Aufnehmen mit native Instrument Maschine +

  • Ersteller Yucatek
  • Erstellt am

Y
Yucatek
Sample Schubser
Registriert
07.07.21
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
3
Hey Leute , vielleicht kann mir hier ja hier jemand helfen?
Also mein Problem ist ,ich würde gerne meine Perfomance mit der Maschine + aufnehmen. Das heißt unterschiedliche Pattern und Automation oder Makros die ich eingestellt habe. Sozusagen meine Jam Session mitschneiden. Nun mein Problem ist ich habe zwar ne Möglichkeit gefunden mit Guitar rig 6 ein Mitschnitt zumachen. Habe aber immer irgendwann ein schnarren im Bass obwohl ich ein Limiter auf den Masterkanal gesetzt habe und aufpasse das ich nicht über 0db komme im Mixer. Selbst in Guitar rig 6 hab ich den Limiter aktiviert habe Und die Lautstärke reduziert das das ich nicht über - 5.0 db komme. Trotzdem fängt des meist nach 10min oder 15 min an zuschnarren und versaut mir meine Aufnahme. Hat da jemand mit Erfahrung ? Oder könnte mir jemand sagen was ich da zum Teufel nochmal nicht beachtet hab oder ob das für längere aufnahmen gar nicht geeignet ist??

Ich habe es auch schon einmal mit Abelton 10 live probiert aufzunehmen aber kenn mich mit den Programm wenig aus und da ist mein Problem das ich wenn ich etwas aufnehme möchte, immer nur ein Kanal auf genommen wird anstatt mein ganzes Projekt. sprich ich habe 10 min nur die gleiche Spur aufgenommen.
Ich weiß es ist bestimmt nur ne Einstellungssache und ich habe auch schon ein paar Videos zum Thema Multioutput gefunden. Diese haben aber irgendwie nicht meine Fragen beantworten können.

Ich benutze die Maschine als DAW mit Maschine2 Software und habe ein Audio 6 Audiointerface von Native.
das sind meine technischen Voraussetzung.

Hoffe es kann mir hier Jemand ne Antwort oder ne alternative dazu geben. Damit ich endlich ne Aufnahme machen kann die auch etwas taugt.

Danke im voraus. :)
 
S
starcorp
Registriert
11.10.07
Beiträge
858
Punkte Reaktionen
191
Punkte
1.520
Ist die M+ im Contoller mode oder stand alone?
 
Y
Yucatek
Sample Schubser
Registriert
07.07.21
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
3
Benutze die M+ als DAW
Als standalone eher selten.
 
Supercreative
Supercreative
Registriert
29.06.14
Beiträge
1.153
Punkte Reaktionen
556
Punkte
2.916
Benutze die M+ als DAW
Als standalone eher selten.

Ersteinmal:
:welcome:
Es wäre gut, wenn Du Dich und dein Background kurz vorstellst. Wie lange Du schon Musik machst, welche Erfahrungen hast Du bereits gesammelt, etc..

Zunächst eine kurze Klarstellung: Maschine ist keine (richtige) DAW.
Wenn Du also den M+-Controller mit dem Rechner verbunden hast, und zugleich die Maschine-Software nutzt, befindest du dich im sogenannten CONTROLLER-MODE. Der Begriff STANDALONE ist bei der M+ belegt und steht für den Einsatz ohne Computer.

In beiden Fällen kannst Du problemlos Deine LIVE PERFORMANCE aufnehehmen. Das geht über die SAMPLING-Funktion. Hier wählst Du INTERNAL sowie den MASTER KANAL als Source. Sobald Du das Sampling startest wird alles auf den vorher angewählten Soundslot aufgenommen. -> FERTIG

Zusätzlich kannst Du noch Maschine als Software-Intstanz(en) in einer DAW (bspw. Ableton) als Plugin laufen lassen. Dann wird deine "Performance" (gem. Routing) auch in der DAW aufgenommen. Hier ist - je nach DAW - das richtige Routing entscheidend!
 

Ähnliche Themen

R
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
13K
twinnpeaks
twinnpeaks
JuergenDrogies
  • Artikel
Antworten
8
Aufrufe
36K
greenman
greenman
RefinedRough
Antworten
10
Aufrufe
3K
jet2
jet2

Oft gelesene Themen

Oben