Information ausblenden

Auswahl als Audio-Datei "vergisst" Events

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von stoman, 25.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Das ist mir in der Vergangenheit mehrfach passiert, und ich dachte immer, ich hätte vielleicht etwas falsch gemacht, aber ich kann mir nicht denken, was das sein soll:

    - Ich habe auf einer Audio-Datei die Transienten verschoben (Timing korrigiert).
    - dann habe ich "Events zusammenfassen" für diese Spur ausgewählt. Das Ergebnis zeigt der erste Bildschirmschuss.
    - Schließlich habe ich "Auswahl als Audiodatei" gewählt - und plötzlich fehlten Daten. Siehe Bildschirmfoto 2!

    Was ist da los? Ist das ein Bug, oder mache ich doch etwas falsch?

    Schöne Grüße,
    Steffen
     

    Anhänge:

    stoman, 25.07.12
    #1
  2. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Ach ja, und das Timing ist nach "Auswahl als Audio-Datei" auch verschoben, wie man auf dem Foto gut erkennen kann. Woran liegt das?

    Schöne Grüße,,
    Steffen
     
    stoman, 25.07.12
    #2
  3. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Hallo Steffen,

    das ist für uns hier grad nicht nachvollziehbar. Aber die Bilder sind schon extrem beunruhigend.
    Was wir gern mal hätten, ist der Schritt VOR deinem hier erstbeschriebenen. Ein Bild vor dem Zusammenfügen der Events.

    Absonsten ist es schon merkwürdig, dass beim 2. Bild nicht einfach nur Stille eingefügt wurde und alles nach hinten geschoben wird, sondern ja alles eher gestreched aussieht.

    Grüße
    Ari
     
    Ari, 25.07.12
    #3
  4. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Dummerweise kann ich das angefragte Bild nicht liefern, da ich den alten Zustand nicht wieder herstellen kann. Ich kann nur versuchen, ihn noch einmal zu reproduzieren, sobald ich mit meiner aktuellen Arbeit (in einer anderen DAW) fertig bin.

    Aber, wie gesagt, das ist mir schon öfter passiert, und ich bin dabei immer so vorgegangen wie oben beschrieben. Vielleicht hängt es mit der Länge des bearbeiteten Materials zusammen? Die Datei ist rund 230 Takte lang.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 25.07.12
    #4
  5. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Vielleicht hilft das noch als Zusatzinformation: Ich habe insgesamt zwei Audio-Dateien in dem Projekt. Auf beiden habe ich die Transienten erkennen lassen. Dann habe ich aus der ersten Datei ein Groove-Preset erzeugt und die zweite auf Basis dessen quantisieren lassen. Im letzten Schritt habe ich mir jede Transiente angesehen, mit der ersten Datei verglichen und manuell verschoben, falls nötig.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 25.07.12
    #5
  6. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Ja wie es klingt und wie du beschreibst, ist es eine ganze Kette von Bearbeitungsschritten. Und nicht nur eine serielle Kette, sondern unteranderem auch Schritte, die ineinander greifen. Und an irgendeinem Schritt hakt es. Bisher kenn ich noch nicht alle Schritte, um es zu reproduzieren.

    Ich habe ebenfalls ein Audio-event genommen, es geschnitten, dann das gemacht, was im 1. Posting beschrieben wurde. Ohne weitere Störfaktoren. Also du musst da irgendwo noch was machen, was ich hier nicht mache.

    Grüße
    Ari
     
    Ari, 25.07.12
    #6
  7. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Noch eine weitere Information: Das Projekt enthält eine Tempo-Spur mit Tempowechsel. Der Wechsel (von 120 auf 100 bpm) kommt aber erst nach der Stelle, an der die Daten fehlen.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 25.07.12
    #7
  8. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Eventuell hat es etwas mit Melodyne zu tun: Obwohl in dem Projekt nur die beiden Spuren existieren und keine von beiden mit Melodyne bearbeitet wurde, (ich finde auch beim besten Willen nirgends einen Hinweis auf Melodyne), blitzt beim Speichern auch kurz "Speichere Melodyne" auf.

    Ich habe jetzt nur noch die fragliche Spur im Projekt, auch im Mixer ist nur diese Spur vorhanden. Der Fehler tritt mit dieser "Bare-Bone"-Version nach wie vor auf. Bei Interesse kann ich Dir das mal irgendwo hoch laden.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 25.07.12
    #8
  9. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Ich kann den Zustand vor dem ersten Bildschirmfoto mittels "Audiopart auflösen" doch wieder herstellen, und dann zeigt sich, dass ich auf der Spur einige Schnitte gesetzt habe. Das könnte ein entscheidender Hinweis sein.

    Die Melodyne-Hinweise irritieren mich. Ich hab in einer Vorversion dieses Projekts mal mit Melodyne gearbeitet. In dieser Version kann ich mich nicht daran erinnern, das getan zu haben. Eventuell habe ich einmal zu Beginn die Spur mit Melodyne analysieren lassen (daran erinnere ich mich nicht mehr sicher, weil's diese Nacht war und ich kurz vorm Umfallen war :D ), aber ganz sicher habe ich keine Melodyne-Bearbeitung gespeichert, und es wird auch auf keinem der Events angezeigt.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 25.07.12
    #9
  10. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    yup. Das Verhalten ist bekannt. (und zugegebenermaßen unschön)
    Es existieren noch die Bearbeitungsdaten in einem Ordner innerhalb dieses Projekts. Lösch den mal per Hand. Dann verschwindet auch sowohl diese Meldung, als auch möglicherweise weitere Seiteneffekte.

    Ari
     
    Ari, 25.07.12
    #10
  11. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Es wird immer kurioser. Wenn ich im Pool die fraglichen "Takes" lösche, verschwinden Teile der bearbeiteten Spur. Offenbar sind das also neue Parts, die durch das Schnibbeln entstanden sind. Die darf ich nicht löschen. Leider kann man sich nicht anzeigen lassen, wo die jeweiligen Parts im Projekt verwendet werden (oder ich finde die Option nicht).

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 25.07.12
    #11
  12. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Ui ui ui, das ist mal wieder son Anflug von Bearbeitungsdurcheinander. Du hast ja schon schwierigkeiten, das alles in Worte zu fassen, und ich in Folge Schwierigkeiten, dass alles im Gehirn zu reproduzieren. Und JETZT soll das Programm da auch noch durchblicken. :D
    *rauchqualm.

    Ich würd sagen, fang mal ganz clean von vorn an!
    Mit einer fertig gerenderten, fertig geschnittenen, sauberen Audioaufnahme. Ohne Stretchin, Melodinisierungen oder sonstwas für Bend-und Pitch-geschichten. Ab diesem Zeitpunkt dürfte eigentlich jeder folgende Schritt sauber funktionieren.

    Sonnengruß
    Ari
     
    Ari, 25.07.12
    #12
  13. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Klar, das habe ich natürlich längst gemacht. Ich habe die fertige Spur statt per "Part als Audiodatei" einfach auf dem herkömmlichen Weg 'raus rendern lassen und dann in der Haupt-DAW wieder importiert.

    Aber mir scheint da ein übler Bug im System zu sein, dem m.E. auf den Grund gegangen werden muss. Und sollte der Bug vorm Fernseher sitzen, wüsste er zumindest gerne, wie er das (wiederholt) hinbekommen hat. ;)

    Bei meiner Haupt-DAW kenne ich inzwischen die Bugs zur Genüge und weiß, wie ich sie umschiffen kann. Bei Studio One bin ich noch in der Explorationsphase. ;)

    Schöne Grüße,
    Steffen (geht jetzt mit 'nem Buch auf den Balkon - alles andere wäre zu schweißtreibend)
     
    stoman, 25.07.12
    #13
  14. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Das mega Problem ist hierbei, (das mein ich jetzt rein objektiv! ;) ) dass du da mal wieder alle möglichen Extremfälle ÜBEREINANDER gepackt hast, und somit ein relativ unsauberer Arbeitsfluss zustande kommen kann. (oder so kommt, wie man hier sieht)

    Ich zähl mal auf, was hier alles mit im Spiel ist:

    - Bend Tool (also Timestretching)
    - Event Zusammenführung
    - Audiobounce (neuschreiben einer Datei)
    - Tempowechsel (möglicherweise mit Timestretch und Quantisierung auf die Einzelevents oder des zusammengefügten Großevents - je nach dem, für was du dich entschieden hast)
    - Groove Quantisierung (mit Übertragung auf eine andere Spur, der das vielleicht nicht ganz steht)

    - Und zu guter Letzt ist da auch noch Melodyne "irgendwo" mit im Spiel.


    Alles zusammen ergibt ein schönen Matsch.
    Und das alles für eine einzige (oder zwei) Audiodateien. Das ist schon ganz schöner Overkill.
    An irgendeinem Punkt hakts, das ist richtig. Den zu finden, wäre schön. Aber ohne deinen haargenauen Ablaufplan zu kennen, ist das kaum möglich. Und ich weiss auch nicht, wie relevant das für andere ist. Denn du bist bisher der erste und einzige, mit solch einem Verbund aus möglichen Fehlerquellen.

    Aber ich bleib dran! :right:
    Ari
     
    Ari, 25.07.12
    #14
  15. JoeBloggs

    JoeBloggs

    Registriert seit:
    20.11.09
    Punkte:
    34
    34
    Keine Ahnung ob mein Problem in die selbe Richtung geht, aber mir kommt das Verhalten (bzw. die Wellenform) bekannt vor.
    Bei mir scheint es allerdings irgendwie mit der Performance zusammen zu hängen vermute ich.

    Bisher ist mir das nur passiert, wenn ich eine Spur aus Ableton Live über Rewire in Audio rendern will:

    Wenn ich dann "Auswahl als Audiodatei" oder "In Audiospur transformieren" mache, kommt es zu diesen typischen kurzen Abschnitten, in denen nur Stille erzeugt wird (Aussetzer) oder kurzen Knacksern, genau wie auf dem Screenshot von Stoman.

    Nun kann man natürlich annehmen, dass es bei mir etwas anderes ist, da es sich um ein "Rewire-Instrument" handelt und das eh so eine Sache ist, wenn Software von unterschiedlichen Herstellern miteinander reden soll. Wollte das nur anmerken, weils auch um das Verhalten beim Audiorendern geht.


    Habe das mal folgendermaßen (auf die schnelle) nachgestellt:

    -neues Projekt ("leerer Song", keine Vorlage von mir)
    -Ableton Rewire-Spur erstellt, ein Pad über 8 Takte spielen lassen, "Auswahl als Audiodatei" -> keine Probleme
    -3 Effektspuren erstellt (1x Room Reverb, 1x Analog Delay, 1x Compressor) -> Aussetzer mit Knacksen und Stille
    -Ableton MIDI-Spur in Audiospur transformiert -> einige Knackser (nicht sichtbar auf dem Screenshot)

    Ich mache das dann immer so, dass ich die Instrumente kurz in Ableton exportiere, ist also ein bisschen nervig, aber kein allzu schwerwiegendes Problem in meiner persönlichen Arbeitsweise. Wollte nur anmerken, dass mir das bekannt vorkommt, obs die selbe Ursache hat kann ich nicht beurteilen.


    Grüße
     

    Anhänge:

    JoeBloggs, 27.07.12
    #15
  16. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Hast du das Ganze mal bei einer anderen Buffer-Size probiert?


    Wirklich jedes Mal ja? Also alle Programme sind frisch geöffnet, es ist ein schmales Arrangement mit nur 1 Spur und 1 Instrument. Und schon dort ballert es Knackser ja? Aber NUR bei der Transformation, richtig?

    Grüße
    Ari
     
    Ari, 27.07.12
    #16
  17. JoeBloggs

    JoeBloggs

    Registriert seit:
    20.11.09
    Punkte:
    34
    34
    kann ich jetzt gerade nicht testen, aber werde ich nachher nochmal mit anderer Buffersize probieren.

    Haste Recht, irgendwie sieht das sehr danach aus. Auf der anderen Seite sind die Effekte keine wirklichen Ressourcenfresser (zumal sie ja noch nicht mal benutzt werden, der Compressor arbeitet ja nicht mal), die Systemlastanzeige ist nur bei 20% oder so, und trotzdem bekommt der Audioexport beim rewire einen Schluckauf (sehe ich auch ganz kurz im Fortschrittsbalken)..nicht nur beim transformieren, sondern auch bei "Auswahl als Audiodatei": nach der eingefügten Stille knackts und das Signal ist wieder da. Hatte das System frisch hochgefahren und vorher keine anderen Projekte/ Programme geöffnet.


    Alles andere ist bei mir wie gesagt bestens..der Audioexport funktioniert ansonsten ohne Probleme und ich arbeite auch viel mit timestretching, nur über rewire mit ableton bekomme ich offenbar ähnliche Ergebnisse wie Stoman. (allerdings habe ich kein Melodyne)


    Und was Audiomaterial, Vsti's und andere Instrumente "innerhalb S1" betrifft ruckelt es noch lange nicht und wird alles korrekt in Audio umgewandelt.


    Naja sieht vielleicht doch nach nem anderen Problem aus, obwohl das Ergebnis sehr ähnlich ist und das Audioexportieren betrifft..wollte den Thread nicht mit meinem Problem kapern ;)
     
    JoeBloggs, 27.07.12
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.