jemant schaft das mikro von der falschen seite zu besingen. überprüf das mal.

    dehammer
     
  6. kewoos

    kewoos Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    437
    437
    Also mic von der falschen seite einsingen??
    mit welchen Leuten arbeitest du? :)
    Des haben wir schon getestet.
    Haben mit niere aufgenommen..
    Sollte man mit Kugel oder acht aufnehmen damit der raumklang mehr rüberkommt?
    Aber dann klingts wieder leerer... Ich wass halt a ned

    Du meinst des Goldmike von SPL?
    Ja, des haben wir beim thomann scho getestet, klingt hammer aber muss halt noch a bissle sparen..

    Alex :D :D
     
  7. gfmo

    gfmo

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    640
    640
    Das liegt mit Sicherheit am Mix...

    Der Preamp ist nur das Sahnehäubchen, wenn dus mal so willst. ;) Wichtig ist imho der Mix. Wenn du alles vorher fett machst und verbaust finden deine Vocals keinen Platz mehr im Song. Versuch dich mit dem Panorama, Kompressoren (Achtung, immer vorsichtig damit!) auf den instrumenten und Lautstärken zu spielen. TIP: Lowcut!!!

    Es ist schön das es sich ohne Vocals toll anhört, aber wenn sie keinen platz finden, dann liegts an dir mal aufzuräumen. :D

    Versuchs dannach mit ein wenig Room oder Hall. Es wird dir etwas helfen. Aber auch hier aufpassen und nichts übertreiben!

    Gruß gfmo
     
  8. kewoos

    kewoos Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    437
    437
    Ja cool,
    Ich dachte mir schon, dass der ganze song einfach zu fett für die vocals sind!

    Nochmal zum preamp: gibts da irgwelche emulatoren oder sowas wie Plugins?

    Aber wieso Lowcut?
    Die Vocals bestimmen doch meist die tiefmitten und vielleicht wäre es besser wenn man diesen bereich ausdünnt?
    kompr. und Reverb, etc. hab ich auch schon alles durch aber klingt imer noch nicht dem song entsprechend.
    Aber vielen dank!!!
    Ich werds probieren!
    :D
    alex
     
  9. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    nein

    tiefmitten sind höchstens grundtöne bei gesang. unter 200hz brauchst du da nix, also raus damit.
    sprachverständlichkeit liegt irgendwo zwischen 2khz und 6khz. ab 10khz anheben bringt glanz.

    so wie du das beschreibst, für mich folgende schlussfolgerung:
    üben kompressoren und eqs zu benutzen. das equipment kann man bei dir nicht verantwortlich machen, auch wenns sicher auch dort steigerungsmöglichkeiten gibt.

    sowas wie den goldmike brauchst du erstmal nicht, finde ich. das ist wie schon erwähnt wurde eher ein sahnehäubchen, als wirklich wichtig um einen ordentlichen mix hinzukriegen.
     
  10. kewoos

    kewoos Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    437
    437
    Ok danke,

    Ich will halt nich so von vern herein mi eqs arbeiten, sondern versuchen so "steril" wie möglich n ergebniss zu erzielen dass passt und dann mit eqs dass Sahnehäufchen zu setzen.

    Ich denk ich muss halt einfach dem Gesang in seiner frequenzbreite platz schaffen!

    will mich aber ned von dem geilen sound trennen *heul*

    :):) Danke Alex
     
  11. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    heulsuse! :D versteh jetzt echt nicht was du da meinst.
    was gut klingt lass einfach wie es ist. außer halt einen lowcut auf gitarren und so. davon klingen die dann aber nicht plötzlich ungeil.
    mir gings um die gesangsbearbeitung. und ich dachte der gesang wäre nicht geil!?
     
  12. JourneyPope

    JourneyPope

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    naja.... ein "geiler" sound is für mich nur dann "geil", wenn er insgesamt "geil" ist und nicht nur das instrumental.. :)

    ich könnte mir auch vorstellen, wie schon gesagt wurde, dass der track ganz einfach zu "vollgemüllt" ist und der stimme keinen platz mehr zur entfaltung lässt...

    aber dir jetzt hier zwischen tür und angel zu einem guten klangbild zu verhelfen, ist schier unmöglich... du selbst musst heraushören, wo frequenzen angehoben oder gesenkt werden müssen.... wie du deine stimme im panorama verteilen musst etc. der mix muss "in sich" stimmig sein, was viel mit erfahrung zu tun hat!

    wenn du einen gehobenen anspruch an deinen klang hast, dann finde dich damit ab, dass du viel geld für gutes equipment brauchst - aber vor allem viel zeit, um dich zu trainieren! ich hoffe, du hast eine vernünftige abhöre?

    schönen abend,
    jan
     
  13. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Wie wär´s wenn du einfach mal ein Beispiel postest?

    Down
     
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.053
    17053
    Nein, gibt es nicht. Das Ding ist dazu da, das Mikrosignal auf Line-Level zu verstärken. Das geht nur physisch. Nur wenn er das gut macht, "klingt" er auch gut.
     
  15. kewoos

    kewoos Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    437
    437
    Ja, ich dachte mir dass man sonen Röhrensound wie vom Goldmike von SPL irgendwie hinbekommen könnte. Über die funktion eines preamps bin ich mir bewusst, jedoch klingen die doch alle irgendwie unterschiedlich...

    Naja, ich denk ich muss halt einfach schaun dass ich etz instrumental fertig misch und dann post ich die ganze geschicht!
    Aber freut euch net zu früh...:)

    Bis denne und danke an alle!!!!

    Alex
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.