Information ausblenden

Aufstellung von M-Audio BX8 D2

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von neu, 22.02.20.

  1. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.356
    1356
    Hallo Forum,

    ich habe mir vor kurzem oben genanntes Monitorpaar gebraucht zugelegt und möchte es jetzt bestmöglich aufstellen. Da ich in einem Zimmer lebe und es auch nur eine mögliche Wand gibt, an der ich mein Musikzeug habe, sind die Möglichkeiten sehr begrenzt. Trotzdem möchte ich das rausholen, was ich mittels des Stellens rausholen kann. Dazu hätte ich ein paar Fragen:

    1.) macht es für die Akustik einen großen Unterschied, die Boxen in Ohrhöhe (gleichschenkliges Dreieck) mit Abkoppelung (zB halbe Tennisbälle oder gekaufte Ständer) ...
    a) auf einen Tisch zu stellen
    b) neben dem Tisch auf dem Boden zu stellen?

    2.) wie entscheidend für die Abhörakustik ist der Abstand der Boxen(rückseite) zur Wand? (Ich habe gelesen, diese müssten in mindestens 50 cm Entfernung stehen)?

    3.) Kann ich innerhalb meiner RME Babyface Pro "akustisch relevant" eventuelle EQ anpassungen vornehmen, um ein "besseres" Ergebnis zu bekommen, oder ist davon eher abzuraten (direkt an den Boxen gibt es keine EQ-Regelung)?

    Ich weiß, dass meine SItuation nicht ansatzweise otimal ist, ich den Raum sehr wahrscheinlich akustisch optimieren müsste und auch die Boxen sehr wahrscheinlich keinem professionellen Anspruch genügen. Mir geht es darum beim Produzieren ein besseres Ergebnis für den Mixingprozess zu erzeugen -> bis dato habe ich über meine 20 Jahre alte Aiwa-Anlage produziert ;-)

    Danke für jede Hilfe / jeden Tipp!
     
    neu, 22.02.20
    #1
  2. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.887
    10887
    Da hast du dir wuchtige Dinger geholt. Als Hauptabhöre ?
    Habe auch die Bx8, aber als zweitabhöre, um den Bassbereich nochmal gegenzuchecken (tatsächlich als einfacher Sub Ersatz)
    Kann an mir liegen, aber die Bx8 als Hauptabhöre wären mir generell zu doll im Bassbereich.
    Im Gegensatz zu meinen 5" Monitoren empfinde ich die auch nicht linear genug.
    Auch wenn ich Gefahr laufe durch meine Unwissenheit daneben zu liegen, so würde ich zu einem kleineren Paar raten, insbesondere, wenn die Abhörumgebung nicht optimal ist.
     
    stereolli, 22.02.20
    #2
    neu bedankt sich.
  3. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.356
    1356
    @stereolli danke für deine EInschätzung! Ich habe diesem Test vertraut: https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/m-audio-bx8-d2/3.html und auch hier schnitten sie halbwegs passabel ab: https://www.testberichte.de/p/m-audio-tests/bx8-d2-testbericht.html

    Ich habe sonst leider auch wenig Ahnung, aber um einiges besser als meine alte Aiwa-Hifianlage samt Boxen werden sie wohl sein, denke (hoffe) ich. Brauche sie wie geschrieben zum Produzieren und habe die Hoffnung dann intuitiv soundtechnisch "bessere" Entscheidungen zu treffen, so dass die Grundlage für einen Mix brauchbarer wird.
     
    neu, 22.02.20
    #3