Aufnahmeraum ausmessen

  • Ersteller LIQUIDAETHER
  • Erstellt am

LIQUIDAETHER
LIQUIDAETHER
Registriert
28.04.10
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
Hallo Leute.

Nachdem mir mein Schlagzeugraum knapp 12 Jahre gute Dienste geleistet hat ist es gg. Ende des Jahres Zeit für etwas frischen Wind...

Nun habe ich mir den Großteil der FAQ durchgelesen und es scheint mir als würde es sich hier überwiegend um die Ausmessung von Regieräumen gehen. Soweit so gut.

Ich wüsste nun gerne wie ich am besten vorgehe um einen Aufnahmeraum auszumessen, sprich wo positioniere ich hier die Boxen etc.

Sollte ich in den FAQ etwas überlesen habe wäre es nett mich kurz mit der Nase draufzustubsen, wie man so schön sagt. :)

Vielen Dank und auf bald.
 
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
hi,

aufnahmeräume ausmessen mit normalen lautsprechern ist nur bedingt sinnvoll.
maximal bis zur 3fachen schröderfrequenz ist die messung beurteilbar.
also bis rund 300hz maximal.

für messungen darüber brauch man ein dodekaeder

aber im grunde misst man keinen aufnahmeraum aus.
denn es gibt keine richtlinien für aufnahmeräume in denen verschiedene quellen/instrumente mit verschiedenen richtcharakteren an verschiedenen orten aufgenommen werden.

was der eine an aufnahmeklang total geil findet mag der nächste gar nicht.
es ist also völlig subjektiv.

ein bekanntes beispiel sind drums.
der eine mag diffusen raumklang auf den drums und dann gibts die die ihren drumraum absichtlich mit fliesen ausstatten damit es richtig scheppert.

für einen multifunktionalen aufnahmeraum sorgt man im bass und grundtonbereich für ruhe.
mit superchunks oder sonstigen breitbandige bassabsorbern.
das muss aber oft nicht annähernd so extrem tief und stark wirken wie im regieraum.

den mitten und höhenbereich gestaltet man dann modular.
z..b. mit stellwänden

vqiijdmb44.jpg


je nachdem ob man einen lebendigeren oder trockenen aufnahmeklang brauch kann man sich das ganze so gestalten wie es einem abgehört in der regie am besten gefällt.

das abhören in der regie ist quasie die messung.

lg
 
LIQUIDAETHER
LIQUIDAETHER
Registriert
28.04.10
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
Hallo Black Bender.

Klasse, das sind schoneinmal viele sinnvolle Infos für mich. Vielen Dank.

Ich glaube ich bin mittlerweile einer der Menschen die ihren Drum- bzw. Aufnahmeraum eher lebendig, aber mit der Option das Ganze auch wieder ein wenig 'abzutöten', haben wollen.

Eine Idee dafür ist die Rückwand zur Hälfte mit Steinriemchen (k.A. wie die richtig heißen ;)) und Holz sowie den Boden mit Laminat etc. auszustatten.

Generell hat sich bisher keine Band über den Sound beschwert und ich fand es auch immer recht ausgewogen, nur 'obenrum' nicht gerade offen aufgrund der recht intensiven Verwendung von Noppenschaumstoff. Hehe.

Die gezeigten Stellwände sind klasse! Aus Deiner Fertigung? Speziell die Oberseite reizt mich, denn sowas wollte ich u.U. auch noch im Aufnahmeraum verbauen. :)

Gruß.
 
D
Dresi
Registriert
01.11.12
Beiträge
71
Reaktionen
8
Punkte
104

Sehr schön!

"Schnippelst" Du die Skylines selber (kann mir zeitlich kaum vorstellen, dass dies im Gewerbe kostendeckend möglich ist) oder kaufst Du sie zu (Vicoustic / mbAkustik)

Beste Grüße,
Andreas
 
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
Die gezeigten Stellwände sind klasse! Aus Deiner Fertigung?

ja. recht neues design.
weil ich bisher kein optimales aufnahmeraum design hatte und die nachfrage danach wuchs.


skylines sind ohne weiteres nicht wirtschaftlich baubar.
aus einzelteilen kleben sieht zudem auch nicht verkaufbar aus.


"Schnippelst" Du die Skylines selber (kann mir zeitlich kaum vorstellen, dass dies im Gewerbe kostendeckend möglich ist) oder kaufst Du sie zu (Vicoustic / mbAkustik)

ich hab einen guten wiederverkäufer-deal mit einem vicoustic-vertrieb gemacht und nehm da jetzt regelmäßig für dieses design größere mengen ab. dann passt es auch mit den preisen.
diese skylines sind für diese anwendung nahezu perfekt.
jedes selbst gebaute 2D-modul würde vom arbeitsaufwand nicht wirtschaftlich sein.
man müsste dann mondpreise aufrufen.

lg
 
LIQUIDAETHER
LIQUIDAETHER
Registriert
28.04.10
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
Klingt sehr gut, kannst Du mir eine Preisliste oder dergleichen schicken? :)
 
D
Dresi
Registriert
01.11.12
Beiträge
71
Reaktionen
8
Punkte
104
ich hab einen guten wiederverkäufer-deal mit einem vicoustic-vertrieb gemacht und nehm da jetzt regelmäßig für dieses design größere mengen ab. dann passt es auch mit den preisen.
diese skylines sind für diese anwendung nahezu perfekt.
jedes selbst gebaute 2D-modul würde vom arbeitsaufwand nicht wirtschaftlich sein.
man müsste dann mondpreise aufrufen.

lg

Das hatte ich befürchtet. Ich hatte schon auf eine einfachere oder günstigere Lösung gehofft, doch da gibt es wohl nichts. Entweder "teuer" kaufen (ich bräuchte 12 Stück) oder zeitintensiv selbst bauen.




Klingt sehr gut, kannst Du mir eine Preisliste oder dergleichen schicken? :)

Ich glaube Bender verkauft nur Gesamtkonzepte !?!
 
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
hi,

ich verkauf die 2d elemente nicht separat. nur als einheit in einem moduldesign wie man es auf dem bild sieht.

google einfach mal nach vicoustic. es gibt da genügend händler von dem zeug.

ich hab halt meinen eigenen "kram"
ich verkauf einzelne module an fremde studiodesigner (kann auch ein privater sein der sein studio selbst plant und meine module für einsetzen will)
oder halt als komplettkonzept von mir. also alles von mir geplant.
dann kann man sich entscheiden ob man selber nach meiner bauanleitung alles selbst bauen will oder einzelne sachen geliefert haben möchte aus meiner werkstatt.
kommt halt immer drauf an was man ausgeben kann, wieviel zeit man hat, wie hoch der anspruch ist und wie handwerklich man ausgestattet ist.

lg
 
LIQUIDAETHER
LIQUIDAETHER
Registriert
28.04.10
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
Hast Du überhaupt soetwas wie eine Preisliste für das was Du anbietest oder machst Du das projektbasiert?

Noch eine andere Frage. Was würdest Du mir anbieten bzw. raten um die Mitten meines Raums zu 'scoopen'. Nicht mobil, sondern fest angebaut. :)
 
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
Hast Du überhaupt soetwas wie eine Preisliste für das was Du anbietest oder machst Du das projektbasiert?

teils teils.
es gibt schon sowas wie grundpreise und tarife. aber die projektbezogenheit ist fundamental.
es gibt nur preise bei wirklich ernsthaften anfragen.
preise aus neugier gebe ich nicht raus und preislisten möchte ich nicht.
ich bin eigentlich das genaue gegenteil von versandhaus kleiner minimodule wie z.b. mb oder hofa es macht.
ordentliche modulgrößen, anpassung und konfektionierbarkeit ist mein prinzip.





Noch eine andere Frage. Was würdest Du mir anbieten bzw. raten um die Mitten meines Raums zu 'scoopen'. Nicht mobil, sondern fest angebaut.


was verstehst du unter scoopen?

ich würde dir als erstes raten so wenig maßnahmen wie möglich im mitten und höhenbereich fest zu installieren.

es gibt ansonsten keine pauschale antwort weil mir unzählige daten zu deinem projekt fehlen.
z.b.
raumgröße (sehr gute skizze mit allen details und raumhöhe)
fotos
anforderungen
welche instrumente

usw usw.

du solltest dann am besten einen extra thread aufmachen.

lg
 
LIQUIDAETHER
LIQUIDAETHER
Registriert
28.04.10
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
Sorry, 'scoopen' sollte sowas wie 'Mitten cutten' bedeuten. :)
 
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
is einfach

hochtonreflektierenden breitbandabsorber bauen.

lass dich einfach vom bethanien projekt in den stickys inspirieren.

lg
 
LIQUIDAETHER
LIQUIDAETHER
Registriert
28.04.10
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
Das klingt super! Ich schaue direkt mal in die Stickies rein. Bin gespannt...

Vielen Dank und auf bald.

Wenn es in die heiße Phase geht poste ich wieder etwas zu dem Thema hier. Bin ersteinmal bis Mitte Dezember ausgebucht. :)
 
LIQUIDAETHER
LIQUIDAETHER
Registriert
28.04.10
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
is einfach

hochtonreflektierenden breitbandabsorber bauen.

lass dich einfach vom bethanien projekt in den stickys inspirieren.

lg

Der Bethanien-Thread ist ziemlich lang und ich habe ebenso wenig Zeit weil viiiiel Arbeit. Könntest Du mir einen kurzen Tip geben wo im Thread Infos zum Breitbandabsorber finde?


Viiiiiiiiiielen Dank (ja ich weiß das das 'i' auf meiner Tastatur hängt! ;)).
 
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
Hi,

du findest in dem Thread sehr schön die Grundlagen erklärt wie man einen porösen Absorber frequenzabhängig reflektierend gestaltet.

Das ganze musst du dann auf dein Vorhaben adaptieren.

Wenn du alles selbst planen und bauen willst kommst du um ein zeitintensives Selbststudium mit Hilfe dieses Forums nicht herum.

LG
 
LIQUIDAETHER
LIQUIDAETHER
Registriert
28.04.10
Beiträge
27
Reaktionen
0
Punkte
31
Hallo.

Vielen Dank, Message ist angekommen. :)
 

Ähnliche Themen

M
  • Artikel
Testberichte 2CAudio Aether
Antworten
1
Aufrufe
36K
Kobold
K
M
Antworten
0
Aufrufe
26K
M
popsta
Antworten
0
Aufrufe
1K
popsta
popsta
 

Oft gelesene Themen

Oben